Polizei zieht in Sargans Ladendiebe aus dem Verkehr

Keine Chance für Ladendiebe: Die St. Galler Kantonspolizei hat am Donnerstag Nachmittag (20. Dezember) in Sargans vier mutmassliche Ladendiebe im Alter von 25 und 45 Jahren nach einer Diebstahlsmeldung von einem Verkaufsgeschäft an der Grossfeldstrasse festgenommen.

Lieferwagen brannte am Flumserberg

Am Flumserberg ist am Freitag Morgen ein Lieferwagen komplett ausgebrannt. Ein Leser des «Sarganserländers» war vor Ort und hat den spektakulären Zwischenfall beobachtet (siehe Bild). Gemäss Auskunft der Kantonspolizei St. Gallen gab es bei dem Brand glücklicherweise keine verletzten Personen. Was zum Unfall geführt hat, ist derzeit noch unklar. (rv)

Amokläufer schuldunfähig, aber hinter Gittern

Der Attentäter von Flums wird für viele Jahre weggesperrt. Das hat das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland am Donnerstag in Mels entschieden. Der Täter ist auf das Schwerste gestört und war bei der Tat völlig von Sinnen.

Prozess zum Amoklauf lässt tiefe Abgründe erahnen

Der junge Mann, der beschuldigt wird, beim Amoklauf von Flums sieben Menschen mit einem Beil schwer verletzt zu haben, hat seine Taten an Schranken eingestanden. Strittig ist, ob er seine Opfer bewusst ermorden wollte oder ob er einfach völlig von Sinnen war.

Das Walensee-Ungeheuer zuckt noch immer

Sein Auftauchen wurde mehrfach angekündigt, doch gesichtet worden ist es bisher nie – das Walensee-«Nessie» aus dem geplanten Open-Air-Spektakel «ungeheuerlich». Gemäss Initiant Peter Sauter sollen die Planungen nun noch einmal neu angeschoben werden – anvisierte Spielzeit: Sommer 2021.

Bad Rans droht neue «Pleite»

Der Grossprozess um den Immobilienbetrug von Bad Rans in Sevelen muss womöglich neu aufgerollt werden. Dies, weil die Anklagekammer des Kantonsgerichts einen der Laienrichter für befangen hält. Sie vermisst die «nötige erhöhte Sensibilität».

Unbekannte Wirtschaftsstärke

In ihrem neusten Bericht beantwortet die Fachstelle für Statistik die Frage, welche regionalen Unterschiede in zentralen Bereichen von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft zwischen den Regionen der Neuen Regionalpolitik im Kanton St. Gallen bestehen. Die Region Sarganserland-Werdenberg zeigt sich vor allem in den wirtschaftlichen Themenbereichen stark.

Wingsuit-Pilot stürzt ab und stirbt

Am Samstag (15. Dezember), kurz nach 16 Uhr, ist ein 33-jähriger Amerikaner nach einem Sprung ab den Churfirsten mit seinem Wingsuit verunglückt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Siga ist bereits ausverkauft

Neuer Rekord: Die Standflächen der Siga-Messe sind bereits fünf Monate vor der Eröffnung komplett vergeben.

Casino in Ruggell rüstet auf

Vor rund einem Jahr hat das Casino Bad Ragaz gleich doppelt Konkurrenz aus Liechtenstein erhalten. In Ruggell, wo Bad Ragaz mit einer Minderheitsbeteiligung dabei ist, wurde jetzt stark aufgerüstet.

