Montag, 10. September 2018 | 16:30

Tödlicher Unfall: 18-jährige Frau mit Motorkarren verunglückt

Eine junge Frau ist am Montagmorgen in Grabs bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt worden. Die 18-Jährige verunglückte mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug. Eine 14-jährige Begleitperson wurde unbestimmt verletzt.

Eine junge Frau ist am Montagmorgen in Grabs bei einem Arbeitsunfall tödlich verletzt worden. Die 18-Jährige verunglückte mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug. Eine 14-jährige Begleitperson wurde unbestimmt verletzt.

Die 18-jährige Frau, in Ausbildung zur Landwirtin, befuhr kurz nach 9.15 Uhr mit einem landwirtschaftlichen Motorkarren rückwärts einen ansteigenden Feldweg. Dabei kam das Fahrzeug von der Strasse ab und rutschte ein steiles Wiesenbord hinab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Beim Unfall wurde die 18-Jährige so schwer verletzt, dass sie trotz der Hilfe der Rettungskräfte noch auf der Unfallstelle verstarb. Die 14-jährige Begleitperson musste mit unbestimmten Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen werden.

Neben der Kantonspolizei St. Gallen standen auch mehrere Rettungswagen, ein Notarzt sowie ein Rega-Team im Einsatz. Für die Betreuung der Angehörigen war ein Care-Team vor Ort.

Der genaue Unfallhergang wird nun unter der Leitung der St. Galler Staatsanwaltschaft von der Kantonspolizei und dem Unfallexperten des Strassenverkehrsamtes St. Gallen untersucht.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Noch immer unglaublich: Genua einen Monat nach dem Brücken-Unglück

Genua versucht noch immer, die Katastrophe vom 14. August zu fassen. Erst allmählich wird klar, was das klaffende Loch in der Stadt bedeutet.

Wingsuit-Pilot stürzt in den Walliser Alpen zu Tode

In den Walliser Alpen ist am Mittwoch ein Wingsuit-Pilot tödlich verunglückt. Ein Mann fand den Toten in einem Bachbett in der Region von Bonatchiesse bei Fionnay VS auf einer Höhe von 2100 Metern.

Bei Tauchunfällen verletzen sich jedes Jahr 200 Schweizer

Bei Tauchunfällen im Ausland verletzen sich gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) jedes Jahr 200 Menschen aus der Schweiz. Durchschnittlich kommt dabei eine Taucherin oder ein Taucher ums Leben.

Vögel lassen sich durch Hitze und Trockenheit kaum vom Flugplan abbringen

Die Zugvögel lassen sich durch das lang anhaltende warme und trockene Wetter kaum von ihrem Flugplan abbringen. Es gibt aber Hinweise, dass der Klimawandel ihnen längerfristig zu schaffen macht.

Taifun "Mangkhut" nimmt Kurs auf die Philippinen

Ein starker Wirbelsturm bedroht Millionen von Menschen auf den Philippinen. Die Behörden forderten am Donnerstag die Bewohner nördlicher Küstengebiete des Inselstaats auf, sich vor Taifun "Mangkhut" in Sicherheit zu bringen.

Hurrikan "Florence" wird schwächer - dennoch besteht Lebensgefahr

Hurrikan "Florence" verliert an Kraft, doch die US-Behörden warnen trotzdem vor seiner todbringenden Zerstörungskraft. Sturmfluten, heftige Winde und Hochwasser könnten gewaltige Schäden an der Ostküste der USA anrichten.