«Mini Heimat, dini Ferie»: Was der Sommer bei uns bietet

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Nie war diese (Sommerferien-)Frage so berechtigt wie zu Coronazeiten. «Das nahe liegend Gute» ist in diesem Fall die Ferienregion Heidiland direkt vor der Haustüre. Was also erleben «Auswärtige», wenn sie bei uns nach Erholung suchen? Die Redaktion testet es.

Schopf in Sargans brennt

Am Sonntagnachmittag ist in Sargans ein Gebäude, scheinbar ein Schopf, in Brand geraten. Näheres ist noch nicht bekannt.

St. Gallen verpasst Sprung auf den Thron

St. Gallen und die Young Boys sind in der Super League wieder punktgleich. Der FCSG musste sich in Lugano mit einem 3:3 begnügen. In beiden Halbzeiten verschliefen die Gäste den Start, zudem schwanden wiederum die Kräfte.

Pascale Dürr: «Artikel auf 'Blick online' stellt Sachverhalt falsch dar»

Die Stadtner Schulratspräsidentin Pascale Dürr hat am Donnerstag Mittag schriftlich Stellung zu den Online-Berichterstattungen rund um ein Abschlussfest einer Stadtner Oberstufenschulklasse bezogen. Die Artikel basieren auf einem offenen Brief von Eltern, deren Kinder an dem Fest teilgenommen hatten. Darin wird ausgeführt, Dürr habe den Jugendlichen harten Alkohol zur Verfügung gestellt. Nach dem «Blick» berichtete auch der «Sarganserländer» am Mittwoch Abend online. Am Donnerstag nahmen zahlreiche weitere nationale Medienportale das Thema mit Verweis auf «Blick online» auf. Dürr wies am Donnerstag Mittag insbesondere die Darstellung von «Blick online» als falsch zurück. Weder habe sie das Fest organisiert, noch sei sie eine Aufsichtspflicht eingegangen, schreibt Dürr. Falsch sei auch, dass sie den Jugendlichen den Alkohol in einer Kiste überreicht habe. Auch gebe es keine Hinweise für ein stattgefundenes «Saufgelage», so Dürr. Der «Sarganserländer» publiziert die schriftliche Stellungnahme der Stadtner Schulratspräsidentin nachfolgend im Originalwortlaut.

Stadtner Schulratspräsidentin nach Schulschlussfest in der Kritik

Die Walenstadter Schulratspräsidentin Pascale Dürr soll für eine Abschlussklasse der dritten Oberstufe «harten» Alkohol besorgt und diesen den Minderjährigen für eine Schulschlussfeier in Flumserberg ohne Aufsicht zur Verfügung gestellt haben. Betroffene Eltern üben in einem offenen Brief harsche Kritik – Dürr wollte am Mittwoch (8. Juli) keine Stellung nehmen und vertröstete auf den Donnerstag (9. Juli). Am späteren Mittwoch Abend machte dann «Blick online» die Geschichte aber bereits publik.

Der BVB kommt wieder nach Bad Ragaz

Der deutsche Fussball-Bundesligist Borussia Dortmund wird zum zehnten Mal sein Sommer-Trainingslager in Bad Ragaz abhalten. Geplant ist der Jubiläumsaufenthalt vom 10. bis 17. August – allerdings ohne Fans.

Investitionen in «Oskar» bringen nur bedingt Vorteile

Vergangene Woche hat die St. Galler Regierung eine Million Franken zur Entlastung der Tourismusbranche im Kanton gesprochen. Konkret soll in die Gästekarte «Oskar» investiert werden – ein Projekt, das in einer Grenzregion wie dem Sarganserland kaum vertreten und nicht gänzlich unumstritten ist.

Tödlicher Unfall auf der A3 – Autobahn bleibt länger gesperrt

Bei einem schweren Selbstunfall im Bereich des Raischiben-Tunnels auf der A3 am Walensee, hat heute Dienstagvormittag eine Person ihr Leben verloren, wie der Leiter Kommunikation der Kantonspolizei St. Gallen, Hanspeter Krüsi, gegenüber dem «Sarganserländer» sagte. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Schwerer Unfall im Raischiben-Tunnel – Rettungskräfte im Einsatz

Im Bereich des Raischiben-Tunnels auf der A3 entlang des Walensees hat es am Dienstag Vormittag in Fahrtrichtung Zürich einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Die Rettungskräfte sind aktuell (12 Uhr) mit einem Grossaufgebot vor Ort.

