Calanda-Wölfe: Neue Bilder von Fotofallen

In den vergangenen Monaten ist es im Gebiet St. Margrethenberg-Pizalun vermehrt zum Kontakt zwischen Mensch und Wolf gekommen. Verschiedene Bilder von Fotofallen, DNA-Proben, Augenzeugen und die Wildhut bestätigen, dass das Calanda-Rudel vermehrt das vordere Taminatal aufgesucht hat. Entgegen der verbreiteten Meinung, es handle sich dabei um ein zweites Rudel, meint der Wildhüter Rolf Wildhaber: «Die Wölfe im Revier Pizalun gehören zum selben Rudel wie die Wölfe auf dem Kunkelspass.» Wolfsrudel würden sich halt frei und in einem weiten Radius bewegen. Dennoch haben Jäger des Gebiets dem «Sarganserländer» eindrückliche Bilder der Wölfe geliefert.

Weitere Fotogalerien

1,3 Tonnen Spaghetti in drei Stunden

Das 35. Dorffest am vergangenen Wochenende im Zentrum von Mels ist von einer entspannten Atmosphäre dominiert worden. Der von der Melser Musikgesellschaft Konkordia organisierte Spaghettiplausch lockte wieder Tausende Besucher an.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Nostalgie in der Bergidylle – Impressionen 1

Das ganze Dorf Weisstannen ist zur Bühne geworden, als im Rahmen des zweiten Biedermeier-Festivals Nostalgiefreunde in historischen Kostümen durchs Tal flanierten und alte Bräuche und Sitten präsentierten. Rund 2000 Besucher haben den Umzug am Sonntag bestaunt.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Nostalgie in der Bergidylle – Impressionen 2

Das ganze Dorf Weisstannen ist zur Bühne geworden, als im Rahmen des zweiten Biedermeier-Festivals Nostalgiefreunde in historischen Kostümen durchs Tal flanierten und alte Bräuche und Sitten präsentierten. Rund 2000 Besucher haben den Umzug am Sonntag bestaunt.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Nostalgie in der Bergidylle – Impressionen 3

Das ganze Dorf Weisstannen ist zur Bühne geworden, als im Rahmen des zweiten Biedermeier-Festivals Nostalgiefreunde in historischen Kostümen durchs Tal flanierten und alte Bräuche und Sitten präsentierten. Rund 2000 Besucher haben den Umzug am Sonntag bestaunt.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Musikspektakel auf der Molseralp – Impressionen 1

Das Schlager-Open-Air in Flumserberg geht einmal mehr als Festival der Superlative in die Geschichte ein: So viele glückliche und friedliche Menschen aus allen Generationen auf einem Fleck gibt es nur selten. Das fast zwölfstündige Nonstop-Programm, bestehend aus 16 Acts mit hochkarätigen Sängern und Musikern, wusste 12 000 Fans auf allen Ebenen zu entzücken.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen