Grenfell-Katastrophe: Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Die Polizei ermittelt im Fall der Londoner Brandkatastrophe mit mindestens 80 Toten wegen gemeinschaftlicher fahrlässiger Tötung. Das teilte Scotland Yard am Donnerstagabend mit.

Dank Froschleitern entkommen Amphibien dem Tod im Schacht

Hunderttausende Frösche, Kröten und Molche verenden jedes Jahr in Schweizer Strassenschächten. Der Verein Frog-The Planet will dies mit selbstgebastelten Froschleitern verhindern. Die Stadt Frauenfeld hat einen Versuch gestartet.

Leck in Benzinkanister löst Brand in Martigny VS aus

Ein Brand in einem Forstbetrieb in Martigny VS hat am Mittwoch erheblichen Sachschaden angerichtet. Personen wurden keine verletzt. Das Feuer brach im Treibstofflokal eines Forstbetriebes aus.

Keine Entwarnung bei Waldbränden in Portugal

Die Waldbrände in Portugal sind noch nicht unter Kontrolle: Rund 4000 Feuerwehrleute kämpften in der Nacht zum Donnerstag landesweit gegen verschiedene Brände, davon allein tausend beim grössten Feuer nahe der Gemeinde Sertã nördlich von Lissabon.

Tragödie auf US-Jahrmarkt: Ein Toter und Verletzte in Fahrgeschäft

Bei einem Unfall auf einem US-Jahrmarkt ist ein 18-Jähriger auf einem Fahrgeschäft ums Leben gekommen. Sieben weitere Menschen wurden verletzt, fünf davon schwer.

R&B-Star Rihanna trifft französischen Präsidenten Macron in Paris

Schillernder Stargast im Elysée-Palast: Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat am Mittwoch die Sängerin Rihanna empfangen. Der Präsident und der R&B-Star trafen sich im Pariser Präsidentenpalast Elysée zu einem Gespräch.

Unerwarteter Passagier: Frau bringt auf Flug Kind zur Welt

Auf der Passagierliste eines Lufthansa-Fluges sind 191 Reisende vermerkt, doch bei der Landung sind 192 Menschen an Bord. Der Grund: Eine Frau brachte auf dem Flug LH543 zwischen der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá und Frankfurt einen Jungen zur Welt.

Französischer Zoo freut sich über erste Panda-Schwangerschaft

Die erste Schwangerschaft eines Panda-Weibchens in einem französischen Zoo hat für Jubel gesorgt. Tierärzte im Zoo von Beauval konnten den Embryo bei einer Ultraschalluntersuchung der Panda-Dame Huan Huan beobachten, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte.

Freiheit für 1066 Meeresschildkröten wegen königlichem Geburtstag

Aus Anlass des Geburtstags von Thailands König Maha Vajiralongkorn ist 1066 Meeresschildkröten die Freiheit geschenkt worden. Bei einer Zeremonie setzten hunderte Kinder und Marineoffiziere die Tiere am Königlichen Marineschutzzentrum für Meeresschildkröten ins Meer.

Insekten-Gourmets müssen sich wegen Importproblemen gedulden

Bald drei Monate sind seit der Legalisierung des Insektenverkaufs verstrichen. Doch bei Coop und Co. gibt es noch immer keine Grillen, Heuschrecken oder Mehlwürmer zu kaufen. Der Grund: Es hapert beim Import der Krabbeltierchen aus den Niederlanden und Belgien.

Abgemagerte Löwen und Tiger aus Zoo bei Aleppo befreit

Mehrere fast verhungerte Tiere wie Löwen und Tiger sind von Tierschützern aus einem Zoo nahe der syrischen Stadt Aleppo befreit worden. Die Tiere seien auf dem Weg in ein Schutzzentrum im türkischen Karacabey, teilte die Tierschutzorganisation Vier Pfoten mit.

Nur rund 260 Tonnen Nordwestschweizer Tafelkirschen in diesem Jahr

Wegen der Schäden des Spätfrostes von Ende April sind in der Schweizer Haupt-Kirschenregion Nordwestschweiz dieses Jahr nur 263 Tonnen Tafelkirschen geerntet worden. Dies ist die zweitkleinste Menge seit Beginn der Registrierungen vor 42 Jahren.

Automobilist fährt Chihuahua auf Fussgängerstreifen tot

Ein Chihuahua ist in Domat/Ems im Kanton Graubünden von einem unbekannten Automobilisten auf einem Fussgängerstreifen totgefahren worden. Der Unfall ereignete sich direkt vor dem örtlichen Posten der Bündner Kantonspolizei.

Dauerregen sorgt für Hochwasseralarm in Teilen Deutschlands

Anhaltender unwetterartiger Dauerregen hat in vielen Teilen Deutschlands für steigende Pegelstände und Überschwemmungen gesorgt. Unter anderem in Niedersachsen, Thüringen sowie Sachsen-Anhalt bestand die Gefahr, dass kleinere Flüsse über die Ufer treten könnten.

Walliser Vogelzüchter ermöglicht einzigartige Klanginstallation

Zebrafinken als Klangkünstler - diese einzigartige Installation wird ab dem 29. Juli im Zentrum für zeitgenössische Kunst in Yverdon-les-Bains VD zu sehen sein. Die Tiere dafür lieferte der Vogelzüchter Filipe Oliveira aus dem Wallis.

Rund 10'000 Menschen wegen Waldbränden in Südfrankreich evakuiert

In Südfrankreich haben am Mittwoch den dritten Tag in Folge Wälder gebrannt. Besonders betroffen war in der Nacht zum Mittwoch der Ort Bormes-les-Mimosas. Dort mussten etwa 10'000 Menschen vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden.

Waldbrände in Portugal breiten sich bedrohlich weiter aus

Die seit Sonntag lodernden Waldbrände in Portugal haben sich bedrohlich ausgebreitet. Am Dienstag kämpften rund 3300 Feuerwehrleute im Zentrum und Süden des Landes gegen die Feuer, die von brütender Hitze und Wind angefacht wurden. Rund 20 Dörfer wurden evakuiert.

Zehntausende fliehen in Indien vor Monsunregen

Heftiger Monsunregen hat grosse Landesteile im Nordwesten Indiens unter Wasser gesetzt. Im Bundesstaat Gujarat wurden in den vergangenen Tagen rund 33'000 Menschen vor Überschwemmungen in Sicherheit gebracht, wie ein Katastrophenschutz-Sprecher am Dienstag mitteilte.

Bundesamt warnt vor Claire's Zungenpiercing wegen Nickelgehalt

In den Zungenpiercings des Schmuckhändlers Claire's Switzerland ist ein so hoher Nickelgehalt nachgewiesen worden, dass eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Der Bund warnt deshalb vor dem Tragen der Schmuckstücks.

Stadt Rom testet geregelten Zugang zum Trevi-Brunnen

Die Stadt Rom testet seit Dienstag einen geregelten Zugang zum Trevi-Brunnen. Damit soll die Drängelei der Touristen vor einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt vermieden werden.