Bad Ragaz macht mobil gegen geplante Mobilfunkantenne

Als Reaktion auf die von der Salt Mobile SA geplante Mobilfunkantenne in einem Ragazer Wohngebiet lanciert die IG Stopp Neubau Mobilfunkanlagen eine Petition. Sie verlangt vom Gemeinderat eine Planungsgrundlage, die den «Wildwuchs von Antennenanlagen» verhindert. Ab 1. Juni werden Unterschriften gesammelt.

Auf dem Autobahnkreuz Sarganserland in die grosse Tafel gekracht

Auf der A3 bei Mels ist am frühen Samstagmorgen (26. Mai) eine 63-jährige Autofahrerin verunfallt. Sie war von Mels in Richtung Chur unterwegs. Beim Autobahnkreuz Sarganserland geriet sie mit ihrem Auto nach links und kollidierte schiesslich mit der dortigen Signalisationstafel. Die Autofahrerin konnte das Auto unverletzt verlassen. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 20 000 Franken. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei sass die Frau völlig übermüdet am Steuer.

Bauarbeiter schneidet sich in Sargans mit der Flex in den Arm

Am Freitag Morgen (25. Mai) hat sich an der Ratellerstrasse in Sargans bei einer Baustelle ein 58-jähriger Arbeiter verletzt. Der Mann war damit beschäftigt, mit einer Flex ein Metallrohr zu durchtrennen. Dabei rutschte er ab und schnitt sich in den Arm. Er zog sich eher leichtere Verletzungen zu, musste aber trotzdem vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei mitteilt.

«Burglind»: Keine zusätzlichen finanziellen Mittel zu erwarten

Jetzt, wo der Schnee auch in höheren Lagen schmilzt, zeigt sich das ganze Ausmass der Schäden, welche die Winterstürme Anfang Jahr in der Region verursacht haben. Die Aufräumarbeiten sind weit fortgeschritten. Zusätzliche Finanzhilfen für betroffene Waldbesitzer sind aber weder von Bund noch Kanton zu erwarten.

Rega birgt verletzten Arbeiter

Am Mittwochmittag (23.Mai) ist ein 31-jähriger Felsarbeiter bei Arbeiten im Fäschwald (Walenstadt) verletzt worden. Die Rega musste den Arbeiter mit der Winde aus der Felswand bergen.

Feuerbrand: Rheinhof Salez bestätigt einzelne Fälle

Der dringende Verdacht auf Feuerbrand hat sich im Sarganserland bestätigt. Es gibt erste Befallsmeldungen von überwachten Niederstammanlagen. Obwohl die Krankheit durchaus Potenzial für einen Ernteausfall hat, empfiehlt das landwirtschaftliche Zentrum Rheinhof in Salez, vorerst abzuwarten und zu beobachten.

Der FC St. Gallen kommt ins Trainingslager nach Bad Ragaz

Erstmals wird der FC St. Gallen sein Sommertrainingslager in Bad Ragaz abhalten. Ende Juni gastieren die Espen im Kurort. Höhepunkt wird das Testspiel am Freitag, 29. Juni, gegen den 3.-Ligisten FC Bad Ragaz sein.

Felssturz blockiert Wanderweg zwischen Betlis und Quinten

Seit dem Pfingstwochenende ist der Weg Betlis–Quinten für Wanderer und Biker total gesperrt. Die Sperrung wird mehrere Wochen andauern.

Grossbrand in Melser Metallveredelungsbetrieb

Am Sonntag (20. Mai) ist es in Mels am frühen Abend zu einem Grossbrand gekommen. Betroffen war ein Metallveredlungsbetrieb an der Zeughausttasse im Industriegebiet. Bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei St.Gallen gingen mehrere Anrufe wegen des Brandes ein. Der Rauch war weitherum sichtbar und beeinträchtigte auch die Sicht auf der nahen Autobahn. Die Feuerwehr Pizol war mit 45 Angehörigen und mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Sie brachte den Brand rasch unter ihre Kontrolle und konnte das Feuer gegen 19 Uhr löschen. Die Firma ist für allfällig auslaufende Chemikalien mit einem Auffangbecken gewappnet. Gemäss Abklärungen gelangten keine Flüssigkeiten in die Umwelt, wie die Polizei mitteilt. Betreffend dem Rauch warnte die Feuerwehr die umliegende Bevölkerung mit Lautsprecherdurchsagen, damit diese die Fenster und Türen geschlossen hielt. Eine Gefahr für die Menschen bestand gemäss der Einsatzkräfte aber nicht. Auf der Autobahn wurde das Tempo im betroffenen Bereich auf 100 km/h reduziert. Die SBB wurde ebenfalls informiert, es kam aber zu keinen Zugsausfällen. Nebst der Feuerwehr Pizol standen auch die Chemiewehr Buchs, ein Rettungsteam sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen im Einsatz. Weshalb es zum Brand kam wird vom Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Die Schadenshöhe ist noch nicht beziffert worden, dürfte aber hoch sein.

