«…nicht drauf verlassen, dass der Staat alles zahlt»

Sie wurde mit grosser Spannung erwartet, die «Pizol-Arena», am Donnerstagabend im «Sternen»-Saal in Wangs. Der Anlass galt als Stimmungsbarometer für die kommenden Bürgerversammlungen, an denen über ein Hilfspaket an die Pizolbahnen entschieden wird. Der Abend hielt, was er verspricht – es wurde Klartext geredet.

57-Jähriger stirbt in Graubünden unter einer Lawine

Ein Skitourengänger ist bei einer Suchaktion am Mittwoch in einem Lawinenfeld in Ramosch tot aufgefunden worden. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.

Die Bank Linth gibt rundum Anlass zur Freude

Wachstum in allen Segmenten und Regionen, vor allem aber ein Wachstum über dem Markt. Die Bank Linth hat ein sehr erfreuliches Jahr hinter sich – und im Sarganserland 2018/19 Grosses vor.

Vilters-Wangs schreibt Plus und will die Steuern senken

Die Bürgerinnen und Bürger von Vilters-Wangs sollen im 2018 etwas weniger Einkommen an die öffentliche Hand abliefern müssen als zuletzt. Denn die Jahresrechnung der politischen Gemeinde schliesst im vierten Jahr in Folge mit einem Ertragsüberschuss ab. Nun will der Rat die Steuern um fünf Prozente senken.

Nachts bestehen auf Skipisten grosse Risiken

Skitourenläufer und Skifahrer, die nachts auf den Pisten unterwegs sind, können in Lebensgefahr geraten. Am Pizol wurden in letzter Zeit vermehrt entsprechende Beobachtungen gemacht – nun wird sensibilisiert.

Kanti-Neubau: Einsprecher reicht Rekurs beim Kanton ein

Der Zeitplan für den Teilabbruch und die Erweiterung der Kantonsschule in Sargans ist wieder infrage gestellt. Nachdem die Gemeinde Sargans Ende Januar die Baubewilligung für das Projekt erteilte, hat nun ein Einsprecher «doppelten Rekurs» beim Kanton eingereicht.

Qualitativ ein Spitzensommer

Im Sommer 2017 ist auf den Sarganserländer Kuhalpen leicht weniger Alpmilch und auch weniger Alpkäse als im Vorjahr produziert worden. Gründe dafür waren Nährstoffverluste beim Gras und die kürzere Alpzeit.

Crash - Ausweis weg - weitergefahren: Noch ein Crash

Am Freitag Abend kurz nach 21 Uhr hat ein 45-Jähriger auf der Autobahn A3 bei Mels eine Auffahrkollision verursacht. Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft und musste sowohl eine Blut- als auch Urinprobe und schliesslich den Führerausweis abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20 000 Franken. Nur wenige Stunden später "baute" er trotz Entzug des Führerausweises auf der Autobahn erneut einen Unfall, wobei sein Auto Feuer fing.

Geschleudert und mit der Wand kollidiert

Am Donnerstag, 15. Februar, ist der Lieferwagen eines 22-jährigen Mannes auf der Autobahn A3 in die Tunnelwand bei Quarten geprallt. Der 22-Jährige war mit seinem Lieferwagen auf dem Normalstreifen Richtung Chur unterwegs. "Unmittelbar vor dem Quartentunnel geriet der Lieferwagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen die rechtseitige Leitplanke und das Tunnelportal", heisst es in der Meldung der Kantonspolizei St. Gallen. Durch den Aufprall wurde der Lieferwagen abgewiesen und kollidierte anschliessend mit der linksseitigen Tunnelwand. Der 22-jährige Mann wurde gemäss Polizei leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Spital transportiert. Es entstand Sachschaden von rund 15‘000 Franken. (sl)

