Zweite Chance für Julie Zogg

Nach der Enttäuschung im gestrigen Riesenslalom besitzt Julie Zogg (SC Flumserberg) heute im Slalom bei der Snowboard- und Freestyle WM in Park City/Utah (USA) die Chance auf Wiedergutmachung.

Vättnerstrasse bleibt ohne Einschränkung befahrbar

Zweimal haben in den letzten Tagen kleine Lawinen beim Strangentobel die Vättnerstrasse verschüttet. Die Ursachenforschung läuft. Eine Gefahr für den Verkehr sieht Gemeindepräsident Axel Zimmermann nicht.

Ecco-Jäger wächst mit Zukauf

Die Ecco-Jäger Früchte Gemüse AG in Bad Ragaz übernimmt die Frisch AG Chur. Das stärkt die Marktposition von Ecco-Jäger als Lebensmittelhändler im Nachbarkanton Graubünden.

Fixe Taminataler : Lawinenabgang schon nach einer halben Stunde geräumt

Wieder hat es am Sonntag Mittag im Taminatal zwischen Mapragg und Vättis «gerumpelt». Wie schon vor einigen Tagen wurde die Vättnerstrasse beim Strangentobel von einer Lawine verschüttet. Werkmeister Thomas Horni und seine Leute hatten die Lage aber schnell wieder im Griff. Bereits nach rund einer halben Stunde war die Strasse freigeräumt. Wie Gemeindepräsident Axel Zimmermann gegenüber dem «Sarganserländer» sagte, werde in den nächsten Tagen weiter Ursachenforschung betrieben, weshalb das betroffene Gebiet plötzlich von solchen Zwischenfällen tangiert wird. (sl, Pressebilder)

16-Jähriger überfällt in Sargans 17-Jährigen – Beute von 15 Franken

Ein 16-Jähriger hat am Samstag in Sargans einen 17-Jährigen überfallen. Er verlangte Geld und schlug den anderen Jugendlichen gegen den Kopf. Später stellte sich der Täter der Polizei.

Sind Sicherheitsmassnahmen in Tunnels eine Gefährdung?

Es scheint, als hätte eine übersinnliche Kraft die Tunnels auf der A3 zwischen Walenstadt und Murg verhext: Verhältnismässig viele Unfälle haben sich in den letzten Wochen ereignet. Eine natürliche Erklärung gibt es dafür keine – aber es gibt Bestrebungen, die Tunnelsicherheit zu verbessern.

Zwei Frauen kämpfen um einen Sitz im Kreisgericht

Désirée Guntli (SVP) aus Vilters und Michelle Schnider-Stäheli (GLP) aus Sargans kandidieren im Gerichtskreis Werdenberg-Sarganserland als nebenamtliche Richterinnen. Die Wahl findet am kommenden 10.Februar statt.

Trotz Wild auf den Strassen: Etliche Fahrzeuglenker zu schnell unterwegs

Im Kanton St. Gallen wird nach wie vor starker Wildwechsel festgestellt. Dies insbesondere im Raum Werdenberg-Sarganserland und im Toggenburg. Nebst den bereits kommunizierten Verkehrsmassnahmen in Bad Ragaz wird nun auch auf der Staatsstrasse in Sennwald und Wartau die Geschwindigkeit reduziert. Damit sollen Unfälle mit Tier- und Personenschaden verhindert werden. Betrüblich: In Bad Ragaz sind viele Automobilisten zu schnell unterwegs.

Kanti Sargans: Könnte ein Zusatzkredit die Lösung sein?

Die Erneuerung der Kantonsschule, der Umzug der Psychiatrie-Dienste Süd von Trübbach nach Sargans und der Bahnhof sind drei Themen, die in Sargans beschäftigen. Gemeindepräsident Jörg Tanner nimmt Stellung.

Zusammenarbeit ist zentral

In Bad Ragaz werden bis Mai 2020 vier öffentliche «Bad Ragaz mobil»-Foren organisiert, die der Bevölkerung die Möglichkeit geben, sich zu einer ganzheitlichen Verkehrslösung, die den Dorfkern entlasten soll, einzubringen. Am Samstag haben sich rund 80 Einheimische zur ersten ergebnisoffenen Diskussion getroffen.

