Bücher aus dem Sarganserland

90 Alpen im Sarganserland

 

von Christoph Müller, Walenstadt

 

Wanderberichte mit Bezug auf die Alpbewirtschaftun

 

Der Autor beschreibt seine Wandereindrücke auf den alten Bergwegen. Jedes Mal war es für ihn ein Glücksgefühl, aus dem schattigen Wald eines engen Tals auf die Weite einer Alp hinauszutreten. Jede einzelne Alpenwanderung hatte ihren eigenen Wert, den des Erlebnisses, es geschafft zu haben, sich auf einer Bank auszuruhen, die Aussicht zu geniessen, einen warmen Kaffee mit einem Stück Käse zu goutieren bei einem Gespräch mit dem Älpler.

Das vorliegende Buch enthält jeweils einen Wanderbericht, einen Routenbeschrieb mit Zeittabelle. Das Buch ist reich bebildert.

Softcover, 266 Seiten, Format 225 x 160 mm, ISBN 978-3-907926-67-3, Sarganserländer Verlag
CHF 43.- (+ CHF 9.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Von Abach bis Zerfina

von Valentin Vincenz und Pius Rupf

Das Sarganserland im Spiegel der Namenlandschaft 

Die einzigen Zeugen der alträtoromanischen oder churwelschen Sprache, die vor der Einwanderung der Alemannen im Mittelalter zwischen Pfäfers und Murg gesprochen wurde, sind die Orts- und Flurnamen unserer Region. 

In diesem Buch wird aufgrund der Benennungsmotive von etwa 500 ausgewählten alträtoromanischen und 100 alemannischen Namen aufgezeigt, dass die Namenlandschaft einen Spiegel der Siedlungs-, Sprach-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des Sarganserlands darstellt. Das vorliegende Buch wird mit einer Fotodokumentation des Fotografen und Journalisten Pius Rupf anschaulich aufgewertet.

Der Autor Valentin Vincenz ist Romanist, Sprachforscher und ehemaliger Lehrer der Kantonsschule Sargans. Er verfasste bereits mehrere Publikationen zur Namensforschung in wissenschaftlichen Zeitschriften und Tageszeitungen.

Hardcover, 288 Seiten, Format 235 x 170 mm, ISBN 978-3-907926-66-6, Sarganserländer Verlag
CHF 39.- (+ CHF 9.- Porto/Verpackung)
Bestellen

150 Jahre Ärzteverein Werdenberg/Sargans

Buch «Fortschritt durch Bildung, Wissenschaft und Zusammenarbeit»

Der Ärzteverein Werdenberg/Sargans wurde am 10. Oktober 1863 von elf Ärzten aus den Gemeinden Flums, Mels, Sargans, Ragaz, Pfäfers, Pfäfers, Azmoos, Buchs, Werdenberg und Gams in Heiligkreuz gegründet.

In der Festschrift wird neben einem historischen Rückblick in die Zeit vor der Gründung des Vereins vor allem das heutige, vielfälltige medizinische Lebenim Sarganserland und im Werdenberg dargestellt.

Hardcover, 228 Seiten, Format 215 x 275 mm, ISBN 978-3907926-62-8, Sarganserländer Verlag
CHF 30.- (+ CHF 9.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Im Birnbaumschatten

von Gisela Salge

Geschichten & Märchen

«Im Birnbaumschatten» ist ein Buch der genauen Beobachtung. Still, differenziert und zugleich farbenprächtig erzählt Gisela Salge in diesen sechunddreissig Geschichten Begebenheiten aus dem Alltag. Das Spektrum dieser literarischen Miniaturen reicht von der Anekdote, der Kurzgeschichte und dem Fragment bis hin zur Märchenerzählung.

Gisela Salge, geboren 1943, seit 2004 wohnhaft in Mels, ist an vielfältigen literarischen Aktivitäten beteiligt: am jährlichen Spaziergang der Gruppe Literatur im Sarganserland und einer Schreibwerkstatt etc.

Hardcover, 210 Seiten, Format 115 x 190 mm, ISBN 978-3-907-926-61-1, Sarganserländer Verlag
CHF 28.- (+ CHF 7.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Walensee-Schiffahrt

von Guido Städler

Die Dampfschifffahrt auf dem Walensee schreibt in ihrer Anfangsphase schweiz- und europaweit Geschichte: Das DS Linth Escher I fährt 1837 als ers-tes eisernes Schiff in der Schweiz und in Zentraleuropa. 1845 kommt das DS Delphin als erstes Schraubendampfschiff der Schweiz zum Einsatz. Und vermutlich ist das MB Electra 1895 das erste batteriebetriebene Schiff der Schweiz. 1976 verkehrt mit dem MS Churfirsten das erste Zweideckschiff auf dem Walensee. 175 Jahre nach dem ersten Dampfschiff prägt das MS Quinten II nach einer Generalrevision 2012 als praktisch neues Schiff das Tourismusangebot in der Region Sarganserland-Walensee.

