Nach Schaden manövrierunfähiger Frachter streift zwei Rheinbrücken

In Basel hat ein nach einem Motorschaden manövrierunfähiges Frachtschiff am frühen Donnerstagabend zwei Rheinbrücken touchiert. Der Unfall ereignete sich zu einer Zeit, als viele Menschen im Fluss schwammen. Zu Verletzten lagen zunächst keine Angaben vor.

Tiger in Indien flieht vor Überschwemmung in ein Haus

Ein Tiger ist in Indien vor den Monsun-Überschwemmungen in ein Haus geflüchtet. Dort legte er sich in ein Bett, wie die Naturschutzorganisation Wildlife Trust of India am Donnerstag mit einem entsprechenden Foto auf Twitter mitteilte.

33 Tote nach mutmasslichem Brandanschlag auf Trickfilmstudio

Ein Zeichentrick-Filmstudio in Japan ist am Donnerstag offenbar zum Ziel eines verheerenden Brandanschlags geworden: Bis zum Abend meldete die Feuerwehr 33 Tote sowie 36 Verletzte, darunter auch der mutmassliche Täter.

Historische Holztribüne von Fussballstadion in Lausanne abgebrannt

Die Holztribüne des Stadions Bois-Gentil in Lausanne ist in der Nacht auf Donnerstag in Flammen aufgegangen. Das historische Bauwerk wurde beim Brand vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand.

66-jähriger Berggänger in Engelberg tödlich verunglückt

Ein 66-jähriger Mann ist am Mittwoch bei einer Bergwanderung in Engelberg tödlich verunglückt. Die Rettungskräfte fanden den Toten nach einer Suchaktion nachts in steilem Gelände und bargen ihn.

Fête des Vignerons in Vevey beginnt mit Umzug

Nach jahrelanger Vorbereitung hat in Vevey VD die Fête des Vignerons begonnen. Auftakt des rund dreiwöchigen Volksfests bildete der Umzug der Winzerbruderschaft am Donnerstagnachmittag. Etwa 7000 Menschen versammelten sich im Städtchen am Genfersee.

Das Canyoning-Unglück im Saxetbach wühlt auch heute noch auf

Vor 20 Jahren erschütterte ein schweres Canyoning-Unglück im Berner Oberland die Welt. Im Saxetbach wurde eine Gruppe abenteuerlustiger junger Touristen mit ihren Guides von einer Flutwelle überrascht. 21 Menschen kamen ums Leben.

24 Tote durch mutmasslichen Brandanschlag auf Zeichentrick-Studio

Ein Zeichentrick-Filmstudio ist am Donnerstag in Japan offenbar zum Ziel eines verheerenden Brandanschlags geworden: Mindestens 24 Menschen wurden in dem dreistöckigen Gebäude in Kyoto getötet, 35 verletzt, und nach Behördenangaben könnte es weitere Opfer geben.

Facebook-Aufruf zum Sturm auf US-Militärgebiet erreicht Millionen

"Lasst uns die Aliens sehen": Rund 1,4 Millionen Facebook-Nutzer haben bis Mittwoch ihre Teilnahme an einem Sturm auf die US-Luftwaffenbasis Area 51 bestätigt. Eine weitere Million Menschen teilte ihr "Interesse" an der für September geplanten Erstürmung mit.

Mobile WCs gegen Böschungspinkler auf Gotthardautobahn

Reisende, denen im Stau vor dem Gotthard die Blase drückt, haben es gut: Von April bis Oktober stehen entlang der Autobahn A2 mobile Toiletten bereit, auch um Wildpinklern beizukommen. Einmal pro Woche werden die WCs gereinigt, in der Hochsaison auch häufiger.

"Mondbriefe" eines Wiler Sammlers können besichtigt werden

Sammler und Auktionator Peter Rapp besitzt zwei Briefe, die nachweislich auf dem Mond waren. Anlässlich eines Expertentags können die geschichtsträchtigen Raritäten am 20. August in Wil SG besichtigt werden.

Zwei Koala-Weibchen für den Zoo Zürich

Den Medientermin haben die beiden weiblichen Koalas ganz entspannt absolviert: Maisy schlafend in einer Astgabel und die noch etwas schüchterne Pippa auf dem Arm ihres Pflegers. Mit den beiden Neuzugängen hat der Zoo Zürich jetzt zwei Koala-Pärchen.

Über 37 Prozent Steigung: Wales hat die steilste Strasse der Welt

Die steilste Strasse der Welt befindet sich in Wales: Mit einer Steigung von 37,45 Prozent im steilsten Abschnitt knackte die Ffordd Pen Llech in der Kleinstadt Harlech den Weltrekord, wie das Guinness-Buch der Rekorde am Dienstag mitteilte.

Ausweichmanöver führte zu Lastwagen-Absturz in Silenen UR

Der Absturz eines Lastwagens über rund 300 Meter von der Bristenstrasse in Silenen dürfte auf ein Ausweichmanöver zurückzuführen sein. Der Lenker kreuzte am Dienstag mit einem Lieferwagen und kam dabei über den Fahrbahnrand hinaus.

Von allen Schweizern verbringen Tessiner am meisten Zeit vor dem TV

Gut zwei Stunden am Tag verbrachten Schweizer vergangenes Jahr vor dem Fernseher. Die Nutzung variiert erheblich punkto Alter und Landesteil: Deutschschweizer Kinder und Jugendliche guckten täglich drei Viertelstunden in die Röhre, Tessiner Rentner über vier Stunden.

In Schweizer Berghütten besteht (noch) kein Bettwanzen-Alarm

Bergwandern ist beliebter denn je. Aber Achtung: Bettwanzen können mitwandern. In Deutschland und Österreich herrscht derzeit in Berghütten Wanzen-Alarm. In den höher gelegenen Schweizer Berghütten mit geringerem Publikumsandrang ist die Gefahr aber kleiner.

Gasgrill ausser Kontrolle: Hunderttausende Franken Sachschaden

Ein ausser Kontrolle geratener Gasgrill hat am Dienstagabend in Chur zu einem Brand in einem Einfamilienhaus mit mehreren hunderttausend Franken Sachschaden geführt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Tausende bei Übung vor Winzerfest in Vevey erfolgreich evakuiert

Ein grosser Sicherheitstest vor dem geplanten Winzerfest Fête des Vignerons am Genfersee hat am Dienstag laut den Verantwortlichen gut geklappt. Demnach wurden 12'000 Personen innert weniger als 15 Minuten aus der Veranstaltungsarena in Vevey VD erfolgreich evakuiert.

Mysteriöse Brände in US-Sushi-Restaurants wegen frittierter Zutat

Eine frittierte Zutat soll der Auslöser für mysteriöse Brände in Sushi-Restaurants in den USA sein. Die Feuerwehr der Stadt Madison im Bundesstaat Wisconsin mahnte nun Vorsicht bei der Zubereitung des Tempura-ähnlichen Teigs mit knuspriger Konsistenz.

Lastwagen stürzt in Silenen 300 Meter in Tiefe

Ein Lastwagen ist am Dienstagnachmittag in Silenen UR über die Fahrbahn geraten und 300 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Lenker wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und erheblich verletzt.