Mittwoch, 12. Juni 2019 | 13:45

Riesige Cannabis-Plantage in Griechenland entdeckt

Eine riesengrosse Cannabis-Plantage mit rund 13'000 Pflanzen haben griechische Drogenfahnder in der Nähe von Athen entdeckt. Die Ernte hätte den Betreibern sechs Millionen Euro eingebracht, teilte ein Polizeisprecher im Staatsfernsehen (ERT) mit.

Eine riesengrosse Cannabis-Plantage mit rund 13'000 Pflanzen haben griechische Drogenfahnder in der Nähe von Athen entdeckt. Die Ernte hätte den Betreibern sechs Millionen Euro eingebracht, teilte ein Polizeisprecher im Staatsfernsehen (ERT) mit.

Es sei "der grösste Fund aller Zeiten". Zudem wurden mehrere Schusswaffen sichergestellt. Sechs der mutmasslichen Betreiber der Plantage wurden festgenommen.

Die Plantage befand sich in einem unwegsamen hügeligen Gelände rund 50 Kilometer nordwestlich von Athen. Nach weiteren sieben Tätern wird demnach gefahndet. Es handle sich um eine Bande, deren Mitglieder aus Albanien und Griechenland stammten, hiess es seitens der Polizei.

Jedes Jahr werden in Griechenland Tonnen der Droge sichergestellt. Albanien und das benachbarte Griechenland gelten als die Gebiete mit der grössten Cannabis-Produktion in Europa.

Ein Teil werde mit Schnellbooten nach Italien gebracht, ein anderer Teil hauptsächlich in den Grossstädten Athen und Thessaloniki sowie auf den Jet-Set-Inseln in der Ägäis "konsumiert", hiess es aus Polizeikreisen.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Neue Gewitterfront - Schäden durch Unwetter im Osten Deutschlands

Nach heftigen Gewittern mit Starkregen, Überflutungen und Verkehrsbehinderungen hat der Nordosten Deutschlands am Mittwoch neue Unwetter erlebt. Am Abend gingen kräftige Niederschläge nieder. In Berlin verfinsterte sich der Himmel wie in der Nacht.

Hochwasser und Schwemmholz - Die Rheinholzer sind im Einsatz

Nach dem heftigen Regen im Bündnerland führt der Rhein Hochwasser und bringt viel Schwemmholz mit. Zeit für die Rheinholzer auszurücken, um mit Wurfhaken und Seilen Baumstämme an Land zu ziehen. Früher wurde auf diese Weise Brennholz gewonnen.

Hohe Pegel beim Alpenrhein: Hochwasserwelle erwartet

Die Niederschläge haben den Pegel des Alpenrheins stark ansteigen lassen. Aus Sicherheitsgründen wurden bei Widnau SG und Lustenau A Fussgänger- und Radwege gesperrt. Das Rheinvorland ist teilweise überflutet.

Paris verabschiedet sich von Metro-Billetts aus Papier

Die traditionellen Pariser Metro-Tickets aus Papier sollen verschwinden. Seit Mittwoch können Reisende einen elektronischen Fahrausweis für den Pariser Nahverkehr kaufen, der sich wieder aufladen lässt.

A13 nach Starkregen gesperrt - Fahrzeuginsassen in Splügen gerettet

Starker Regen hat in der Nacht auf Mittwoch Teile des Kantons Graubünden erfasst. In Splügen mussten zwei Personen aus einem Fahrzeug gerettet werden, das in einen Bach geraten war. Diverse Strassen wurden gesperrt, darunter die Autostrasse A13.

Zivilklage in den USA wegen Brand im Londoner Grenfell Tower

Fast zwei Jahre nach dem verheerenden Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower haben mehr als 200 Überlebende und Hinterbliebene aus Grossbritannien eine Zivilklage in den USA eingereicht. Das schrieb der Anwalt Robert Mongeluzzi am Dienstag im Onlinedienst Twitter.