Flums Hochwiese: Mit Auto in Bach gelandet

Am Mittwoch, 12. Dezember, ist eine 34-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto in einer leichten Linkskurve auf der Staatsstrasse, Höhe Rosskopfstrasse bei Flums Hochwiese, von der Strasse abgekommen und im angrenzenden Bach gelandet. Das schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung. Gemäss ihren eigenen Angaben war sie unaufmerksam. Das Auto erlitt einen Totalschaden in der Höhe von über 10000 Franken. (sl)

Vilters: Mofafahrer verletzt sich bei Sturz

Am Mittwoch, 12. Dezember, ist ein 15-Jähriger mit seinem Mofa an der Sarganserstrasse in Vilters aus unbekannten Gründen gestürzt und im Wiesland liegen geblieben. "Er verletzte sich am Bein und musste durch das Rettungsteam ins Spital verbracht werden", schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung. (sl)

Missachtung des Vortritts fordert verletzte Person

Am Mittwoch, 12. Dezember, ist es kurz nach 12 Uhr auf der Bahnhofstrasse zwischen Wangs und Mels, Höhe Einmündung Grossfeldstrasse, zu einem Unfall zwischen zwei Autos gekommen. Eine 29-jährige Autofahrerin fuhr laut Polizeiangaben mit ihrem Auto von Mels her auf der Grossfeldstrasse und beabsichtigte die Bahnhofstrasse in Richtung Tankstelle zu überqueren. "Dabei übersah sie das Auto einer 47-jährigen Frau, welche auf der Bahnhofstrasse von Wangs nach Mels unterwegs war", heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei St. Gallen. Es kam zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei die 47-jährige Frau leicht verletzt wurde. Sie begab sich im Anschluss selbstständig in ärztliche Behandlung. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken, wie die Polizei berichtet. (sl)

Leistungsstarke Bibliotheken im Sarganserland

Die Gemeindebibliotheken des Sarganserlandes sind gut unterwegs. Das untermauert ein aktueller Bericht des Kantons St. Gallen. Kantonale Beiträge gab es für die Bibliotheken von Walenstadt und Quarten.

Walenstadt: 12-Jähriger bei Unfall verletzt

Walenstadt.– Am Dienstag, 11. Dezember, ist am Nachmittag auf dem Rathausplatz in Walenstadt ein 12-jähriger Velofahrer bei einer Kollision mit einem Auto verletzt worden. Der Junge fuhr gemäss Angaben der Kantonspolizei mit seinem Fahrrad von der Herrengasse her über den Rathausplatz und wollte geradeaus weiter in Richtung Bahnhofstrasse fahren. "Dabei übersah er das von rechts kommende vortrittsberechtigte Auto einer 37-Jährigen, die von der Seestrasse in Richtung Tscherlach fuhr", heisst es in der Medienmitteilung weiter. Bei der Kollision kam der 12-Jährige zu Fall und zog sich eher leichte Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. (sl)

700 Personen, eine Meinung: Das Spital muss bleiben

Für das Bevölkerungsgespräch in Walenstadt zur Spitalzukunft hat sich selbst die Mehrzweckhalle am See als fast zu klein erwiesen. Es war eine grosse Solidarität mit «unserem» Spital zu spüren. Nach einem sehr emotionalen Bevölkerungsgespräch in Wattwil verlief der Anlass am Montag in Walenstadt gesittet.

Parkplatzkonzept soll Läden und Beizen zugutekommen

Die Gemeinde Mels macht Ernst mit der Parkplatzbewirtschaftung. Der Entwurf des Parkierungsreglements liegt noch bis zum kommenden 11.Januar öffentlich auf. Die Mitwirkung der Bevölkerung ist erwünscht.

Ist Vättis bald ohne Gastrobetriebe?

Die Vättnerinnen und Vättner stehen vielleicht schon bald ohne Restaurant da. Sowohl das «Tamina» als auch das «Calanda» könnten in absehbarer Zeit die Türen schliessen.

Wertschöpfung von bis zu 15 Millionen Franken pro Jahr

Im Rahmen des Abschlusses zweier Projekte des Unesco-Welterbes Tektonikarena Sardona sind erfreuliche Zahlen auf den Tisch gekommen. Jedenfalls ist finanziell schon viel mehr herausgeholt worden als in dieses interkantonale Vorhaben hineingesteckt worden ist.

Fahrplanwünsche von Bürgern bleiben meistens unerfüllt

Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, ist Fahrplanwechsel im öffentlichen Verkehr. Das Sarganserland ist diesmal nur marginal betroffen. Interessant ist ein Blick auf die ÖV-Wünsche der Bürgerschaft.