Dienstag, 30. Juni 2020 | 14:45

Mauritshuis: Gemaltes Brautpaar nach 125 Jahren wieder vereint

Nach fast 125 Jahren sind die gemalten Porträts eines deutschen Brautpaares aus dem 16. Jahrhundert wieder vereint. Das niederländische Mauritshuis hatte das Porträt des Kölner Gelehrten Jakob Omphalius nach einer spannenden und jahrzehntelangen Suche aufgespürt und erworben.

Nach fast 125 Jahren sind die gemalten Porträts eines deutschen Brautpaares aus dem 16. Jahrhundert wieder vereint. Das niederländische Mauritshuis hatte das Porträt des Kölner Gelehrten Jakob Omphalius nach einer spannenden und jahrzehntelangen Suche aufgespürt und erworben.

Seit Dienstag hängt es nun wieder neben dem Porträt seiner Frau Elisabeth Bellinghausen. "Der Kauf ist eine wichtige Ergänzung des niederländischen Kunstbesitzes", teilte das Mauritshuis in Den Haag mit, "weil das vereinte Paar die nord-europäische Porträtkunst auf ihrem allerhöchsten Niveau zeigt."

Der Kölner Maler Bartholomäus Bruyn (1493-1555) hatte das Brautpaar kurz vor der Hochzeit 1539 gemalt, auf zwei Holzpaneelen. Mehr als 350 Jahre lang waren beide mit Scharnieren verbunden, bis sie durch eine Auktion voneinander getrennt wurden.

Nach der Trennung 1896 gelangte Elisabeth in die Sammlung des Amsterdamer Reichsmuseums und von dort als Leihgabe ins Mauritshuis. Von dem Porträt ihres Mannes Jakob aber verlor sich die Spur, bis vor gut 20 Jahren ein Foto des Bildes entdeckt wurde.

Im Mai 2019 tauchte dann plötzlich in einem Auktionshaus in Paris das "Porträt eines unbekannten Mannes" auf. Der wurde wenig später als Jakob identifiziert und konnte nun von dem Museum mit Hilfe von Fonds gekauft werden.

Bartholomäus Bruyn der Alte war in seiner Zeit ein populärer Porträtmaler. Jakob Omphalius (1500-1567) war ein angesehener Jurist und Gelehrter in Köln. Er bekam mit seiner Frau Elisabeth 13 Kinder.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Country- und Rockmusiker Charlie Daniels gestorben

Der US-Countrymusiker Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag im Alter von 83 Jahren im Bundesstaat Tennessee einem Schlaganfall, wie auf Daniels' offizieller Website mitgeteilt wurde.

Saudi-Arabien: Pilgerfahrt Hadsch dieses Jahr mit Maskenpflicht

Muslimische Pilger müssen bei der diesjährigen Wallfahrt Hadsch in Saudi-Arabien zur Eindämmung des Coronavirus einen Mundschutz tragen. Zusätzlich zur Maskenpflicht sollen Ordner zu grosses Menschengedränge verhindern und dafür sorgen, dass die Gläubigen einen Mindestabstand von anderthalb Metern einhalten.

Filmmusik von Italo-Western bis Tarantino: Ennio Morricone ist tot

Der für seine unvergesslichen Filmmusiken bekannte italienische Komponist Ennio Morricone ist tot. Er starb am frühen Montagmorgen in Rom im Alter von 91 Jahren, wie ein Anwalt der Familie am Montag der Nachrichtenagentur DPA bestätigte.

Pariser Louvre ab heute Montag wieder geöffnet

Nach monatelanger Schliessung wegen der Corona-Pandemie öffnet der Pariser Louvre ab heute Montag wieder für Museumsbesucher. 70 Prozent der Museumsflächen, rund 45'000 Quadratmeter, werden dann wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Münsterfestspiele Konstanz: Theater auf Distanz geht ganz nah

Das Theater Konstanz lädt diesen Sommer als eines der wenigen Häuser zum Freilichtspiel. Trotz Distanzhalten ging dem Premieren-Publikum das Stück "Hermann der Krumme oder die Erde ist rund" ganz nah.

Trennung für US-Sängerin Kacey Musgraves und Ehemann Ruston Kelly

US-Sängerin Kacey Musgraves (31) und ihr Mann, Sänger-Songwriter Ruston Kelly (31), gehen nach zweieinhalbjähriger Ehe getrennte Wege.