Sorgen wegen falscher Polizei-Mails in der Westschweiz

In der Romandie haben angebliche E-Mails der Waadtländer Kantonspolizei in der Bevölkerung Verunsicherung ausgelöst. Ziel der Betrüger ist es, mit dem E-Banking-Trojaner "Retefe"Computer zu infizieren.

Neuer Transformator für die Stromdrehscheibe Laufenburg

In der europäischen Stromdrehscheibe im aargauischen Laufenburg ist am Montag der letzte der vier Pole eines neuen Riesen-Transformators angeliefert worden. Der gesamthaft 23,5 Millionen Franken teure Transformator ist Teil des Vorhabens "Strategisches Netz 2025".

Klontier-Embryonen und -Sperma aus Ställen verbannt

In den USA sind Klontiere in der Landwirtschaft an der Tagesordnung. In der Schweiz soll es nicht soweit kommen. Der Schweizer Bauernverband verbietet darum den Einsatz von Spermien oder Embryonen geklonter Tiere in Schweizer Ställen.

GPK besorgt über Kostenanstieg bei medizinischen Gegenständen

Medizinische Gegenstände wie Gehhilfen, Inhalationsgeräte oder Verbandsmaterial verursachen immer höhere Kosten zu Lasten der Krankenversicherung. Die Geschäftsprüfungskommission des Ständerates (GPK) fordert nun mehr Transparenz.

210 Franken pro Monat für Kleider und Schuhe

Der durchschnittliche Schweizer Haushalt hat 2016 über ein Einkommen von 7124 Franken im Monat verfügt. 5310 Franken davon flossen in Güter und Dienstleistungen. 210 Franken gingen für Schuhe und Kleider weg.

Fahrplanwechsel: Mehr Sitzplätze dank FV-Dosto auf Ost-West-Achse

Die SBB vollziehen am 9. Dezember einen mittelgrossen Fahrplanwechsel. Ganz grosse Veränderungen bleiben aus, aber das Angebot wird schweizweit verfeinert und ausgebaut. Mit dem vermehrten Einsatz von FV-Dosto-Zügen stehen auch mehr Sitzplätze pro Zug zur Verfügung.

Zürich bietet ersten Kontrollpunkt für Smartphone-Standortangaben

Der Kanton Zürich bietet beim Landesmuseum den ersten Kontrollpunkt für Standortgenauigkeit. An einem Granitstein sind die exakten Koordinaten angebracht, mit denen die Angaben von Smartphones oder Navigationsgeräte überprüft werden.

Weniger HIV-Infektionen dank regelmässiger Tests

Die Trendwende scheint geschafft. Nach einigem Auf und Ab ist die Zahl der neuen HIV-Infektionen 2017 erstmals unter 500 gesunken. Laut Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Präventionspolitik der letzten Jahre dazu beigetragen.

Weichenarbeiten in Luzern auf Kurs - bislang keine Zwischenfälle

Bereits seit dem frühen Samstagmorgen um 2.45 Uhr fahren keine Züge der SBB mehr von und nach Luzern, die Arbeiten an den Weichen kommen planmässig voran. Voraussichtlich kann der Bahnbetrieb am frühen Montagmorgen wieder in Betrieb genommen werden.

99-Prozent-Initiative der Juso kommt wohl zustande

Die 99-Prozent-Initiative kommt offenbar zustande. Die Jungsozialisten (Juso) haben 115'000 Unterschriften gesammelt, wie Parteipräsidentin Tamara Funiciello am Sonntag einen Bericht der "Zentralschweiz am Sonntag" bestätigte.

13 Verhaftungen bei grossangelegter Aktion gegen Einbrecher

Bei einer grossangelegten Fahndungsaktion gegen Einbrecher hat die Polizei im Kanton Aargau 13 Personen verhaftet. Zwei davon wurden nach einem Fluchtversuch und zwei weitere kurz nach einem Einbruchversuch festgenommen.

Betrunkener legt sich zwischen schlafendes Paar ins Bett

Mit einem ungebetenen Gast zu tun bekommen hat es am frühen Samstagmorgen ein Paar in einer Wohnung in Chur. Ein fremder Betrunkener hatte sich zwischen das schlafende Paar gelegt.

Raser im Thurgau ausserorts mit 164 km/h erwischt

Im thurgauischen Amlikon hat die Polizei am Samstag einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Er war ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 164 Kilometern pro Stunde (km/h) unterwegs gewesen.

CVP-Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen und Topsaläre in den Sonntagszeitungen

Interview-Offensive der CVP-Bundesratskandidatin Heidi Z'graggen, die neuen Topsaläre in der Schweiz und Göläs Absage an die SVP: Das und mehr findet sich in den Sonntagszeitungen. Die Schlagzeilen in nicht verifizierten Meldungen:

Carla Del Ponte: "Die Uno ist für mich eine grosse Enttäuschung"

Die frühere Uno-Chefanklägerin Carla Del Ponte ist mit ihrer einstigen Arbeitgeberin in einem Interview erneut hart ins Gericht gegangen. "Die Uno ist für mich eine grosse Enttäuschung." Die Ex-Bundesanwältin kritisierte auch den amtierenden Ankläger Michael Lauber.

De Buman tritt 2019 nicht mehr zu den Wahlen an

Der amtierende Nationalratspräsident Dominique de Buman (CVP/FR) wird im Herbst des kommenden Jahres nicht mehr zu den Nationalratswahlen antreten. Der 62-Jährige befindet sich bereits in seiner vierten Amtsperiode im Nationalrat.

Armeechef Rebord räumt moralische Fehler ein und entschuldigt sich

Armeechef Philippe Rebord hat sich für die überbordenden Spesenausgaben der Armeespitze entschuldigt. In der "Samstagsrundschau" von Radio SRF räumte er moralische Fehler ein.

Trotz Bahnhofsperrung: Passagiere kommen reibungslos nach Luzern

Seit dem frühen Samstagmorgen um 2.45 Uhr fährt kein Zug der SBB mehr von und nach Luzern. Grund sind Arbeiten an Weichen, die bis am Montagmorgen um 4 Uhr dauern. Bislang hat sich das Bahnersatzkonzept der SBB bewährt.

Drogendealer verhaftet und Betäubungsmittel sichergestellt

Die Zürcher Kantonspolizei hat in Dietikon ZH einen mutmasslichen Drogendealer verhaftet und dabei über 30 Kilogramm Betäubungsmittel sichergestellt. Auch mehrere zehntausend Franken Bargeld wurden beschlagnahmt.

Berner Ständerat Hans Stöckli tritt nochmals an

Der Berner SP-Ständerat Hans Stöckli tritt im Herbst 2019 nochmals zu den Ständeratswahlen an. Das hat die SP des Kantons Bern am Samstag bekanntgegeben. Wird Stöckli gewählt, dürfte er 2020 Ständeratspräsident werden.