Gerutscht und gegen Leitplanke geprallt

Bad Ragaz.– Am Donnerstag , 15. Februar, ist am Mittag das Auto eines 56-jährigen Mannes auf der schneebedeckten Valenserstrasse in Bad Ragaz ins Rutschen geraten. "Das Auto fuhr talwärts in Richtung Bad Ragaz, kollidierte zuerst mit einer Steinmauer und prallte anschliessend frontal gegen eine Leitplanke", heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei St. Gallen. Der Totalschaden des Autos beträgt gemäss Polizei rund 4000 Franken. Der 56-Jährige wurde leicht verletzt, was aber keine Hospitalisierung notwendig machte. (sl)

Auch Casanova im Viertelfinal raus

Die Stadtner Snowboardcrosserin Lara Casanova muss ihr Olympia-Abenteuer wie ihre männlichen Kollegen im Viertelfinal beenden.

Gelder für die Pizolbahnen: Fragen, Antworten, Meinungen

Am 22. Februar findet im «Sternen» in Wangs die Pizol-Arena statt. Vertreter von Gemeinden, Kanton und den Pizolbahnen stellen sich dort den Fragen der Stimmbevölkerung. Und Fragen gibt es reichlich.

Snowboardcrosser im Viertelfinal out – Wild glücklos

Drei der sieben SSW-Olympioniken sind in der Nacht auf Donnerstag im Einsatz eingestanden: Die Snowboardcrosser Jérôme Lymann und Kalle Koblet schieden im Viertelfinal aus, Riesenslalomfahrerin Simone Wild schloss zwei fehlerreiche Läufe auf Rang 28 ab.

Asylsuchender stirbt nach Messerattacke im Spital

Ein am Dienstag in Heiligkreuz niedergestochener Ägypter ist in der Nacht auf Mittwoch im Spital verstorben. Der Täter befindet sich in Haft. Er wurde während des Fasnachtsumzuges in Mels festgenommen.

Asylsuchender durch Stiche schwer verletzt

Am Dienstag (13.02.2017), kurz vor dem Mittag, ist bei einer Auseinandersetzung in der Gruppenunterkunft Heiligkreuz ein 39-jähriger Ägypter durch Stiche schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte den mutmasslichen Täter, einen 33-jährigen Algerier, kurz nach der Tat festnehmen.

Schlegels letzter Einsatz als Olympia-«Doc»

Neben sieben Athleten steht mit Christian Schlegel auch ein Funktionär aus dem Sarganserland in Südkorea im Einsatz. Für den Sportarzt aus Bad Ragaz sind es die vierten Olympischen Spiele – und die letzten.

Wangserstrasse als Hotspot

Wie prophezeit, haben sich die Schwerpunkte der Fasnacht in der Fasnachtshochburg Mels verschoben. Im Zentrum des Geschehens stehen die Böllni-Arena und an der Wangerstrasse liegende Bars.

Prominenter Support für das Stadtner Alterszentrum

In Walenstadt ist das Altersheim Riva in die Jahre gekommen und kann den Ansprüchen nicht mehr gerecht werden. Der Gemeinderat plant einen Neubau unmittelbar neben dem Spital. Der Entscheid liegt bei den Stimmbürgern. Informiert über das Projekt wurden sie von einem «Staraufgebot» an Fürsprechern.

Todesstoss für Sarganser Domo-Bushaltestelle?

Die Südostschweiz ist für Domo Reisen eine Knacknuss. Nirgendwo erwächst dem Unternehmen, das ein nationales Fernbusnetz aufbauen will, so viel Widerstand. Sargans und Ziegelbrücke werden in einer ersten Phase wohl keine Haltestellen werden.

Widerstand formiert sich gegen Mobilfunkantenne von Salt

In Bad Ragaz soll erstmals in einer Wohnzone eine Mobilfunkantenne errichtet werden. Gegen das Bauvorhaben der Salt Mobile SA sind bei der politischen Gemeinde mehrere Einsprachen eingegangen. Nicht nur, dass sich das Projekt dadurch massiv verzögern wird, auch fordern die Gegner eine Änderung des Baureglements.