immo.sarganserlaender.chEventbus
/fileadmin/images/sarganserlaenderlogo.png
Alle Neuigkeiten auf einen Blick.
zum ePaper

immo.sarganserlaender.ch

Rubriken

|   Lokalsport

Vaduzer Trainer tritt zurück

Alessandro Mangiarratti ist nicht mehr Trainer des FC Vaduz (Challenge League). Der Tessiner hatte dem Liechtensteiner Cupsieger seinen Rücktritt angeboten.

Der FC Vaduz erlebt eine denkwürdige Saison. International top, national Flop – in der Uefa Conference League erreichte der FCV sensationellerweise die Gruppenphase, in der Challenge League liegen die Residenzler nur auf dem vorletzten Platz. Der internationale Exploit ist denn auch Hintergrund für die vorzeitige Trennung von Trainer Alessandro Mangiaratti, der im Januar nach dem Abgang von Mario Frick zu Luzern das Team übernahm. In gegenseitigem Einvernehmen sei die Trennung erfolgt, teilt der FC Vaduz mit. Mangiarratti hatte dem Verein seinen Rücktritt als Trainer angeboten.

«Aufgrund des enormen Aufwands, der insgesamt zwölf Conference-League-Spiele plus Meisterschaft, die für mich, den Staff und den ganzen Verein sehr kräftezehrend und belastend waren, fühle ich mich heute erschöpft», wird der gebürtige Tessiner in einer Medienmitteilung des Vereins zitiert, «deshalb habe ich jetzt nicht die volle Energie und die Kraft, die die Mannschaft braucht. Der sensationelle Erfolg, welchen wir zusammen erlebt haben, hat einen hohen Preis. Das tut weh, aber ich bin überzeugt, die Mannschaft benötigt jetzt einen neuen Impuls.» 

FCV-Sportchef Franz Burgmeier bedankte sich in der Mitteilung beim scheidenden Trainer, «besonders für den historischen Einzug in die Conference League Gruppenphase». Neben Mangiarratti wird auch Assistenztrainer Francesco Pargalia den Verein per sofort verlassen. Der FC Vaduz werde sich nun auf die Suche nach einer Nachfolgelösung machen und zu gegebener Zeit informieren, hiess es weiter. 

In den letzten beiden Spielen wird das bestehende Trainerteam um Alex Kern und Sebastian Selke die erste Mannschaft des FC Vaduz betreuen und damit auch auf die wichtigen beiden Spiele am kommenden Sonntag, 20. November, gegen den FC Lausanne-Sport und auswärts gegen den FC Thun Berner Oberland nächste Woche vorbereiten. Ergänzt soll das Team durch Jan Mayer werden, der die zweite Mannschaft des FC Vaduz betreut. (sl)

 

Zurück