Samstag, 12. Januar 2019 | 15:15

Patrouillenwagen der Stadtpolizei Chur fährt Fussgänger an

Ein Patrouillenwagen der Stadtpolizei Chur hat in der Nacht auf Samstag einen 17-jährigen Fussgänger angefahren. Dieser verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen ins Spital.

Ein Patrouillenwagen der Stadtpolizei Chur hat in der Nacht auf Samstag einen 17-jährigen Fussgänger angefahren. Dieser verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen ins Spital.

Am Steuer des Autos sass ein 61-jähriger Stadtpolizist, wie die Kantonspolizei mitteilte. Er war dienstlich unterwegs. Der Unfall ereignete sich beim Abbiegen. Die genauen Umstände werden nun von der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Graubünden geklärt.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Dromedar wirbelt Bahnverkehr bei Paris durcheinander

Ein ausgebüxtes Dromedar hat in Frankreich den Bahnverkehr in der Nähe von Paris durcheinandergebracht und Verwirrung gestiftet. Es suchte bei Fontainebleau entlang der Gleise nach fressbarem Grünzeug.

Postautos für 7,5 Millionen Franken in Schutt und Asche

Bei einem Grossbrand am Mittwochabend sind 20 Postautos oder die Hälfte der ganzen Fahrzeugflotte in Chur vom Feuer zerstört worden. Es entstand ein Schaden an den Bussen von 7,5 Millionen Franken. Ein Stadtpolizist verletzte sich bei der Brandbekämpfung.

Nachwuchs bei den "kleinen Menschenaffen" im Zürcher Zoo

Ein Gibbon-Pärchen im Zürcher Zoo hat kürzlich Nachwuchs bekommen - und das im richtigen Zeitpunkt: Die bedrohten "kleinen Menschenaffen" sind am Donnerstag zum Zootier des Jahres 2019 gewählt worden.

Schock-Rocker Manson tritt in Sorrentinos "The New Pope" auf

Marilyn Manson tritt in der zweiten Staffel der TV-Serie "The New Pope" auf. Einige Szenen mit dem US-Rocker wurden an einem einzigen Tag im Dezember in den römischen Filmstudio Cinecitta aufgenommen, berichtete die Tageszeitung "Il Messaggero" am Donnerstag.

Keine Verletzte aber hoher Schaden bei Bruchlandung mit Helikopter

Am Mittwochmittag ist auf dem Flugplatz in Beromünster kurz nach dem Start der Motor eines Helikopters ausgestiegen. Bei der Gleitlandung blieb der Heli mit einer Kufe im Boden stecken und kippte. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt 700'000 Franken.

Betrieb der Postautolinien ab Chur am Donnerstag gewährleistet

Bei einem Grossbrand in der Postauto-Garage in Chur am Mittwochabend sind rund 20 Postautos beschädigt worden. Dank Ersatzfahrzeugen aus der Region kann der Betrieb der Postautolinien am Donnerstag gewährleistet werden. Wie es danach weiter geht, ist noch unklar.