Schweizer Brückenbauer Christian Menn mit 91 Jahren gestorben

Der bedeutende Schweizer Brückenbauer Christian Menn ist tot. Der Ingenieur gehörte zur Weltklasse der Brückenbauer und setzte eine lange Tradition hervorragender Schweizer Brückenbaukunst fort. Am vergangenen Montag ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.

7000 Unterschriften gegen Drogenhandel in Lausanne

Der Drogenhandel auf offener Strasse hat in den vergangenen Wochen in Lausanne eine hitzige Debatte entfacht. Am Donnerstag reichte die FDP-Ortspartei eine Petition ein, um die Polizei in ihrem Kampf gegen den Drogenhandel zu unterstützen.

IT-Arbeiten in der Nacht und am Sonntag ohne Bewilligung möglich

Informatikunternehmen, deren Arbeit in der Nacht oder am Sonntag unentbehrlich ist, sollen auch ohne Ausnahmebewilligung arbeiten können. Eine entsprechende Verordnungsänderung hat das Eidg. Wirtschaftsdepartement in die Vernehmlassung geschickt.

Schifffahrtsrinne auf dem Rhein in Basel wird tiefer gelegt

Auf dem Rhein in Basel schwimmt der Bagger auf: Mit schwerem Gerät wird in den nächsten Monaten im Stadtgebiet die Schifffahrtsrinne tiefer gelegt, damit die grossen Frachtkähne künftig auch bei niedrigerem Wasserstand verkehren können.

Im Notfall könnten Schweizer Äcker Bevölkerung ernähren

Müsste die Schweiz im Notfall ohne Importe auskommen, wäre die Selbstversorgung der Bevölkerung gewährleistet. Allerdings müssten die Menschen den Gürtel enger schnallen. Pro Tag und Einwohner gäbe es höchstens 2340 Kilokalorien.

SRF berichtet kaum über Ereignisse in der lateinischen Schweiz

Die deutschschweizer Radiosender von SRF haben im letzten Jahr kaum über die anderen Landesteile berichtet. Dafür spielten die Sender soviel Schweizer Musik wie noch nie in den letzten zehn Jahren.

Wegweisung der Vertreterin der chilenischen Mapuche in der Schweiz

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Abweisung des Asylgesuchs von Flor Calfunao Paillalef, der UNO-Botschafterin des Volkes der chilenischen Mapuche, bestätigt. Die Frau wird in ihr Heimatland weggewiesen.

Selbstwertgefühl erleidet in der Pubertät keinen Tiefpunkt

Das Selbstwertgefühl kann kurzfristig schwanken. Über die ganze Lebensspanne hinweg steigt die Selbstachtung laut einer Berner Studie aber an. Selbst in der Pubertät sinkt sie nicht - anders als bisher vermutet.

Falsche Milch-Deklaration: Betrieb muss Zulagen zurückzahlen (1)

Ein Freiburger Milchverarbeitungs-Unternehmen muss 2,8 Millionen Franken an Milch-Zulagen zurückerstatten, das es aufgrund einer falschen Deklaration vom Bund erhalten hat. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Falsche Milch-Deklaration: Betrieb muss Zulagen zurückzahlen

Ein Freiburger Milchverarbeitungs-Unternehmen muss 2,8 Millionen Franken an Milch-Zulagen zurückerstatten, das es aufgrund einer falschen Deklaration vom Bund erhalten hat. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Baby erhält am Kinderspital Zürich mitwachsenden Stent

Kardiologen des Universitäts-Kinderspitals Zürich haben einem 24 Tage alten Baby einen neuartigen Stent implantiert. Die Gefässstütze wird mit dem Kind mitwachsen, was spätere Operationen überflüssig machen sollte.

Mobilfunkstrahlung schlecht für Gedächtnisleistung von Jugendlichen

Hochfrequente elektromagnetische Felder können sich bei der Nutzung von Mobiltelefonen nachteilig auf die Entwicklung der Gedächtnisleistung von bestimmten Gehirnregionen auswirken. Das ergab eine Studie mit fast 700 Jugendlichen.

Das Gefängnis Thun stoppt die Ausschaffungshaft für Kinder

Minderjährige unter 15 Jahren mit abgewiesenem Asylgesuch werden in Thun nicht mehr in Ausschaffungshaft genommen. Das Regionalgefängnis hat das Projekt nach Kritik aus dem Nationalrat gestoppt.

Schweizer Stimmvolk kann über "Sozialdetektiv-Gesetz" abstimmen

Das Schweizer Stimmvolk wird über das Gesetz zur Überwachung von Sozialversicherten abstimmen können. Das Referendum ist zustande gekommen.

Kanton Zürich muss Fall einer rumänischen Diebesbande übernehmen

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zürich muss sich gegen ihren Willen mit dem Fall einer mutmasslich aus Rumänien stammenden Diebesbande befassen. Dies hat die Beschwerdekammer des Bundesstrafgerichts entschieden.

Ex-Banker Holenweger fordert Schadenersatz von 16 Millionen Franken

Das Bundesstrafgericht muss sich mit einem Schadenersatzbegehren des ehemaligen Bankiers Oskar Holenweger in der Höhe von 16 Millionen Franken auseinander setzen. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

Anschlag in Schaffhausen: Substanz bestätigt sich als Buttersäure

Beim Anschlag in einem Wohnquartier in Schaffhausen vom vergangenen Samstag ist Buttersäure zum Einsatz gekommen. Laboruntersuchungen haben den anfänglichen Verdacht bestätigt. Die Ermittlungen der Polizei zum Vorfall laufen weiter.

Zwei mutmassliche Cyberkriminelle in den Niederlanden verhaftet

Bei einer koordinierten Aktion zwischen Schweizer und niederländischen Strafverfolgungsbehörden sind am Dienstag in Rotterdam zwei mutmassliche Cyberkriminelle ins Netz der Fahnder geraten. Sie sollen in der Schweiz E-Banking-Daten gestohlen haben.

Bessere Holzernte dank höheren Preisen

Nach einem Rekordtief 2016 hat die Holzernte im letzten Jahr wieder leicht angezogen. Dank höherer Marktpreise stieg die abgeholzte Menge um insgesamt fünf Prozent auf 4,69 Millionen Kubikmeter. Die finanzielle Lage für die Betriebe bleibt jedoch angespannt.

Schneider-Ammann plädiert für europäische Lösung bei 8-Tage-Regel

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann möchte eine europäische Lösung für die umstrittene 8-Tage-Regel. Die acht Tage seien für das Lohnschutz-Niveau nicht sakrosankt. Den Schutz der Löhne als solches will er aber nicht antasten.