Bericht empfiehlt mehrmalige Verwendung von Polyethylenfolien

Die Folien aus Polyethylen (PE), die für Verpackungen, in der Landwirtschaft und auf dem Bau verwendet werden, sollten nach Möglichkeit wiederverwertet werden. Das empfiehlt ein Bericht, den der Bundesrat am Freitag verabschiedet hat.

15 Asylsuchende stellen Kunstprojekt in Silo in Emmen LU aus

"Ich bin hier!" heisst das Kunstprojekt, das ab Samstag im "Kunstsilo" in Emmen ausgestellt wird. 15 Asylsuchende aus dem Kanton Luzern haben während drei Monaten Werke geschaffen, die einen Bezug zu ihren teils traumatischen Lebensgeschichten herstellen.

Formel E-Rennen in Zürich: Euphorie sorgte für Verwirrung

Die Verwirrung um das geplante Formel E-Rennen in der Stadt Zürich hat einen einfachen Grund: Etwas zu viel Euphorie bei den Initianten - ausgelöst durch einen wohlwollenden Brief der Stadt und die Aufnahme in den Rennkalender. Die offizielle Bewilligung fehlt noch.

Schüler sollen vermehrt zu Fuss in die Schule gehen

Der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) macht zum Internationalen Tag "Zu Fuss zur Schule" von heute einmal mehr auf das Problem der Eltern-Taxis aufmerksam. Mit dem sogenannten Pedibus steht eine Alternative zur Verfügung, die vor allem in der Romandie Fuss gefasst hat.

Bundesrat entscheidet über Departementsverteilung

Der Bundesrat entscheidet heute Freitag, wer nach der Wahl von Ignazio Cassis welches Departement übernimmt. Als wahrscheinlich gilt, dass Cassis das Aussendepartement erbt. Eine Rochade ist aber nicht ausgeschlossen.

Bewilligung für Formel-E-Rennen in Zürich noch ausstehend

Verwirrung um erstes Formel-E-Rennen in der Schweiz: Zwei Stunden nachdem die Organisatoren kommuniziert hatten, das ausgearbeitete Gesuch sei vom Zürcher Stadtrat bewilligt worden, dementierte ein Sprecher der Stadt diese Information. Der Entscheid stehe noch aus.

Im Kanton Zürich gibt es für Kiffer ab sofort keine Bussen mehr

Kiffen hat im Kanton Zürich bis auf weiteres keine Folgen mehr: Wer mit maximal zehn Gramm Cannabis erwischt wird, muss ab sofort nicht mehr mit einer Busse rechnen. Die Polizei reagiert damit auf ein Bundesgerichtsurteil zu einem Fall in Basel-Stadt.

Ban Ki Moon in Bern: "Trump auf falscher Seite der Geschichte"

Wenn sich die USA aus dem Klimaschutzabkommen von Paris verabschiedeten, werde Donald Trump "auf der falschen Seite der Geschichte stehen": Das sagte der frühere UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon am Swiss Energy and Climate Summit (ECS) in Bern.

Stadt Genf muss Abstimmung über Sparmassnahmen verschieben

Drei Tage vor dem Abstimmungssonntag ist in der Stadt Genf ein Urnengang zu Sparmassnahmen abgesagt worden. Das Genfer Verfassungsgericht hat Abstimmungsbeschwerden der bürgerlichen Parteien gutgeheissen.

Erdloch tut sich auf bei Tunnelbau der Südumfahrung in Küssnacht SZ

Zuerst Wasser und nun auch noch Sand: Rund ein Jahr nach dem Anstich für den bergmännischen Tunnel der Südumfahrung in Küssnacht mussten die Tunnelbauer die Arbeiten erneut unterbrechen. Eine Sandschicht hatte sich gesenkt. In der Erdoberfläche klafft nun ein Loch.

Tessiner SP-Grossrätin wegen Schleppertätigkeit vor Gericht

Die Tessiner SP-Grossrätin Lisa Bosia Mirra hat sich am Donnerstag wegen illegaler Schleppertätigkeit vor dem Polizeigericht in Bellinzona verantworten müssen. Sie soll 24 Flüchtlingen die illegale Einreise von Como (I) in die Schweiz ermöglicht haben.

Walliser Bergbahnen in Morgins vorerst gerettet

Die Bergbahnen Télémorgins-Champoussin auf der Schweizer Seite des Skigebiets Portes du Soleil sind vorerst gerettet. Nach vier schwierigen Wintern stand die Bergbahngesellschaft am Abgrund.

Luftwaffe soll Kunststücke weiterhin an zivilen Anlässen zeigen

Die Kunstflugstaffeln der Luftwaffe dürfen weiterhin an zivilen Anlässen fliegen. Der Nationalrat hat am Donnerstag mit 134 zu 43 Stimmen eine Motion abgelehnt, mit der ein Verbot durchgesetzt werden sollte.

Nationalrat will Organisation "Lies!" verbieten

Der Nationalrat will die Organisation "Lies!" verbieten, die in Schweizer Städten Korane verteilt. Er hat am Donnerstag eine Motion des Solothurner SVP-Nationalrats Walter Wobmann angenommen.

Ständerat will erst ab 2021 zurück zu Erasmus+

Der Ständerat will erst ab 2021 zurück zum Austauschprogramm Erasmus+. Für eine Übergangslösung ab 2018 hat er am Donnerstag 114,5 Millionen Franken genehmigt. Damit stärkt er dem Bundesrat den Rücken, der vorerst auf eine Schweizer Lösung setzt.

Ständerat lehnt Hornkuh-Initiative ohne Gegenvorschlag ab

Die Frage, ob Hörner von Kühen und Ziegen in die Verfassung gehören, hat am Donnerstag im Ständerat zu reden gegeben. Anlass war die Initiative "Für die Würde der landwirtschaftlichen Nutztiere", die der Ständerat mit 28 zu 8 Stimmen bei 8 Enthaltungen ablehnt.

Nationalrat will finanzielle Mittel für EU-Grenzschutz limitieren

Die Schweiz soll sich am verstärkten Schutz der EU-Aussengrenzen beteiligen. Der Nationalrat hat am Donnerstag der Übernahme von Schengen-Recht zugestimmt. Umstritten waren die finanziellen Mittel.

7,5 Millionen Arbeitstage fallen wegen Nichtberufsunfällen aus

In der Schweiz fallen jedes Jahr 7,5 Millionen Arbeitstage wegen Nichtberufsunfällen aus. Eine halbe Million Arbeitnehmende verunfallen laut der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) etwa beim Sport oder im Strassenverkehr. Sie verursachen damit Milliardenkosten.

Bundesanwaltschaft klagt IZRS-Vorstand wegen Propaganda-Videos an

Die Bundesanwaltschaft macht mit der Bekämpfung von Terrorismus-Propaganda Ernst und klagt drei Vorstandsmitglieder des Islamischen Zentralrats an. Sie wirft ihnen vor, mithilfe von Videomaterial einen führenden Al-Kaida-Vertreter vorteilhaft dargestellt zu haben.

Wahl von Cassis in den Bundesrat war aus Sicht der Medien "klug" (1)

"È fatta: Il Ticino torna in consiglio federale!" Es ist vollbracht: Das Tessin kehrt in den Bundesrat zurück! Mit dieser Schlagzeile hat der "Corriere del Ticino" die Wahl von Ignazio Cassis in den Bundesrat gefeiert. Auch die Romandie anerkennt dessen Anspruch.