Dienstag, 8. Januar 2019 | 02:45

Hollywood nominiert Drehbücher "Roma" und "A Star Is Born"

Der mexikanische Film "Roma" und das Musikdrama "A Star Is Born" sind für die diesjährigen Auszeichnungen von Hollywoods Drehbuchautoren nominiert. Der Verband Writers Guild of America (WGA) gab die Auswahl der Kandidaten am Montag (Ortszeit) bekannt.

Der mexikanische Film "Roma" und das Musikdrama "A Star Is Born" sind für die diesjährigen Auszeichnungen von Hollywoods Drehbuchautoren nominiert. Der Verband Writers Guild of America (WGA) gab die Auswahl der Kandidaten am Montag (Ortszeit) bekannt.

Die Trophäen werden am 17. Februar bei Feiern in New York und Los Angeles vergeben. In der Kategorie Original-Drehbuch wetteifern mit "Roma" der Horrorfilm "A Quiet Place", die Filmbiografie "Green Book", die Komödie "Eighth Grade" und die Politsatire "Vice".

Bei der Golden-Globe-Gala am Sonntag (Ortszeit) hatte "Vice" von Autor und Regisseur Adam McKay die Drehbuch-Trophäe gewonnen.

Um den Preis für das beste adaptierte Drehbuch konkurrieren mit "A Star Is Born" die Filmvorlagen von "BlacKkKlansman", "Black Panther", "Can You Ever Forgive Me?" und "If Beale Street Could Talk".

Die WGA-Trophäen gelten als zuverlässige Oscar-Vorboten. Im vergangenen Februar holten die WGA-Gewinner für Original-Drehbuch ("Get Out") und adaptiertes Drehbuch ("Call Me by Your Name") auch die entsprechenden Oscars.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Mehr als 400'000 Besucher bei Bruegel-Ausstellung in Wien

Die weltweit erste grosse Ausstellung zu Pieter Bruegel dem Älteren (1525/30-1569) hat mehr als 400'000 Besucher in das Kunsthistorische Museum in Wien (KHM) gelockt. Es sei die erfolgreichste Ausstellung in der Geschichte des KHM, sagte Generaldirektorin Sabine Haag.

"Bohemian Rhapsody" führt vor "Robin Hood"

"Bohemian Rhapsody" führt in der Deutschschweiz die Kinocharts vom Wochenende haarscharf vor "Robin Hood" an. Der Vorsprung beschränkt sich auf 500 Eintritte. Mit gut 2000 weniger liegt "Aquaman" auf Platz drei.

Festivalpräsident Claude Ruey verlässt Visions du Réel

Nach zehnjähriger Präsidentschaft verlässt Claude Ruey das internationale Dokumentarfilmfestival Visions du Réel in Nyon VD. Die nächste Ausgabe vom 5. bis 13. April widmet ihm eine Hommage.

"The Upside" verdrängt "Aquaman" von Nordamerikas Kinospitze

"The Upside", die US-Neuverfilmung des französischen Erfolgsfilms "Intouchables", hat den Actionhelden "Aquaman" nach rund drei Wochen an der Spitze von Nordamerikas Kinocharts verdrängt.

Letzte "Game of Thrones"-Staffel wird ab dem 14. April ausgestrahlt

Das lange Warten hat für "Game of Thrones"-Fans Mitte April ein Ende: Ab dem 14. April beginnt der Sender HBO mit der Ausstrahlung der achten und letzten Staffel der US-Fantasy-Serie, wie das Medienunternehmen am Sonntagabend mitteilte.

Bulgariens Plowdiw feiert Eröffnung von Kulturhauptstadt-Jahr

Mit einer Open-Air-Show hat die südbulgarische Stadt Plowdiw das europäische Kulturhauptstadt-Jahr eröffnet. Auf einer 30 Meter hohen mehrfarbigen Multimediabühne im Stadtzentrum traten am Samstagabend 1500 Aktionskünstler unter dem Motto "Wir sind alle Farben" auf.