/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Abo aktivieren

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

Rubriken



|   Aktuell

Drohende Gewitter: Bleibt das Sarganserland erneut verschont?

Am Wochenende drohen in der Schweiz erneut heftige Gewitter. Das Sarganserland könnte aber wieder Glück haben.

von Reto Vincenz

Nach dem Regen ist in diesem «Sommer» offenbar vor dem Regen. Denn während aktuell Temperaturen um die 30 Grad die Menschen glücklich machen, warnt «Meteonews» bereits wieder vor heftigen Gewittern. Diese sollen am kommenden Wochenende übers Land ziehen und auch Starkregen mit sich bringen.

Der Verantwortliche für diese Prognose von «Meteonews»: «Sarganserländer»-Hausmeteorologe Roger Perret. Auf Anfrage der Redaktion bestätigte der Heiligkreuzer die möglichen «heftigen Gewitter». Diese könnten im Verlauf des Samstags oder in der Nacht auf Sonntag die Schweiz treffen. Allerdings: Wo das genau sein wird, ist im Moment noch unklar. «Für lokale Prognosen ist es zu früh, der Samstag ist noch weit weg», sagt Roger Perret.

Glück dank Südströmung?

Und trotzdem: Die Chancen sind intakt, dass das Sarganserland auch diesmal vor allzu grossem Ungemach verschont bleiben wird. Perret: «Die Höhenströmung ist recht südlich, womit wir im Sarganserland meistens um die starken Gewitter herum kommen. Diese sehe ich – mit aller Vorsicht – weiter westlich, wobei die Daten sich noch ändern können. Ganz ausschliessen würde ich starke Gewitter bei uns deshalb im Augenblick noch nicht.»

Sicher ist bereits: Sonnenhungrige sollten die Tage bis Samstag unbedingt nutzen. Auch im Sarganserland. Denn: «Mit den einsetzenden Gewittern ist dann für ein paar Tage das ruhige Sommerwetter auch bei uns vorbei. Bis Mitte kommender Woche wird es wohl immer wieder gewittern und regnen», trifft Perret mitten ins Herz der Badefreunde. Wie viel Wasser insgesamt auf die immer noch gut gesättigten Böden treffen wird, ist noch unklar.

Zurück