Im Tunnel kollidiert

Am Montag, 26. Juni, um circa 18.30 Uhr ist es in Murg auf der Autobahn A3 in Richtung Sargans zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Beide Lenker verletzten sich.

Spitalregion darf an Wirbelsäulen und bedingt an Augen operieren

Laut der von der Regierung verabschiedeten Spitalliste Akutsomatik hat die Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland einen Leistungsauftrag für Wirbelsäulenchirurgie und bedingt für die Ophthalmologie erhalten. Entzogen wurden Walenstadt, Grabs und Altstätten Aufträge im urologischen und gynäkologischen Bereich.

Viel Grün an den Reben, aber wenig Brauchbares dran

Auf den ersten Blick scheint der Schaden an den Reben in der Region nach dem massiven Frost im April weniger schlimm zu sein, als erwartet. Doch der Schein trügt: Es wird mit Sicherheit eine kleine Ernte geben.

Einbrecher in Flums verhaftet

Flums.– Am Freitag, 23. Juni, hat die Kantonspolizei St. Gallen in Flums aufgrund von Ermittlungen einen mutmasslichen Einbrecher festnehmen können. Dem 35-jährigen Schweizer wird vorgeworfen, dass er seit April 2016 mehrere Einbrüche in Mels, Sargans und Walenstadt verübt haben soll. Dabei brach er hauptsächlich Kellerabteile auf und entwendete Lebensmittel. Der Mann ist weitgehend geständig. Die Kantonspolizei St. Gallen wird die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zukommen lassen. Diese wird die weiteren Massnahmen ergreifen. (kapo)

«Die Taminabrücke hat das Zeug zum Superstar»

Ab sofort gehört die Taminabrücke – dieses neue Wahrzeichen des Taminatals – dem Verkehr. Mit launigen Ansprachen und Showelementen hat gestern die offizielle Eröffnungsfeier stattgefunden.

Swissmetro konzentriert sich auf die technische Machbarkeit

Mit einer unterirdischen Magnetschwebebahn will Swissmetro das Personentransportwesen in der Schweiz revolutionieren. Der Versuchsstollen Hagerbach in Flums soll dabei eine wichtige Rolle spielen. Nach einem Wiederbelebungsversuch Ende 2016 fährt Swissmetro nun einen erfolgsversprechenderen Kurs als auch schon.

Gesuchter Einbrecher in Mels festgenommen

Am Dienstag (20. Juni) ist in Mels ein 53-jähriger Rumäne festgenommen worden. Ihm wird in verschiedenen Kantonen Raub- und Einbruchdiebstahl zur Last gelegt.

Vorverkauf läuft heiss

Am kommenden Wochenende geht in Bad Ragaz das Quellrock Open Air über die Bühne. Der Aufbau läuft, Tickets im Vorverkauf gibts noch bis Donnerstag.

Poststellen in Unterterzen, Wangs und Mels in Gefahr

Die Post hat heute Dienstag ihre Pläne für den Kanton St. Gallen kommuniziert. Von heute noch 72 Filialen drohen 31 die Schliessung. Darunter befinden sich auch drei Poststellen im Sarganserland. In Gefahr sind die Filialen in Mels (Dorf), Unterterzen und Wangs. Die Stellen in Mels (Pizopark), Bad Ragaz, Sargans, Walenstadt und Flums sind garantiert geöffnet bis ins Jahr 2020. (rv)

Ein runder Tisch für die Kurort-Dorfkernumfahrung

Nach der deutlichen Absage der Bad Ragazer Bevölkerung an die «Variante Mühlerain» soll die angestrebte Dorfkernumfahrung im Kurort neu aufgegleist werden. Der Kanton St. Gallen bittet dazu alle involvierten Parteien an einen runden Tisch. Auch die Bevölkerung soll mitreden können.

