Samstag, 12. Januar 2019 | 16:45

Car gerät in Tunnel auf Simplonpassstrasse in Brand

Im Schallbergtunnel auf der Simplonpassstrasse ist am Samstag ein Reisebus in Brand geraten. Sämtliche 52 Insassen des Cars konnten das Fahrzeug wie auch den Tunnel verlassen und blieben unverletzt. Der Tunnel bleibt bis auf Weiteres für den Verkehr gesperrt.

Im Schallbergtunnel auf der Simplonpassstrasse ist am Samstag ein Reisebus in Brand geraten. Sämtliche 52 Insassen des Cars konnten das Fahrzeug wie auch den Tunnel verlassen und blieben unverletzt. Der Tunnel bleibt bis auf Weiteres für den Verkehr gesperrt.

Betroffen sei nach ersten Ermittlungserkenntnissen der Bus einer kroatischen Reisegruppe, sagte der Sprecher der Kantonspolizei Wallis, Mathias Volken, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA zu einem Bericht von 20min.ch. Die Gruppe habe sich auf dem Heimweg befunden. Andere Fahrzeuge seien zum Zeitpunkt des Brandausbruchs kurz nach 13 Uhr nicht im Tunnel gewesen.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Am Nachmittag waren die Aufräumarbeiten noch im Gang. Spezialisten klärten zudem ab, wie sehr die Tunnelwand in Mitleidenschaft gezogen wurde, wie Volken weiter sagte. Bis auf Weiteres bleiben der Schallbergtunnel und die Simplonpassstrasse für den Verkehr gesperrt. Eine Umfahrungsmöglichkeit gebe es nicht.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Mindestens 20 Tote bei Brand an einer Benzinleitung in Mexiko

Bei einer Explosion an einer Benzinleitung in Mexiko sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 70 weitere wurden bei dem Unfall verletzt, teilte der Gouverneur des Bundesstaats Hidalgo, Omar Fayad, am Freitagabend (Ortszeit) auf Twitter mit.

Rückschlag bei Suche nach in Bohrloch gefallenen Knaben in Spanien

Erneuter Rückschlag bei der Suche nach einem in ein Bohrloch gefallenen kleinen Knaben in Spanien: Bei den Vorbereitungen für die Bohrung eines zweiten, vertikalen Schachts gebe es Komplikationen, sagte der Ingenieur Angel García Vidal am Freitag vor Journalisten.

Taucher schwimmen vor Küste von Hawaii mit riesigem Weissen Hai

Auf einen riesigen Weissen Hai sind Taucher vor der Küste von Hawaii gestossen - und haben faszinierende Aufnahmen von dem imposanten Tier gemacht.

Kind im Schacht: Bau von Rettungstunnel verzögert sich weiter

Die Suche nach einem Kleinkind, das in Spanien seit Sonntag in einem mehr als 100 Meter tiefen Brunnenschacht verschollen ist, wird weiterhin von Problemen erschwert.

Eine zweite Lawine beschädigt Säntisbahn - Betrieb eingestellt

Eine zweite Lawine am Säntis hat eine Stütze der Bahn beschädigt. Der Betrieb muss aus Sicherheitsgründen während mehreren Monaten eingestellt werden. Trotz des Stillstands soll keinem Mitarbeiter gekündigt werden.

Absturz von Kleinflugzeug im Engadin: 14-Jähriger sass am Steuer

Der 61-jährige Pilot eines Kleinflugzeuges ist zu viel Risiko eingegangen, weshalb die Maschine im Anfang August 2017 im Diavolezza-Skigebiet im Engadin abstürzte. Zudem sass nicht der Pilot selber, sondern ein 14-Jähriger am Steuer, wie die Untersuchung ergab.