Casino Bad Ragaz erhält im «Ländle» weitere Konkurrenz

Am 25. Oktober eröffnet das zweite Spielcasino in Liechtenstein innert kurzer Zeit den Betrieb. Der Verdrängungskampf in der Region nimmt damit zu, zumal auch Casinos im grenznahen Ausland locken.

Der Ball rollt wieder

Seit heute Morgen wird wieder fleissig gekickt beim diesjährigen Heidiland-Fussballcamp in Bad Ragaz. Mehr dazu in der morgigen Ausgabe des "Sarganserländers".

Asylzentren besser ausgelastet

In den kantonalen Asylzenten «Sonnenberg» in Vilters und «Bergruh» in Amden ist die Auslastung leicht gestiegen. Grund dafür sind aber nicht steigende Flüchtlingszahlen.

Das Casting hat begonnen

Seit einem Monat sind die ersten Bauparzellen im Bad Ragazer Unterrain zum Verkauf ausgeschrieben. Für eine erste Etappe, die 2019/20 eine Bebauung von zehn Parzellen vorsieht, veräussert die politische Gemeinde pro Kalenderjahr zwei Parzellen, die Ortsgemeinde deren drei. Eine erste Einschätzung zeigt: Die Nachfrage ist gross.

Stromausfall in Bad Ragaz, Pfäfers, Valens und Vättis

Ein Kurzschluss im Hochspannungsnetz der Axpo führte heute Freitag, 6. Oktober, um 13.03 Uhr zu einem vierminütigen Stromunterbruch in Bad Ragaz, Pfäfers, Valens und Vättis. Die Ursache für den Kurzschluss ist bislang unbekannt.

Nicht aussergewöhnlich, dass dort Steine runterkommen

Hat sich die Steinschlagsituation am Walensee im Gebiet Lochezen verschärft? Einheimische sagen Nein. Dennoch kommt es nach vermehrten Meldungen an die Seepolizei im November zu einer Begehung.

Rollstuhlfahrerin in Vaduz überfallen und verletzt

In Vaduz ist am frühen Montagabend eine Frau in einem Rollstuhl überfallen und verletzt worden. Der Täter floh in unbekannte Richtung. Die Liechtensteiner Landespolizei teilte am Dienstag mit, die Frau sei mit dem elektrischen Rollstuhl und dem Zusatzantrieb rechts auf dem Trottoir der Fürst-Franz-Josef-Strasse in südliche Richtung gefahren. Plötzlich sei ihr von einer unbekannten Person ein Sportrucksack entrissen worden. Die Frau fiel aus ihrem Rollstuhl und verletzte sich dabei. Der Mann, der den Überfall verübt hatte, floh laut Polizei in unbekannte Richtung. Es werden Zeugen gesucht.

Mit Schulkindern gar nicht so einfach: «Uf und dervo»

Das Interview mit Stefan Roos von vergangenem Freitag hat Fragen aufgeworfen zur Möglichkeit von Eltern, die eigenen Kinder für einen längeren Zeitraum aus der Schule zu nehmen. Im Kanton St. Gallen gilt diesbezüglich eine eher restriktive Praxis.

Pizolbahnen stemmen sich gegen die Geldsorgen

Die Pizolbahnen schliessen das vergangene Geschäftsjahr trotz eines sehr guten Sommergeschäftes mit einem Verlust ab. Und: Joe Keller wird an der kommenden GV seinen Rücktritt als Verwaltungsratspräsident erklären.

Soll von 260 Abschüssen wird problemlos erreichbar sein

Die Jagdsaison 2017 ist seit ihrer Eröffnung am 15. August im Kanton St. Gallen in vollem Gange. Bis im Dezember müssen die Jäger des Sarganserlandes 260 Rotwild-Abschüsse zählen. Ein Ziel, das nach aktuellem Stand problemlos zu erreichen sein wird. Allerdings ist die Präsenz des Wolfs auch in der Jagd spürbar.

Krankenkassenprämien verteuern sich erneut deutlich

Im Kanton St. Gallen steigen die Krankenkassenprämien weniger stark an als im schweizerischen Durchschnitt. Plus drei Prozent für einen erwachsenen Grundversicherten sind es aber dennoch.