«Der Walensee hat auch mit Maske seinen Reiz»

Die gestern eingeführte Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr betrifft nicht nur Bus und Zug, sondern auch Schiffe und Gondelbahnen. Seitens der Gäste erfuhren die Betreiber am ersten Tag viel Verständnis. Was die «Langzeitfolgen» betrifft, etwa für die Walenseeschifffahrt, hielt man sich mit Prognosen noch zurück.

Dreimal Kampfwahl um das Gemeindepräsidium

Am Freitagmittag ist die Frist für die Einreichung von Kandidaturen für die Kommunalwahlen vom 27. September abgelaufen. Wie bereits kommuniziert, kommt es in Vilters-Wangs, Bad Ragaz und Sargans zu Kampfwahlen um das Gemeindepräsidium. In Walenstadt findet ein «Kampf» ums Schulratspräsidium statt.

Vadura: Auffahrkollision fordert eine verletzte Person

Vadura.– Heute Sonntag, 5. Juli, um kurz nach 9 Uhr, ist es in Vadura zwischen zwei Motorrädern zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 68-Jähriger fuhr laut Angaben der Kantonspolizei St. Gallen mit seinem Motorrad auf dasjenige eines 33-Jährigen auf und beide Fahrer stürzten. Der 68-Jährige verletzte sich dabei unbestimmt. «Er wurde durch die Rettung erstversorgt und danach ins Spital transportiert», heisst es in der Medienmitteilung weiter. Der 33-Jährige blieb unverletzt. An den Motorrädern entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 4000 Franken. (sl)

Regierung will flexibel auf Lageveränderungen reagieren

Heute Samstag (4. Juli) hat die St. Galler Kantonsregierung über verschiedene Massnahmen bezüglich der sich wieder verschärfenden Coronasituation informiert. Allerdings sollen diese erst getroffen werden, wenn sich die Zahlen weiter verschlechtern. In einem dringenden Appell wurden an die Eigenverantwortlichkeit der Bevölkerung erinnert.

Dejan, der «Djoker»

Letztes Jahr hat Dejan Djokic noch in der 2. Liga gegen den FC Mels gespielt, nun kämpft der junge Murger mit dem FC Vaduz um den Aufstieg in die Super League.

Ein Abschied mit Tiefgang, Blumen und besten Wünschen

An einer feierlichen Zeremonie hat Stephan Wurster am Donnerstag das Rektorat der Kantonsschule Sargans an seine Nachfolgerin Pascale Chenevard übergeben. Sein Nachlass ist eine starke, sichtbare und breit akzeptierte «Marke Gymnasium», sein geistiges Erbe sind Loyalität, Kollegialität und Freundschaft.

Abschiede – und die schwierige Suche nach Nachfolgern

Nach fast acht Jahren als Kaplan in der Seelsorgeeinheit Mittleres Sarganserland wird Mathai Ottappally aus Sargans auf nächstes Jahr hin Pfarrer im Toggenburg. Umbrüche stehen auch in der Seelsorgeeinheit Bad Ragaz-Taminatal an: Die amtierenden Pfarrherren Martin Blaser und Alfred Germann beenden ihre Tätigkeiten Ende August bzw. Ende Juli, wie dies an den Kirchbürgerversammlungen bereits publik gemacht wurde.

Betonmischer landet im Rhein – Rettungskräfte im Grosseinsatz

Am Dienstagmittag ist bei einem Kieswerk in Maienfeld ein Lastwagen in den Rhein gerollt. Die Feuerwehr musste im Gewässer das Fahrzeug sichern, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Nicht alle Älteren sollen in einen Topf geworfen werden

Der kantonale Seniorenrat St. Gallen möchte, dass ältere Menschen in ihrer Vielfalt differenziert wahrgenommen werden. Dieser Wunsch bezieht sich auf Erfahrungen aus der Coronakrise, die auch im Sarganserland gemacht wurden.

Ins Schleudern geraten

Am Freitagabend (16.Juni) hat sich in Mels ein 31-jähriger Quadfahrer bei einem Unfall unbestimmte Verletzungen zugezogen und wurde ins Spital gebracht. Eine Atemalkohol-Messung zeigte einen zu hohen Wert.

Dreijährige von Aufsitzmäher überrollt

Am Donnerstagnachmittag (25.Juni) ist in Bad Ragaz ein 3-jähriges Mädchen von einem Aufsitzmäher überfahren worden. Das Mädchen wurde mit unbestimmten Verletzungen vom Rettungshelikopter ins Spital geflogen.