/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Abo aktivieren

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

Rubriken



|   Kultur

Openair auf dem Zürichsee: Acts auf dem Wasser, Party am Ufer

Am Zürichsee soll der Festivalsommer nicht ins Wasser fallen; stattdessen gibt es ein Openair auf dem Wasser: Schweizer Musikgrössen treten auf einer schwimmenden Bühne auf, am Ufer soll der Sound über Kopfhörer für Partystimmung sorgen.

Keystone-SDA

Seven, Anna Rossinelli, Luca Hänni, James Gruntz, Dodo, Adrian Stern, Dabu Fantastic und 77 Bombay Street - sie alle sollen am Zürichsee für Festivalstimmung sorgen. Geplant sind vom 19. bis 29. August acht Konzerte in sieben Gemeinden. Sunrise Skylight Zürisee Sessions heisst das Festival.

Wer hinter dem Festival steckt, verrät der Name. Sunrise UPC teilte gemeinsam mit den beiden Event-Agenturen Red Spark und Rock It am Mittwoch mit, dass man bewusst auf nationale Künstlerinnen und Künstler setzte, um sie zu unterstützen. So sollen neben den bekannten Grössen an jedem Konzert lokale Musikerinnen und Musiker auftreten.

Viele von ihnen hätten seit über einem Jahr nicht mehr auf einer Bühne gestanden, lässt sich Sunrise UPC-Chef André Krause in der Mitteilung zitieren. Aber auch das Publikum vermisse "nichts mehr" als Konzerte.

Zurück