Serieneinbrecher geschnappt

Die St. Galler Polizei hat am Mittwoch in Schänis einen mutmasslichen Serien-Einbrecher festgenommen. Der 42-jährige Mann wird verdächtigt, seit Mitte Juni in der Region Werdenberg-Sarganserland über 30 Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Die Kantonspolizei hatte eine Öffentlichkeitsfahndung durchgeführt.

Drogentest künftig nur noch nach «Augenmass»

Die Ostschweizer Polizeikorps satteln um: Künftig sollen alle Verkehrspolizisten von Auge erkennen, ob ein Fahrzeuglenker fahrfähig ist – oder eben nicht. Im Gegensatz zu den bisherigen Schnelltests könnten geschulte Polizisten auch neue Drogen «nachweisen».

In 159 Tagen die USA von unten nach oben durchquert

4279 Kilometer in 159 Tagen: Martin Gall aus Flums hat zu Fuss den Pacific Crest Trail in den USA absolviert. Die Strecke des Wanderweges hat ihn vom Süden bei San Diego bis hinauf zur Grenze nach Kanada geführt.

Strom wird 2018 in der ganzen Region mehr kosten

Die Strompreise steigen auf nächstes Jahr hin überall leicht an. Der «Sarganserländer» hat nachgefragt, was das für die privaten Endverbraucher zwischen Taminatal und Walensee bedeutet.

Über 15000 Gäste sorgen für ausverkauftes «Light Ragaz»

«Light Ragaz» kann bereits vor dem offiziellen Ende als grosser Erfolg bezeichnet werden. Über 15 000 Personen haben seit Mitte Juli die Taminaschlucht in Bad Ragaz besucht, haben gestaunt und sind in die Geschichte von Paracelsus eingetaucht. Für alle, die keine Gelegenheit hatten: Im Juni 2018 gehts in die nächste Runde.

Motorradfahrer verletzt sich schwer

Flumserberg.– Am Donnerstag ist um 17 Uhr ein 28-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Flumserbergstrasse gestürzt. Er verletzte sich schwer und musste von der Rega ins Spital geflogen werden, wie die Kantonspolizei mitteilt. Der 28-Jährige fuhr mit seinem Motorrad von Flums in Richtung Flumserberg. Vor einer Linkskurve stürzte er auf die linke Seite, rutschte gegen die Leitplanke und hakte dort mit seinem linken Fuss ein. Die Leitplanke verhinderte, dass er nicht den Hang hinunterstürzte. Wie es zum Unfall kam, wird derzeit noch untersucht. Der Verunfallte war ansprechbar, verletzte sich aber schwer. Es entstand Sachschaden von rund 10 000 Franken. (sl)

In drei Monaten ist der Melser Dorfkern nicht mehr

Seit Mitte August laufen die Schadstoffsanierungen und Rückbauarbeiten im Melser Dorfzentrum. Während sich der Betonbeisser seinen Weg durch Pfiffners Stall, den Hobi-Block und das ehemalige Hotel Löwen bahnt, sind die Verhandlungen mit der Erbgemeinschaft Hobi um ihr Elternhaus an der Wangserstrasse weiter ein Thema.

Flums soll in den kommenden Jahren moderat wachsen

Der Kanton St. Gallen veröffentlicht jedes Jahr mit dem Büchlein «Kopf und Zahl» einen interessanten Zusammenzug statistischer Werte. Ein Aspekt sticht 2017 aus Sarganserländer Sicht heraus: Die Entwicklung der Einwohnerzahlen in den einzelnen Gemeinden. Im Fokus: Flums.

Frost, Hagel, Stürme – und eine kleine, aber feine Ernte

Aufatmen für die Winzer des Sarganserlandes: Nach Spätfrost im Frühling, Hagelschauern im Hochsommer und Föhnstürmen im Herbst neigt sich das schwierige Winzerjahr 2017 mit der Wimmet dem Ende entgegen. Zwar wird die kleinste Ernte seit 1981 erwartet, die Qualität des Weins dürfte am Ende aber dennoch stimmen.