Hardcover, 240 Seiten, Format A4 210 x 297 mm, ISBN 3-907926-60-9
CHF 49.- (+ CHF 8.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Kalendergeschichten

von Alois Senti

«Kalendergeschichten» wollen Leserinnen und Leser warnen und belehren und sind an Ort und Zeit gebunden. Wenn man einen Vorfall nicht selber erlebt hat, war es ein Grossvater oder die Mutter, die sich daran erinnerten. Geister und Hexen gab es. Wer es nicht glaubt, soll es lesen. Dafür sind die Sagensammlungen da. Im Sarganserland sind es die 1974 und 1998 erschienenen Sagensammlungen von Alois Senti und die sie begleitenden Hefte der «Terra plana». Die darin enthaltenen Erinnerungen an bestimmte Vorkommnisse in Haus und Stall verbreiten sie unter dem Titel «Kalendergeschichten» des einst sagenkräftigen Sarganserlandes.

Hardcover, Format 160 mm x 240 mm, ISBN 3-907926-57-9
CHF 39.- (+ CHF 9.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Wirtshausschilder und Wirtshausnamen im Sarganserland

von Leo Pfiffner

In einem ersten Teil befinden sich die Schilder vieler Gaststätten im Bezirk Sargans. Zu den Namen sind interessante, kurze historische Hinweise zu finden, die meistens Bezug nehmen auf das Christentum oder die Religionen. So etwa Drei Könige, Löwen, Traube, Sternen, Sonne, Schäfli usw.

Im zweiten Teil sind nahezu lückenlos rund 150 Namen von Wirtschaften unserer Gegend aufgeführt. Sie sind nach Sachgebiet wie Berge, Wasser, Natur, Geschichte, Erbauer, Verkleinerungsformen und modernen Bezeichnungen gegliedert.

Zum Büchlein hat Ortspräsident Ignaz Kalberer von Mels das Vorwort geschieben.

Hardcover, Format 155 x 210 mm, ISBN 978-3-907926-64-2
CHF 20.- (+ CHF 4.- Porto/Verpackung)
Bestellen

Es begann im Drachenloch...

von Paul Gubser

Zu allen Zeiten zogen Menschen zu Fuss, zu Pferd oder auf Fahrzeugen durch das Seeztal auf oder ab.Die günstige Lage als Durchgangsland macht das Sarganserland zu einem begehrten, oft heiss umstrittenen Gebiet. Die Bevölkerung erlebte schwere Zeiten, bis sie 1798 die volle Freiheit und Unabhängigkeit erhielt.

Im Buch «Es begann im Drachenloch...» hat der Autor alle Ereignisse seiner langjährigen geschichtlichen Forschungen einfliessen lassen. Im Sinne einer guten Verständlichkeit sind die Texte einfach gestaltet. Zahlreiche Zeichnungen und Bilder illustrieren die Chronik vom Drachenloch bis ins 19. Jahrhundert.

Somit liegt nun eine Chronik des Sarganserlandes vor, die wirklich umfassend und auch gründlich belegt ist.

Dr. Kurt Furgler schreibt im Geleitwort: «Wer das Gestern nicht kennt, versteht das Heute nicht und ist nicht gewappnet für das Morgen.»

Hardcover, Format 243 x 235 mm, ISBN 3-907926-19-6
CHF 39.- (+ CHF 8.50 Porto/Verpackung)
Bestellen

Kurhaus Tannenboden Flumserberg (1914 - 2014)

Das mit Zahlreichen Bildern illustrierte Buch zeigt die traditionsreiche Geschichte des Hotel Tannenboden.

Die Familie Kurath lädt Sie auf eine Zeitreise durch die letzten hundert Jahre ein.

In diesem Buch finden Sie in zehn Kapiteln spannende Berichte mit schönen Bildaufnahmen, die von den Anfängen bis zum heutigen Tag und einem kleinen Ausblick in die Zukunft reichen.

Hardcover, Format 245 x 290 mm, ISBN 978-3-907926-65-9
CHF 35.- (+ CHF 9.- Porto/Verpackung)
Bestellen

ePAPER

Mit dem Sarganserländer ePaper holen Sie sich den Sarganserländer digital auf Ihren Bildschirm inklusive des ganzen Archivs aller bisherigen Zeitungen (ab Jahr 2003)

Zum ePaper

NEWS AUS DEM SARGANSERLAND

ZEITUNGSABO JETZT BESTELLEN!