Vandalen in Walenstadt - Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht auf Samstag (19.Mai) sind an der Seemühlestrasse in Walenstadt Sachbeschädigungen begangen worden. Die Kantonspolizei St.Gallen bittet um Hinweise. Die unbekannte Täterschaft warf eine Baggerscheibe ein, knickte drei junge Bäume und warf Sitzbänke um. Der Schadensbetrag dürfte sich auf mehrere tausend Franken belaufen, wie die Polizei meledet. Personen, welche Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Walenstadt (Telefon 058 229 77 97) zu melden.

Jugenlicher in Sargans beraubt - Polizei sucht Zeugen

Am Samstag (19. Mai) kurz vor 23.30 Uhr, ist ein 17-Jähriger auf der Pizolstrasse in Sargans von zwei schwarz gekleideten Jugendlichen beraubt worden. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Der 17-Jährige und seine gleichaltrige Begleiterin gingen vom Bahnhof Sargans in allgemeine Richtung Manor, wie die Polizei in ihrem Zeugenaufruf schreibt. Auf der Höhe des Kiwi-Kinos fielen ihnen zwei schwarz gekleidete Jugendliche auf, welche in die gleiche Richtung gingen. Später, als das Paar auf der Pizolstrasse in Richtung Mc Donalds unterwegs war, wurden sie von den schwarz gekleideten Jugendlichen überholt. Im Bereich der Liegenschaft Pizolstrasse 12, wurde der 17-Jährige von einem der beiden Unbekannten von hinten in den Würgegriff genommen. Verbunden damit forderte dieser Geld und wies seinen Komplizen an, das Messer zu zücken. Der 17-Jährige händigte darauf eine 50 Frankennote aus. Mit der Beute rannten die beiden Täter in Richtung Bahnhof Sargans davon. Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Zeugen, welche Angaben zur Täterschaft machen können oder denen die beiden schwarz gekleideten Jugendlichen ebenfalls aufgefallen sind, sich beim Polizeistützpunkt in Mels, 058 229 78, zu melden.

Renovation der Klosterkirche startet nach Weihnachten

Entgegen der Zeitprognose von Guardian Ephrem Bucher soll die Klosterkirche des Melser Kapuzinerklosters erst 2019 renoviert werden. Zwar sind die Brüder und der Freundeskreis mit dem Sammeln der Spendengelder auf Kurs. Die ideelle Umstrukturierung des Klosters verlangt aber nach einem Meinungsbildungsprozess.

Am 30. Juni heisst es am Walensee «Schiff ahoi!»

In Walenstadt und Weesen sind sie bereits fertig erstellt, in Mols, Unterterzen, Murg und Quinten wird noch gebaut. Die Rede ist von den Themenspielplätzen des Spielerlebnisses Walensee.

Musikalisch satter Sommer

Die Bad Ragazer Veranstaltungsreihe «Kultur im Ort» und das Sarganser Open-Air-Festival Out In The Gurin präsentieren ihre Programme. Dazu steht fest, wo die letzten «Brennerei»-Konzerte stattfinden.

«Light Ragaz»: Neue Bilder unter dem Motto «Aquarell»

Über 20 000 Besucherinnen und Besucher lockte das Lichtspektakel «Light Ragaz» im Sommer 2017 nach Bad Ragaz und in die Taminaschlucht. Nun steht fest: Nicht nur soll die zweite Ausgabe mit längerer Spielzeit und einem neuen Programm bestechen, auch wird eine Winterausgabe mitten im Dorf Bad Ragaz folgen.

Mit Parmelins Segen am Jazzfestival in Sargans

Die Swiss Army Big Band ist der «Headliner» am Dixie- & Jazz-Festival vom 10. und 11.  August. Wie gewohnt wird auch sonst ein vielfältiges Konzertangebot verschiedener Stilrichtungen angeboten

«Badi» und Pizolbahnen starten in die Sommersaison

Morgens eine Skitour und am Nachmittag einige Längen schwimmen. Das ist – je nach Wetter – möglich über die Auffahrtstage: Morgen Donnerstag wird bei den Pizolbahnen die Gondelbahn auf der Bad Ragazer Seite in Betrieb genommen und das Freiluftbad Giessenpark startet in die Sommersaison.

Riss hat politisches Nachspiel

Mit einer Einfachen Anfrage an die Adresse der St.  Galler Regierung haben gestern mehrere Sarganserländer SVP-Kantonsräte auf den Riss einer Hirschkuh im Taminatal vor einer Woche reagiert. Darin werden auch Vorwürfe gegen den Leiter des Amtes für Jagd, Natur und Fischerei (ANJF), Dominik Thiel, laut.

Maibär 2018

Dem «Papa Hohmeister» den Saft abgedreht

Wenn der Lapsus zum Programm wird. Oder nichts ist grossartiger als eine Persiflage seiner selbst. Bei der Eröffnung der 7.  Triennale der Skulpturen haben sich die Protagonisten ein kleines Denkmal gesetzt.