Im Melser Pizolcenter stehen grössere Rochaden an

Mieterwechsel in grösseren Einkaufszentren sind nichts Aussergewöhnliches. Länger leer stehende Flächen stechen dann aber schon ins Auge. Im Pizolcenter in Mels hat das einen ganz speziellen Grund.

Justin ist auf dem Weg nach Bern

Bieber-Fans in Bern aufgepasst: vor rund 20 Minuten ist Justin Bieber in Bad Ragaz abgeflogen und ist nun auf dem Weg ans heutige Konzert im Stade de Suisse.

«Sicherheit – oberstes Gebot»

Wegen der jüngsten Anschläge in Europa werden die Sicherheitsvorkehrungen an Schweizer Musikevents erhöht. Das betrifft das morgige Konzert von Andreas Gabalier im Stadion des FC St. Gallen genauso wie das Quellrock Open Air in Bad Ragaz und das Open Air St. Gallen an den beiden darauffolgenden Wochenenden. Der «Sarganserländer» hat nach den Konsequenzen für Zuschauer, Musiker und Helfer gefragt.

Diebe treiben in Flums und Bad Ragaz ihr Unwesen

In der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagvormittag ist eine unbekannte Täterschaft in zwei Wohnungen an der Bahnhofstrasse in Bad Ragaz eingebrochen. Die Täterschaft stahl eine Handtasche, Bargeld und Schmuck, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwoch mitteilt. Am Mittwochvormittag wurde in zwei Wohnungen an der Bahnhofstrasse in Flums eingebrochen. Auch dort wurde unter anderem Bargeld gestohlen. In allen Fällen brach die unbekannte Täterschaft laut Polizei die Schlosszylinder ab. Die Kantonspolizei St.Gallen geht von der gleichen Täterschaft aus. Der Gesamtdeliktsbetrag über alle vier Fälle beträgt mehrere tausend Franken. (kapo)

Lernen von den Routiniers auf dem Golfplatz

Wenn vom 7. bis 9. Juli die Golfprofessionals der Swiss Seniors Open in Bad Ragaz gastieren, bietet sich nicht nur Golfinteressierten bester Anschauungsunterricht. 54 Pros sind für das beliebte Turnier eingetragen. Der Schweizer André Bossert möchte sich dabei endlich in die Siegerliste einschreiben.

Ein Spektakel zur Rechten, ein Spiel zur Linken des Pizols

Ob in der Mehrzweckhalle in Vättis oder auf dem Gelände «Zipf» in Weisstannen: Die Musik mit ihren vielen Facetten hat am Wochenende beidseits des Pizolgebietes dominiert. Während am Open Air Weisstannen die Pykniker für eine Überraschung sorgten, gingen am Kreismusiktag gleich mehrere Vereine als Sieger hervor.

Grosse Aufregung in Bad Ragaz wegen Justin Bieber

Der kanadische Superstar Justin Bieber ist offenbar in Bad Ragaz. Derzeit (Montagabend) warten viele Fans im Kurort und hoffen, dass sie ihr Idol zu Gesicht bekommen.

«Vieles ist möglich – die Brücke ist der Beweis dafür»

Das Taminataler Brückenfest hat die kühnsten Erwartungen übertroffen. Wohl bis zu 15 000 Menschen haben der grössten Bogenbrücke der Schweiz am Wochenende einen Besuch abgestattet.

Der FC Walenstadt steigt auf

Der FC Walenstadt hat es geschafft - nächstes Jahr spielt er wieder in der 3. Liga! Wir gratulieren. Mehr folgt in der gedruckten Ausgabe vom Montag.

Schutzprojekt Parfannabach: Durchbruch im doppelten Sinn

Die Gemeinde Mels erreicht mit dem Stollendurchbruch am Schrägschacht Stoffel–Mühletobel ein weiteres Etappenziel des Hochwasserschutzprojekts Parfannabach. Bereits Ende Dezember soll die zweite und letzte Etappe des Projekts abgeschlossen und der Parfannabach umgeleitet sein. Die heilige Barbara soll dabei helfen.