immo.sarganserlaender.chEventbus
/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

immo.sarganserlaender.ch

Rubriken

|   Region

17-Jähriger bei Frontalkollision in Medels schwer verletzt

Bei einer Frontalkollision auf der Autostrasse A13 in Medels GR haben sich am Mittwochabend drei Personen verletzt, eine davon schwer. Ein Irrtum führte zu dem folgenschweren Unfall.

Keystone-SDA

Ein 62-jähriger Kurierfahrer fuhr mit seinem Lieferwagen am Mittwoch um 21.15 Uhr von San Bernardino in Richtung Thusis. Dabei überholte er ein Auto, weil er glaubte, auf der Autobahn zu sein, wie die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag mitteilte.

Aufgrund des Überholmanövers kam es zu der Frontalkollision mit dem Auto eines 20-Jährigen. Der 17-jährige Beifahrer wurde dabei eingeklemmt und schwer verletzt. Er sei auf der Unfallstelle ansprechbar gewesen, sagte die Kantonspolizei auf Anfrage von Keystone-SDA.

Armeeangehörige, welche gerade einen WK absolvierten, betreuten den Schwerverletzten notfallmedizinisch bis zum Eintreffen der Ambulanz. Nachdem der Mann befreit wurde, flog ihn die Rega ins Kantonsspital nach Chur.

Ein zweiter Rega-Helikopter flog den leichtverletzten 20-jährigen Autofahrer nach Thusis. Der Kurierfahrer wurde mit der Ambulanz ebenfalls ins Spital nach Thusis gebracht. Die Kantonspolizei ermittelt nun die genaue Unfallursache.

Zurück