Brückenfest: «Wir haben Platz für rund 10 000 Besucher»

Das Taminataler Brückenfest rückt mit grossen Schritten näher. Das Programm steht, Veranstalter und Helfer freuen sich auf die lang ersehnte Eröffnung der Bogenbrücke. Die Infrastruktur soll Platz für bis zu 10 000 Gäste bieten, ein funktionierendes Verkehrskonzept hat die Gastgebergemeinde zusammen mit Bad Ragaz erarbeitet.

Das «Night Fever» erhält prominente Verstärkung

Die Walenseebühne hat für die kommende Spielzeit zwei bekannte Gesichter in den Cast aufgenommen. Monika Fasnacht und Komiker Claudio Zuccolini geben sich bei rund der Hälfte der Vorstellungen die Ehre.

Den Alpauffahrten steht nichts mehr im Weg

Kloster, Precht und Co. haben den Anfang gemacht, die restlichen Alpen der Region lassen nicht lange auf sich warten: Die Alpsömmerungszeit hat begonnen, die Bedingungen dafür könnten kaum besser sein. Der Schnee ist weg, die Vegetation bereit und das nötige Wasser vorhanden – wenigstens vorerst.

Unterterzen: Abbiegendes Auto überholt

Am Freitag (2. Juni), kurz nach 16.30 Uhr, hat sich auf der Quartnerstrasse in Unterterzen ein Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto ereignet. Der 19-jährige Motorradfahrer überholte das abbiegende Auto einer 21-Jährigen, wobei es zur Kollision kam. Der Motorradfahrer wurde verletzt.

Sarganserland auf Rang 63 bei der Standortqualität

Die Grossbank Credit Suisse hat die Regionalstudie für den Kanton St. Gallen und beide Appenzell aktualisiert. Das erfreuliche Fazit: Die Ostschweizer Wirtschaft erholt sich vom «Franken-Schock».

Verdacht auf Belästigung: Frau stellt Fremden an den Pranger

Vergangene Woche soll es auf dem Kinderspielplatz des Schulhauses Dorf in Mels zu einer Begegnung zwischen einem Mann und einem Mädchen gekommen sein. Der Mann wollte das Mädchen mit seinem Auto ausführen und «Videospiele spielen». Der Aufschrei auf Facebook ist gross, auch die Kantonspolizei ist informiert.

Kaum Rückzonungen für den Rest des Sarganserlandes

Das neue Planungs- und Baugesetz des Kantons St. Gallen naht. Anders als in Pfäfers sind die restlichen politischen Gemeinden des Sarganserlandes nicht von Rückzonungen des Baulandes betroffen. Dennoch warten ab dem 1. Oktober verschiedene Änderungen, die den Gemeinden zum Vor- und Nachteil gereichen.

Schmuggler angehalten

Auf der Autobahn A3 bei Vilters hat die Kantonspolizei St.Gallen bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht auf Samstag einen möglichen Autodieb sowie einen Schmuggler ertappt.

Eine «Elefantenhochzeit» in der lokalen Tourismusbranche

Die Tourismusregion Heidiland rüstet auf und will künftig in der Bikeszene die erste Geige spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, schliessen sich die beiden «Big Guys» der lokalen Branche zusammen.

Der Freizeitsommer wird an Auffahrt so richtig lanciert

Das kommende Auffahrtswochenende bildet in der Region den Startschuss für viele Sommeraktivitäten in den Bergen, an den Seen sowie im Giessenparkbad. Das Wetter scheint mitzuspielen.

Auto fährt in Hecke – Zeugen gesucht

Bad Ragaz.– Am Montag (22.05.2017) um zirka 17 Uhr, ist es auf der Sarganserstrasse in Bad Ragaz, Höhe Steinkreisel, zu einem Unfall gekommen. Dabei müsse der Fahrer eines silbergrauen Autos die Herrschaft über sein Auto verloren haben und gegen eine Liguster-Hecke geschleudert sein, so die Kantonspolizei.

Kreisgericht verhängt saftige Strafen für Diebe und Räuber

Im Prozess gegen sechs einheimische Diebe und Räuber hat das Kreisgericht Mels hohe Haftstrafen verhängt. Die Haupttäter zeigten sich reuig. Zwei Uneinsichtige kassierten eine empfindliche Lehre, einer kam glimpflich davon. Die Verurteilten hatten unter anderem Objekte in Bad Ragaz, Sargans und Flums ins Visier genommen.

Dorfkernumfahrung Mühlerain geht den Bach runter

In Bad Ragaz wird man in der näheren Zukunft ohne Dorfkernumfahrung auskommen müssen. Die vom Gemeinderat favorisierte Variante Mühlerain erlitt am Sonntag an der Urne eine klare Abfuhr. 1490 Nein-Stimmen stehen nur 780 Ja-Voten gegenüber. Die Stimmbeteiligung lag bei hohen 64 Prozent

Die Umfahrung Mühlerain wird abgelehnt!!! (Live-Ticker)

11:50 Uhr: Und damit hat es sich denn bereits unerwartet schnell auch mit unserem Live-Ticker. In Bad Ragaz und Walenstadt wurde heute auf den Rathäusern in windeseile gearbeitet und ebenso schnell waren die Protagoni...

Während der Fahrt Rad verloren

Am späteren Freitagabend (19.Mai) ist auf der A13, Fahrtrichtung Bad-Ragaz-Trübbach, an einem Sachentransportanhänger ein Rad abgebrochen – ein "Stolperstein" für zwei nachfolgende Autos. Es entstand hoher Sachschaden.

Holzbeige fing Feuer

Am Freitagnachmittag (19. Mai ist bei der Grillstelle Ruine Freudenberg, Bad Ragaz, eine Holzbeige in Brand geraten. Die Abklärungen hätten ergeben, dass die Grillstelle zuvor benutzt und das Feuer gelöscht worden sei, so die Meldung der Polizei. "Der böige Wind dürfte die verbliebene Asche erneut angefacht und dadurch auch die nahestehende Holzbeige in Brand gesetzt haben." Die Feuerwehr Bad Ragaz konnte das Feuer löschen. Es entstand ein Sachschaden von rund 1000 Franken. (kapo)

Vermisster Senior ist aufgetaucht

Der Mann, der seit Mittwoch in Landquart vermisst wurde, ist am Freitagmorgen aufgefunden worden. Er wurde ins Spital verbracht, wie Bündner Polizei mitteilt.

90 Millionen für Wasserkraft aus dem Sarganserland

Strom aus Schweizer Wasserkraft leistet einen zentralen Beitrag an die Versorgungssicherheit. Aus Sicht der Axpo ist das wirtschaftliche Potenzial für neue grosse Wasserkraftwerke ausgeschöpft. Deshalb setzt sie verstärkt auf den Erhalt – wie beim aktuell abgeschlossenen Gesamterneuerungsprojekt der Kraftwerke Sarganserland.

Vermisstenmeldung: Die Polizei sucht Stephan Ammann

In Landquart wird der 74-jährige Stephan Ammann vermisst. Er könnte sich im Sarganserland aufhalten.

Gemeinde- und Kulturzentrum: Der Durchbruch ist geschafft

Meilenstein für das Gemeinde- und Kulturzentrum Mels: Am Dienstag unterzeichnete auch die vierte, die letzte noch verbliebene, Einsprachepartei eine Vereinbarung als Grundlage für einen Rückzug ihrer Einsprache gegen das Bauprojekt. Damit könne laut Gemeinde das weitere Vorgehen an die Hand genommen werden.