Eintrag ins Guinness-Buch mit Zuger Kirschtorte erbacken

Die wohl grösste Zuger Kirschtorte der Welt hat am Samstag in Zug so manchen Magen gefüllt. Eine örtliche Confiserie strebte mit der Produktion des 241 Kilogramm schweren Zuckerbackwerks einen Eintrag im Guinness-Buch an.

Zahl der Erdbebentoten im Osten der Türkei steigt auf 19

Bei einem schweren Erdbeben sind im Osten der Türkei mindestens 19 Menschen getötet und mehr als 900 Personen verletzt worden. Dies teilte die Katastrophenschutzbehörde Afad am Samstagmorgen mit.

26 Tote durch Starkregen und Überschwemmungen in Madagaskar

Bei heftigen Regenfällen und Überschwemmungen in Madagaskar sind seit Sonntag mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. 15 weitere Personen würden vermisst, teilte die Katastrophenschutzbehörde des Landes am Freitag mit.

Coronavirus erreicht Europa: Fälle in Frankreich bestätigt

Das aus China stammende neue Coronavirus hat Europa erreicht. In Frankreich wurden drei Fälle der dadurch verursachten Lungenkrankheit bestätigt, wie die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn am Freitagabend mitteilte.

Nationale Winterspiele von Special Olympics in Villars gestartet

Die Olympischen Jugendspiele in Lausanne sind kaum passé. Schon folgen in Villars VD die Special Olympics - der grösste Sportanlass in der Schweiz für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung. Bis Sonntag messen sich rund 620 Sportlerinnen und Sportler im Wettkampf.

Circus Royal ist pleite - Konkursverfahren eröffnet

Gegen den Circus Royal ist beim Bezirksgericht Kreuzlingen TG der Konkurs eröffnet worden. Der ehemals zweitgrösste Zirkus der Schweiz ist damit innert zwei Jahren bereits zum zweiten Mal pleite.

Sechs Feuerwehrleute bei Einsatz gegen Buschfeuer verunfallt

In Australien sind sechs Feuerwehrleute bei einem Unfall im Einsatz gegen die Buschfeuer schwer verletzt worden. Ihr Löschfahrzeug verunglückte am Donnerstagabend in Eurobodalla im Bundesstaat New South Wales, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zahl der Toten durch Virus in China auf mittlerweile 26 gestiegen

Der neuen Lungenkrankheit in China sind acht weitere Menschen zum Opfer gefallen. Insgesamt sind demnach nun 26 Todesfälle durch das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Zahl der bekannten Infektionen stieg auf 830 Fälle an. In acht Städten gibt es Einschränkungen.

Zwei tote Kinder und Verletzte bei Schulbusunfall in Deutschland

Ein schwerer Schulbusunfall hat am Donnerstagmorgen in Deutschland zwei achtjährige Kinder das Leben gekostet. Ausserdem wurden nach Polizeiangaben bei dem Unfall nahe Eisenach in Thüringen fünf Schüler schwer und 15 weitere leicht verletzt.

Löschflugzeug in Australien abgestürzt - drei Tote

Beim Absturz eines Löschflugzeugs im Brandgebiet von Australien sind nach Behördenangaben drei Menschen ums Leben gekommen. Das Flugzeug sei nahe Cooma etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Canberra verunglückt.

Zwei Freiburger sterben bei Flugzeugabsturz in der Waadt

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in der Nähe von St-Légier im Kanton Waadt hat zwei Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Kantonspolizei Waadt handelt es sich bei den Opfern um zwei Männer aus dem Kanton Freiburg im Alter von 64 und 71 Jahren.

Keine Starts und Landungen mehr in Canberra wegen Buschfeuern

Der Flughafen der australischen Hauptstadt Canberra hat wegen der nahen Buschbrände am Donnerstag seinen Betrieb eingestellt. Es landen oder starten keine Flugzeuge mehr, wie die staatliche Katastrophenschutzbehörde mitteilte.

Jean Paul Gaultiers spektakulärer Abschied vom Laufsteg

Abschied eines legendären Modeschöpfers: Am Mittwochabend hat Jean Paul Gaultier in Paris seine letzte Haute Couture-Show gezeigt. Zu dem letzten Defilee wurde ein Musical aufgeführt, in dem prominente Künstler auftraten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt - WHO: keine Notlage

Im Kampf gegen die neue Lungenkrankheit in China stehen vor dem dortigen Neujahrsfest 20 Millionen Menschen praktisch unter Quarantäne. Die Behörden haben die 11-Millionen-Metropole Wuhan, in der die meisten Fälle aufgetreten sind, sowie weitere Städte abgeriegelt.

Vier Tote bei Absturz von Kleinflugzeug in den USA

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im US-Bundesstaat Kalifornien sind nach Angaben der örtlichen Feuerwehr alle vier Insassen ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch auf einem Flugplatz in Corona, rund 70 Kilometer südöstlich von Los Angeles.

Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Hausbrand in Schwanden

Bei einem Hausbrand in Schwanden im Glarnerland ist am Mittwochmorgen eine Person ums Leben gekommen. Eine weitere Person, ein 45 Jahre alter Mann, erlitt schwere Verbrennungen.

Deutlich mehr Tote durch neues Virus in China - Erster Fall in USA

Die Zahl der Toten durch die neuartige Lungenkrankheit in China ist sprunghaft auf 17 gestiegen. Mit mehr als 200 Nachweisen binnen eines Tages nahm auch die Zahl erfasster Virus-Infektionen stark zu.

Immer mehr Opfer des Virus in China - Erster Fall in den USA (1)

Nach dem Anstieg der Patientenzahl in China ist auch in den USA ein erster Fall der neuen Lungenkrankheit nachgewiesen worden. Es handelt sich um einen Mann, der nach einer Reise in die chinesische Stadt Wuhan am 15. Januar nach Seattle zurückkehrte.

Gebietsweise sonnigster Januar seit Messbeginn in der Schweiz

Das anhaltend trockene Hochdruckwetter hat in der Schweiz am Dienstag die Sonnenschein-Allzeitrekorde an mehreren Orten purzeln lassen. In Bern, Neuenburg und Payerne VD wurden in einem Januar noch nie so viele Sonnenstunden seit Messbeginn registriert.

Bombenentschärfung in Köln: Büros mit 10'000 Beschäftigten geräumt

Rund 10'000 Beschäftigte haben am Dienstag wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Köln ihre Arbeitsplätze verlassen müssen. Auch der Zugverkehr in Deutschlands viertgrösster Stadt kam durcheinander, weil unter anderem die Hohenzollernbrücke gesperrt wurde.