/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Abo aktivieren

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

Rubriken



|   Wirtschaft

Über drei Viertel der Führungskräfte 2021 ohne Lohnerhöhung

Aufgrund der Pandemie werden viele Schweizer Führungskräfte dieses Jahr bei der Lohnrunde leer ausgehen. Das zeigt eine Lohnstudie des Beratungsunternehmens Robert Walters. Demnach kann sich weniger als jeder vierte auf eine Lohnerhöhung freuen.

Keystone-SDA

Dennoch blickten 65 Prozent der Führungskräfte mit Zuversicht in die Zukunft ihres brancheneigenen Arbeitsmarktes, schreibt Robert Walters in einer Mitteilung vom Montag. Das Personalberatungsunternehmen hat für seine Lohnstudie Daten aus Personalvermittlungsgesprächen 2020 sowie aus einer Online-befragung von 300 Führungskräften in der Schweiz zusammengetragen.

Zu den Glücklichen, deren Lohn steigen dürfte, gehören etwa Mitarbeitende mit juristischer Verantwortung wie Compliance Officer. Ihr Lohn könnte je nach beruflicher Erfahrung zwischen 7 bis 17 Prozent steigen. Auch im Technologiebereich winken Lohnerhöhungen, zum Beispiel für Software Engineers (+13%). Aber auch Führungskräfte, die Warenflüsse optimieren und kontrollieren wie Head of Supply Chain oder Planning Director (jeweils +10%), sind nun gefragt ebenso wie Finanzchefs (+8%).

Zurück