immo.sarganserlaender.chEventbus
/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

immo.sarganserlaender.ch

Rubriken

|   Lokalsport

Kein Schweizer Exploit zum Auftakt der Heim-EM

Lea Meier belegt zum Auftakt der Biathlon-EM in Lenzerheide im Einzel über 15 km als beste Schweizerin Platz 33. Sie büsst auf die siegreiche Deutsche Lisa Maria Spark gut vier Minuten ein. Der Ragazer Dajan Danuser lief auf Rang 78.

Keystone-SDA/sl

Von den Schweizer Männern schaffte es beim überlegenen Sieg des wie Spark fehlerfrei schiessenden Norwegers Endre Strömsheim keiner in die Top 50. Als bester aus dem zum Einzel-Wettkampf über 20 km gestarteten Quartett klassierte sich Sandro Bovisi im 55. Rang. Der Ragazer Dajan Danuser zog bei seiner EM-Premiere vor allem bei den ersten beiden Schiessen einen schwachen Tag ein. Nur vier von zehn Scheiben traf Danuser. Bei den nächsten beiden Schiessen leistete er sich dann nur noch zwei Fehler. So resultierte am Ende der 78. Platz. Die nächste Bewährungschance erhält der 26-jährige Ex-Langläufer am Freitag im Sprint.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten ist im Biathlon der sportliche Wert von Europameisterschaften gering. Die Elite hat sich nach anstrengenden Wochenenden im Weltcup ins Trainingslager zurückgezogen und treibt die Vorbereitungen auf die WM in Oberhof voran, die in zwei Wochen beginnt. Endre Strömsheim kann auf Weltcup-Niveau bei sieben Starts als Bestresultat einen 12. Rang vorweisen, den er vor zwei Jahren erreicht hat. Aktuell startet der 25-Jährige im unterklassigen IBU-Cup. Die drei Jahre jüngere Spark kann noch keine Weltcup-Einsätze vorweisen.

Die EM in Lenzerheide dient den Organisatoren um Jürg Capol als Testlauf. Mitte Dezember gastiert erstmals der Weltcup-Tross in der Schweiz, im Februar 2025 folgen die Weltmeisterschaften.

Zurück