immo.sarganserlaender.chEventbus
/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

immo.sarganserlaender.ch

Rubriken

|   Boulevard

Cassis ermuntert Charles zu Skiferien in der Schweiz auch als König

Bundespräsident Ignazio Cassis hat beim neuen britischen König Charles III. bei einem Empfang für Skiurlaube geworben. "Ich habe in Erinnerung gerufen, dass er auch als König in der Schweiz willkommen ist für seine Sportferien", sagte Cassis am Montag im Blick TV.

Keystone-SDA

Der Schweizer Bundesrat hatte den britischen König am Abend vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. im Buckingham-Palast beim Empfang von zahlreichen Staats- und Regierungschefs sowie gekrönten Häuptern aus aller Welt getroffen. Cassis sagte dem Monarchen dem Interview zufolge, dass sich die Schweiz stets über einen Besuch freuen würde.

Es sei eine grosse Ehre gewesen, den König und dessen Frau Camilla persönlich kennenzulernen, sagte Cassis weiter. Es sei allerdings ein kurzer Austausch gewesen, angesichts der zahlreichen anwesenden Staatsoberhäupter.

Am Montag nahm Cassis in London am Staatsbegräbnis für die am 8. September im Alter von 96 Jahren auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral gestorbene Queen teil. Er sass bei der Abdankung in der Westminster Abbey direkt neben US-Präsident Joe Biden und dessen Frau Jill. Die beiden Staatsmänner gaben sich kurz die Hand und sprachen laut Cassis über die britisch-amerikanischen Beziehungen, ehe sie ihre Plätze einnahmen.

Stammgast in den Bündner Bergen

Charles war vor seiner Ernennung zum König Stammgast auf Bündner Skipisten. Er verbrachte bislang über 40 Mal seine Skiferien in der Schweiz - an seinem bevorzugen Ferienort Klosters. Oft wurde er mit seinen beiden Kindern William und Harry gesehen.

1980 machte Charles Schlagzeilen, als er sich als Schutz vor Paparazzi auf der Skipiste mit einer Brille, falscher Nase und Bart zeigte. Er wurde allerdings trotzdem erkannt. 1988 wurde er beinahe von einer Lawine erfasst. Ein Freund von ihm, der Stallmeister der verstorbenen Queen, kam dabei ums Leben.

Zurück