Australische Behörden ordnen Evakuierungen in Buschbrandgebieten an

In mehreren Gemeinden an der Ostküste Australiens ist aufgrund der unkontrollierbaren Buschbrände die sofortige Evakuierung erforderlich. Die Behörden sprachen die höchste Warnstufe aus und forderten die Bewohner zum "sofortigen verlassen" ihrer Häuser aus.

"Eine Katastrophe": Venedig von Rekord-Hochwasser heimgesucht

Venedig ist von einem Rekord-Hochwasser heimgesucht worden. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer "Katastrophe" und mobilisierte am späten Dienstagabend alle Einsatzkräfte.

Hochwasser in Venedig: Wasser im Markusdom

Schlechtwetter in Italien - und Teile von Venedig stehen wieder unter Wasser. Touristen und Einheimische wateten am Dienstag in Gummistiefeln über den Markusplatz.

Buschbrände in Australien rücken nah an Sydney heran

Die Buschbrände im Osten Australiens sind am Dienstag ganz nah an Sydney herangekommen. Nur rund 15 Kilometer vom Zentrum der Millionenmetropole kämpfte die Feuerwehr im Vorort Turramurra überzog Bäume, Häuser und Autos aus der Luft mit grellrotem Brandschutzmittel.

Hunderte Schulen wegen Buschfeuers geschlossen

Angesichts verheerender Buschbrände in Australien sind am Dienstag über 600 Schulen in Sydney und Teilen des Bundesstaats New South Wales geschlossen geblieben. Die Behörden wollen damit die Arbeit der Feuerwehr gegen die vorrückenden Brände unterstützen.

Verletzte und beschädigte Häuser nach Erdbeben in Südfrankreich

Bei einem Erdbeben im Südosten Frankreichs sind am Montag vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Nach Angaben des französischen Zivilschutzes wurden rund 50 Häuser beschädigt. Drei Reaktoren eines Atomkraftwerkes wurden vorübergehend heruntergefahren.

Zwei Verletzte nach Schussabgabe bei Schaffhauser Polizei

Bei der Manipulation an einer Dienstwaffe eines Schaffhauser Polizisten hat sich am Montagabend ein Schuss gelöst. Zwei Personen wurden in der Folge in Spitalpflege gebracht, wie die Schaffhauser Polizei am Montagabend mitteilte.

Elefantenbulle "Bin Laden" nach tödlicher Trampeltour umgesiedelt

In Indien wird ein Elefantenbulle zwangsumgesiedelt, der bei einer 24-stündigen Trampeltour fünf Dorfbewohner getötet hat. Der Elefant war im weiten Umkreis so gefürchtet, dass ihm der Name "Bin Laden" verliehen wurde.

Hunderte Flüge nach Schnee-Chaos in Chicago ausgefallen

Heftiger Schneefall hat in Chicago zu Hunderten Flugausfällen geführt. Der grösste internationale Flughafen O'Hare war am Montag besonders betroffen, wie das Luftverkehrsamt der Stadt im Nordosten der USA auf seiner Internetseite mitteilte.

Erstmals eine Frau an der Gansabhauet in Sursee erfolgreich

An der traditionellen Gansabhauet in Sursee ist am Montag erstmals eine Frau erfolgreich gewesen: Aline Theiler aus Pfeffikon LU holte sich die Trophäe.

Gummistiefel und Regenschirm: Wieder acqua alta a Venezia

In Venedig müssen sich Einwohner und Touristen Gummistiefel besorgen: Nach heftigen anhaltenden Regenfällen ist die Lagunenstadt am Montag wieder mit Hochwasser konfrontiert gewesen. Eine Kombination von starkem Regen, Wind und Gezeiten ist die Ursache von acqua alta.

Frau bei Unglück mit Küchenmaschine in Frankreich erwürgt

Beim Backen eines Geburtstagskuchens für ihren Sohn ist eine Französin ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben verfing sich das Halstuch der 58-Jährigen in einer Küchenmaschine - die Frau wurde erwürgt.

Verheerende Buschfeuer: Australischer Bundesstaat ruft Notstand aus

Wegen der seit Tagen wütenden Buschbrände in Australien hat der östliche Bundesstaat New South Wales für diese Woche den Notstand ausgerufen. Nach Angaben der Feuerwehr sind 40 der 60 Brände in der Region derzeit ausser Kontrolle.

Schweizer bei Autounfall mit Giraffe in Südafrika verletzt

Bei einem Verkehrsunfall mit einer Giraffe im südafrikanischen Krüger-Nationalpark sind am Sonntag vier Menschen verletzt worden, darunter offenbar ein Schweizer schwer. Ein Taxi-Bus war mit dem Tier kollidiert, das daraufhin auf einen Safari-Jeep stürzte.

Töfffahrer bei Unfall im Tessin schwer verletzt

Ein 43-jähriger Töfffahrer ist bei einem Unfall in Coldrerio TI nahe an der schweizerisch-italienischen Grenze am Sonntagabend schwer verletzt worden. Er hatte die Kontrolle über sein Zweirad verloren und ist in eine Verkehrsinsel geprallt. Dabei stürzte er schwer.

Behörden warnen vor "katastrophaler" Brandgefahr für Sydney

Bei den verheerenden Buschfeuern in Australien ist keine Entspannung der Lage in Sicht - im Gegenteil: Die Behörden warnten am Sonntag vor sich verschlechternden Wetterbedingungen.

Erste Bestattungsmesse beim Friedhof Friedental in Luzern

Vorsorge, Tod und Bestattung: Diesen Themen widmete sich die erste Bestattungsmesse, die am Sonntag in Luzern rund 500 Besucherinnen und Besucher mit der Endlichkeit des irdischen Lebens konfrontierte. Auch eine Trauertatoo-Ausstellung und Trauer-Legos waren zu sehen.

Flugzeug gegen Bus: Notfallübung am Flughafen Bern

Rund 160 Personen haben am Samstag in der Umgebung des Flughafens Bern geübt, was zu tun ist, wenn es zu einem grösseren Flugunfall käme. Angenommen wurde ein Zusammenstoss eines Flugzeuges mit einem Linienbus mit zwei Toten und mehreren Verletzten.

Gebäude auf Schulareal in Schaffhausen abgebrannt

Am späten Samstagabend ist auf einem Schulareal in Schaffhausen ein Gebäude abgebrannt. Personen wurden laut einem Communiqué der Schaffhauser Polizei von der Nacht auf Sonntag keine verletzt.

Mindestens 14 Tote durch Zyklon "Bulbul" in Indien und Bangladesch

Bei seinem verheerenden Zug über Teile Indiens und Bangladeschs hat Zyklon "Bulbul" mindestens 14 Menschen in den Tod gerissen. Mehr als zwei Millionen Menschen verbrachten die Nacht zum Sonntag in Notunterkünften, wie die Behörden mitteilten.