Zwei weitere Auffahrunfälle in Autobahntunnels

Am Samstag ist es zwischen Walenstadt und Murg erneut zu Auffahrunfällen gekommen. Im Tunnel Hof betraf es fünf Autos, im Raischieben-tunnel deren drei.

Wildwechsel: Polizei senkt Höchstgeschwindigkeit

Das sich wegen der Schneesituation im Raum Bad Ragaz/Sargans im Tal aufhaltende Wild sorgt für zunehmendes Konfliktpotenzial mit dem Verkehr. Nun greift die St. Galler Kantonspolizei ein.

Bad Ragaz macht 2,68 Millionen Gewinn und senkt die Steuern

Auch weil die Erfolgsrechnung 2018 mit einem Ertragsüberschuss von 2,684 Millionen Franken schliesst, will die Gemeinde Bad Ragaz ihren Steuerfuss von aktuell 100 auf 92 Prozent senken. Für 2019 budgetiert die Gemeinde ein Defizit von 80 400 Franken, bis 2023 sind jährlich vier bis sechs Millionen Franken Investitionen geplant.

Hirsch angefahren und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Am frühen Donnerstag kurz vor sechs Uhr hat ein Anrufer bei der Kantonsopolizei gemeldet, dass auf der Staatsstrasse ein verletzter Hirsch liegt. Das Tier wurde von einem Auto angefahren. Der unbekannte Fahrer oder die unbekannte Fahrerin verliess den Unfallort, ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Unfälle mit Wildtieren – Kanton ruft zur Vorsicht auf

Im Sarganserland ist es innert kurzer Zeit zu acht Verkehrsunfällen mit Rotwild gekommen. Der Schnee hat viele Tiere ins Tal getrieben. Nun ruft der Kanton St. Gallen zu erhöhter Aufmerksamkeit sowie angepasster Geschwindigkeit auf und erklärt, wie man sich nach einem Wildunfall zu verhalten hat.

Walenstadt legt umfassendes Strassenbauprogramm vor

Der Gesamtkredit beläuft sich für 2019 bis 2026 auf 8,7 Millionen Franken. Darüber wird am 10. Februar abgestimmt. Heute Abend findet eine Informationsveranstaltung im «Seehof» statt.

Steuerfusssenkungen in vielen Gemeinden ein Thema

Die finanzielle Situation der acht Sarganserländer Gemeinden hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Mehrere von ihnen fassen deshalb für 2019 eine Steuerfusssenkung ins Auge.

Vier Autos kollidieren im Murgwaldtunnel

Am Sonntag, 20. Januar, sind um rund 17.05 Uhr vier 22-25-jährige Männer und Frauen mit ihren Autos auf der Überholspur der Autobahn A3 Richtung Zürich gefahren. Aufgrund des stockenden Verkehrs im Murgwaldtunnel bei Murg musste die vorderste Autofahrerin gemäss Polizeiangaben bis zum Stillstand abbremsen. Die drei nachfolgenden Autos konnten dadurch eine Kollision nicht mehr verhindern. Es wurden drei Personen eher leicht verletzt.

Eine giftige Altlast nach vielen Jahren losgeworden

Vor über 100 Jahren verschmutzte ein Betrieb im Sarganser Tiefriet den Untergrund und das Grundwasser mit Teeröl, auch bekannt als Carbolineum. Zwischen 2001 und 2018 wurde diese Altlast saniert, noch bleibt jedoch ein Rest des Teeröls im Untergrund. Die Sanierungskosten beliefen sich auf 1,8 Millionen Franken.

Schlittler in Wangs mit Hartplastik-Bob schwer verunfallt

Ein 25-jähriger Mann ist am Sonntagmittag in Wangs mit einem Hartplastik-Bob schwer verunfallt. Die Rettungsfluchtwacht musste ihn ins Spital fliegen.