Skigebiete liegen im laufenden Winter deutlich im Plus

Der viele Schnee sorgt für Glücksgefühle bei den Betreibern der Bergbahnen. Trotz einiger Wetterkapriolen im Januar und vor allem im Februar sind die Zahlen am Flumserberg und am Pizol deutlich besser, als das noch in den letzten drei Jahren der Fall gewesen ist.

Garagengewerbe bleibt trotz Elektrotrend zuversichtlich

Die Automobilbranche steht mit der zunehmenden Elektrifizierung im Wandel – auch im Sarganserland. Die Garagenbetriebe rüsten sich für das neue Elektro-Zeitalter.

Kaum Abstriche bei der SRG Ostschweiz zu erwarten

Gerade in ländlichen Regionen wäre eine Annahme der No-Billag-Initiative stark spürbar gewesen. Dieses Szenario ist jetzt vom Tisch. Erich Niederer, Präsident der SRG Ostschweiz, sagt, wie es mit dem Schweizer Radio und Fernsehen in unserem Landesteil weitergeht.

Das Sarganserland lehnt die Theatervorlage ab

Das Sarganserland ist bei der Abstimmung über den Kantonsratsbeschluss zur Erneuerung und zum Umbau des Theaters St. Gallen ausgeschert. Als einziger Wahlkreis resultierte hier ein (hauchdünnes) Nein.

Betrunkener verursacht zwei Kollisionen

Weil er ungebremst und ohne Vortritt in eine Kreuzung hineinfuhr, hat ein betrunkener 71-Jähriger mit seinem Auto am Freitagnachmittag in Vilters zwei Kollisionen verursacht. Dabei wurden zwei Autoinsassen verletzt.

Moment der Weichenstellung

Im Zusammenhang mit der Erweiterung des regionalen Pflegeheims Sarganserland in Mels ist auch die verstärkte Zusammenarbeit aller Alters- und Pflegeheime in der Region plus der Spitex ein Thema. In den nächsten Wochen müssen die Gemeinden (und die Spitex) Farbe bekennen.

Rechnung von Walenstadt schliesst erfreulich ab

Ein Überschuss von 1,5 Millionen Franken per 2017 und eine Steuerfusssenkung von vier Prozent per 2018 – finanziell ist die politische Gemeinde Walenstadt bestens unterwegs. Das Budget des laufenden Jahres sieht ebenfalls einen Überschuss vor.

«Piz Sardona» fliesst ab April

Die Mineralquellen Mels AG wird die Produktion von Mineralwasser aus der Melser Castelsquelle schon im April wieder aufnehmen. Dies, nachdem sie im vergangenen Jahr die Konzessionen für die Mineralwasserquelle erhalten hat. Das Mineral wird unter der Marke «Piz Sardona» lanciert und in der Region distribuiert werden.

Gemeinde Flums wird steuerlich immer attraktiver

Die Jahresrechnung 2017 der politischen Gemeinde Flums schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1,2 Millionen Franken ab – deutlich über dem Budget. Jetzt sinken die Steuern um weitere zwei Prozent.

In Bad Ragaz werden am meisten Temposünder geblitzt

12,4 Millionen Franken sind 2017 im Kanton St. Gallen durch Bussen wegen zu schnellen Fahrens eingenommen worden. Allein im Sarganserland waren es knapp 500 000 Franken. Am meisten Fehlbare förderte die mobile Radaranlage an der Sarganserstrasse in Bad Ragaz zutage.

Olympisches Diplom für Zogg

Für Julie Zogg vom SC Flumserberg hat der Parallel-Riesenslalom im Snowboard an den Olympischen Spielen in Südkorea im Viertelfinal geendet. Damit wird sie beste Schweizerin in diesem Rennen und holt sich erneut ein olympisches Diplom.

«…nicht drauf verlassen, dass der Staat alles zahlt»

Sie wurde mit grosser Spannung erwartet, die «Pizol-Arena», am Donnerstagabend im «Sternen»-Saal in Wangs. Der Anlass galt als Stimmungsbarometer für die kommenden Bürgerversammlungen, an denen über ein Hilfspaket an die Pizolbahnen entschieden wird. Der Abend hielt, was er verspricht – es wurde Klartext geredet.

57-Jähriger stirbt in Graubünden unter einer Lawine

Ein Skitourengänger ist bei einer Suchaktion am Mittwoch in einem Lawinenfeld in Ramosch tot aufgefunden worden. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.

Die Bank Linth gibt rundum Anlass zur Freude

Wachstum in allen Segmenten und Regionen, vor allem aber ein Wachstum über dem Markt. Die Bank Linth hat ein sehr erfreuliches Jahr hinter sich – und im Sarganserland 2018/19 Grosses vor.

Vilters-Wangs schreibt Plus und will die Steuern senken

Die Bürgerinnen und Bürger von Vilters-Wangs sollen im 2018 etwas weniger Einkommen an die öffentliche Hand abliefern müssen als zuletzt. Denn die Jahresrechnung der politischen Gemeinde schliesst im vierten Jahr in Folge mit einem Ertragsüberschuss ab. Nun will der Rat die Steuern um fünf Prozente senken.

Nachts bestehen auf Skipisten grosse Risiken

Skitourenläufer und Skifahrer, die nachts auf den Pisten unterwegs sind, können in Lebensgefahr geraten. Am Pizol wurden in letzter Zeit vermehrt entsprechende Beobachtungen gemacht – nun wird sensibilisiert.

Kanti-Neubau: Einsprecher reicht Rekurs beim Kanton ein

Der Zeitplan für den Teilabbruch und die Erweiterung der Kantonsschule in Sargans ist wieder infrage gestellt. Nachdem die Gemeinde Sargans Ende Januar die Baubewilligung für das Projekt erteilte, hat nun ein Einsprecher «doppelten Rekurs» beim Kanton eingereicht.

Qualitativ ein Spitzensommer

Im Sommer 2017 ist auf den Sarganserländer Kuhalpen leicht weniger Alpmilch und auch weniger Alpkäse als im Vorjahr produziert worden. Gründe dafür waren Nährstoffverluste beim Gras und die kürzere Alpzeit.

Crash - Ausweis weg - weitergefahren: Noch ein Crash

Am Freitag Abend kurz nach 21 Uhr hat ein 45-Jähriger auf der Autobahn A3 bei Mels eine Auffahrkollision verursacht. Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft und musste sowohl eine Blut- als auch Urinprobe und schliesslich den Führerausweis abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20 000 Franken. Nur wenige Stunden später "baute" er trotz Entzug des Führerausweises auf der Autobahn erneut einen Unfall, wobei sein Auto Feuer fing.

Geschleudert und mit der Wand kollidiert

Am Donnerstag, 15. Februar, ist der Lieferwagen eines 22-jährigen Mannes auf der Autobahn A3 in die Tunnelwand bei Quarten geprallt. Der 22-Jährige war mit seinem Lieferwagen auf dem Normalstreifen Richtung Chur unterwegs. "Unmittelbar vor dem Quartentunnel geriet der Lieferwagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen die rechtseitige Leitplanke und das Tunnelportal", heisst es in der Meldung der Kantonspolizei St. Gallen. Durch den Aufprall wurde der Lieferwagen abgewiesen und kollidierte anschliessend mit der linksseitigen Tunnelwand. Der 22-jährige Mann wurde gemäss Polizei leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Spital transportiert. Es entstand Sachschaden von rund 15‘000 Franken. (sl)