Die sechste Ausgabe der Guggä-Night Vilters war ein voller Erfolg.

Guggensound los und Konfetti Marsch! Mit der sechsten Ausgabe der Gug­gä-­Night Vilters ist der Startschuss für die kommende Fasnachtssaison am Samstag definitiv gefallen. Rund 750 Freunde der fünften Jahreszeit suchten die Mehrzweckhalle Vilters auf, um mit der Valeis Guggä den Beginn der Saison zu zelebrieren. Und die Gäste, Guggenmitglieder und Fasnächtler wurden nicht enttäuscht: Die fünf eingeladenen Gug­gen­for­ma­tio­nen, grossteils aus der Region, liessen keine Gelegenheit aus, um in der Halle so richtig einzuheizen.
Den Anfang machte die Böllni Gug­gä Mels, die sich unter ihrem neuen Motto «Black & White» präsentierte. Es folgten die Fänza Fäzer aus Untervaz, ebenfalls mit einem neuen Kleid, und die Sarganser Schlosstätscher. Kurz nach Mitternacht gaben sich die Städt­li­schränzer Sargans die Ehre. Anlässlich ihres 40-Jahr-Jubiläums präsentieren die rund 40 Mitglieder nebst einem neuen ausgefeilten Repertoire ihr Jubiläumskleid unter dem Motto «Steampunk».

Die Valeis Guggä darf ein positives Fazit ziehen: Der Anlass war auch in seiner sechsten Ausführung ein voller Erfolg. Der "Sarganserländer" war bei der Party in der Mehrzweckhalle Vilters mit dabei. Hier einige Impressionen vom offiziellen Sarganserländer Fasnachtsauftakt.

Weitere Fotogalerien

Farbenfrohe Heimkehr nach Mels – Impressionen 1

Neun Vieh- und drei Geissherden haben am Samstag ihre «Ferienresidenzen» im Melser Hinterberg und im Weisstannental verlassen. Die Rückkehr der Alpen Lavtina, Mädems, Siez, Foo, Kohlschlag, Precht, Tamons, Valtüsch und Scheubs mit insgesamt über 2000 Tieren wurde zu einem gigantischen Volksfest. 

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Farbenfrohe Heimkehr nach Mels – Impressionen 2

Neun Vieh- und drei Geissherden haben am Samstag ihre «Ferienresidenzen» im Melser Hinterberg und im Weisstannental verlassen. Die Rückkehr der Alpen Lavtina, Mädems, Siez, Foo, Kohlschlag, Precht, Tamons, Valtüsch und Scheubs mit insgesamt über 2000 Tieren wurde zu einem gigantischen Volksfest. 

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Farbenfrohe Heimkehr nach Mels – Impressionen 3

Neun Vieh- und drei Geissherden haben am Samstag ihre «Ferienresidenzen» im Melser Hinterberg und im Weisstannental verlassen. Die Rückkehr der Alpen Lavtina, Mädems, Siez, Foo, Kohlschlag, Precht, Tamons, Valtüsch und Scheubs mit insgesamt über 2000 Tieren wurde zu einem gigantischen Volksfest. 

Bilder Ignaz Good 

 

Galerie öffnen

Umbau mit Messe und Musik gefeiert

Bei der Erstellung des Wangser Alpgebäudes Ochsensäss vor gut einem Jahrhundert hatte noch Kräuterpfarrer Johann Künzle mitgewirkt. Jetzt wurde das Gebäude umfassend saniert. Die neue Ochsensässhütte ist mit einer Messe und einem Bergfest eingeweiht worden. 

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Da ist der Kunde noch König

Der Bartholomäusmarkt in Mels ist beliebt wie eh und je. Trotz bedecktem Himmel strömten gestern wieder Tausende ins Dorfzentrum, verlustierten sich an 125 Ständen und trugen zu einem Volksfest bei.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen