20 Jahre zu spät – aber jetzt tut sich was in Vättis

Die Arbeitsgruppe Zentrumsplanung hat in der Turnhalle in Vättis Teilprojekte zur Gestaltung des Dorfkerns vorgestellt. Bei der Orientierung ging es darum, herauszuspüren, welche Ideen die Bevölkerung befürwortet.

Mit Mountainbike gestürzt – Zeugenaufruf

Am Samstag, kurz vor 14 Uhr, ist ein 38-jähriger Mann mit einem gemieteten Mountainbike auf dem Biketrail vom Flumserberg in Richtung Tal gestürzt. Die Polizei sucht Zeugen zum Unfallhergang.

Streifkollision zwischen Lieferwagen und E-Bike

Sargans.– Am Freitag, 28.Juni, ist es am Nachmittag auf der Zürcherstrasse in Sargans zu einer Streifkollision zwischen einem Lieferwagen und einem E-Bike gekommen. «Ein 28-jähriger Mann fuhr mit einem Lieferwagen von Sargans kommend auf der Zürcherstrasse in Richtung Mels», schreibt die St. Galler Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Während der Fahrt überholte er einen 81-jährigen Mann mit seinem E-Bike. Während dem Überholmanöver streifte der Lieferwagen mit dem Seitenspiegel den E-Bike-Fahrer und dieser stürzte. Durch den Unfall wurde der 81-Jährige laut Polizei leicht verletzt und musste von der Rettung ins Spital gefahren werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken. (sl)

Sargans: Alkoholisiert mit E-Bike verunfallt

Am Samstag (29. Juni), kurz nach 21.30 Uhr, ist ein 58-jähriger E-Bike-Fahrer bei der SBB-Unterführung an der Ragazerstrasse in Sargans gestürzt. Dabei war der Fahrer alkoholisiert unterwegs.

Flumserberg: Mann stürzt mit Mountainbike – Zeugen gesucht

Am Samstag (29. Juni), kurz vor 14 Uhr, ist ein 38-jähriger Mann mit einem gemieteten Mountainbike auf dem Biketrail von Flumserberg in Richtung Tal gestürzt. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Flums: Selbstunfall infolge Übermüdung

Am Samstag, 29. Juni, kurz nach 10.30 Uhr, ist auf der Autobahn A3, Fahrtrichtung Sargans-Flums, eine Autofahrerin infolge Übermüdung von der Fahrbahn abgekommen. Wie die Polizei schreibt, kollidierte ihr Auto mit einem Wildschutzzaun und wurde dabei beschädigt.

Sargans: Auffahrkollision fordert Verletzten

Am Samstag, 29. Juni, kurz nach 8.30 Uhr, ist es auf der St.Gallerstrasse in Sargans zu einer Auffahrkollision zwischen dem Auto einer 25-jährigen Frau und dem Lieferwagen eines 49-jährigen Mannes gekommen. Der Mann wurde gemäss Polizeiangaben leicht verletzt.

Gemeinde Flums drückt bei der Ortsplanung aufs Tempo

Für Flums stellen die als Folge der neuen gesetzlichen Bestimmungen von Bund und Kanton auf kommunaler Ebene zu treffenden Massnahmen in der Raumplanung eine besondere Herausforderung dar. Doch man ist auf Kurs, wie Gemeindepräsident Christoph Gull am Mittwoch an einer Informationsveranstaltung darlegte.

Sargans: Säge aus Magazin gestohlen

Sargans.– In der Zeit zwischen Mittwochabend, 26. Juni, und Donnerstagmorgen hat eine unbekannte Täterschaft gemäss Polizeiangaben das Schloss eines Magazins auf einer Baustelle an der St. Gallerstrasse in Sargans aufgebrochen. «Sie stahl eine Säge im Wert von mehreren hundert Franken», schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung. (sl)

Was, wenn das mit dem Siebenschläfertag eintrifft?

Der Höhepunkt der Hitzewelle von dieser Woche wird heute erreicht. Rekorde dürften im Sarganserland knapp keine purzeln. Glaubt man einer alten Bauernregel, wirds aber ein sehr heisser Sommer.

Tierisch gute Bedingungen

Auch das Sarganserland fällt in das Risikogebiet, das von der nicht zu unterschätzenden Zeckenkrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis gefährdet ist. Es gibt aber Möglichkeiten, sich davor zu schützen – auch im Sommer ist es noch nicht zu spät für eine Impfung.

Noch macht die Tigermücke Bogen ums Sarganserland

Asiatische Stechmücken machen sich in der Schweiz immer mehr breit. Das Einfallstor für die lästigen Tiere ist das Tessin. Auch bei der Autobahnraststätte Heidiland wurden wieder Eier der Tigermücke vorgefunden.

Quellrock-Open-Air verzeichnet einen Besucherrekord

4300 Musikfans haben dem Freudenberg in Bad Ragaz am Wochenende die Aufwartung gemacht. So viele wie noch nie an einem Quellrock-Festival. An Kinderkrankheiten litt das neue Cashless-System.

Toller erster Quellrock-Tag trotz Regen

Rund 2000 Besucher haben dem Quellrock-Open-Air auf dem Freudenberg in Bad Ragaz am Freitag die Aufwartung gemacht. So viele wie noch nie an einem Eröffnungstag.

Selbst Petrus wurde noch zum «Gümmeler» in Flumserberg

Bei Postkartenwetter hat sich Flumserberg gestern von seiner Schokoladenseite als Etappenort bei der Tour de Suisse präsentiert. Weit über 1000 Schaulustige sorgten für eine tolle Kulisse im Tannenheim.

Neue Besitzverhältnisse und neuer Chef für den Sommer

Wichtiger Schritt für die Marina Walensee AG in Unterterzen: Hotel/Restaurant und der Hafen sind nun im Eigentum des Unternehmens. In einem Teilzeitpensum soll der Betrieb der wunderschön gelegenen Anlage von Daniel Grünenfelder (bisher CEO Tamina Therme in Bad Ragaz) weiter aufgebaut werden.

Das Thermalbad in der Klinik Valens wird weitergeführt

Aus wirtschaftlichen Gründen hat die Rehaklinik Valens ihre drei Thermalbäder auf den Prüfstand gestellt. Jetzt ist klar: Das grosse, öffentliche Thermalbad bleibt erhalten, dafür werden mittelfristig die Therapiebäder in dieses integriert. Die Rehabilitation im Wasser bleibt damit ein zentrales Therapieangebot in Valens.

Topklubs geben sich in Bad Ragaz die Klinke in die Hand

Zuerst der FC St. Gallen, dann West Ham United und zum Abschluss Borussia Dortmund. Bad Ragaz ist auch dieses Jahr ein Hotspot für die Saisonvorbereitung international renommierter Fussballklubs. In Geduld muss sich das Grand Resort indes betreffend Realisierung eines eigenen Fussballplatzes üben.

Förderverein statt Stiftung

Für die Initianten einer neuen Wartensteinbahn, die Bad Ragaz mit Pfäfers/Wartenstein verbindet, geht es Schritt für Schritt voran. Jetzt startet die Kapitalsammlung so richtig.

«Rispetto, dapli temp und mehr Lohn» für die Frauen

Geschätzt 60 Sarganserländerinnen und Sarganserländer haben am Freitag am Frauenstreiktag in Chur Solidarität gezeigt. Mit dabei waren einige, die schon 1991 gekämpft haben, und solche, die damals noch nicht einmal geboren waren.