Geisterfahrer gestoppt (1)

Gestern Donnerstagabend ist auf der Autobahn A3 in Walenstadt ein 33-jähriger Autofahrer angehalten worden, der als Geisterfahrer unterwegs war. Der 33-jährige Mann fuhr auf der Autobahn A3 in Richtung Sargans um anschliessend auf die A13 zu gelangen. Da er die Autobahnverzweigung Richtung Rheintal verpasste, fuhr er bei der Raststätte Bergsboden aus. Der Mann war der Meinung es handle sich um eine Ausfahrt. Er wendete sein Auto und fuhr als Geisterfahrer zurück auf die Autobahn in Richtung Chur. Höhe Flums konnte der 33-Jährige von einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen angehalten werden. Beim Mann wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von über 0.9 mg/l (Milligramm Alkohol pro Liter Atemluft) aufwies. Ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft des St.Gallen zur Anzeige gebracht. (kapo)

Melser Verein wird heimatlos

Der Verein Kunst im Alten Konsum Mels kann nicht länger im Oberdorf wirken. Jetzt überlegt er die Auflösung, weil sich die Realisierung des Gemeinde- und Kulturzentrums als mögliche neue Heimat verzögern könnte.

Kraftwerk Chapfensee-Plons: Die Baueingabe ist erfolgt

Seit 2014 ist die Konzession für das Kraftwerk Chapfensee-Plons rechtskräftig, vor einem Jahr haben die Melser Stimmbürger einer Sanierung und Erweiterung des Kraftwerks klar zugestimmt. Ein entsprechendes Projekt kann jetzt realisiert werden. Die Baueingabe ist bereits durch das EW Mels erfolgt.

Walenstadt erhält eine doppelt so grosse Migros-Filiale

Dort, wo an der Bahnhofstrasse in Walenstadt derzeit grosse Abbrucharbeiten laufen, wird die Migros künftig ihren neuen Standort haben. Die Verkaufsfläche wird sich im Vergleich zu heute fast verdoppeln.

Heidiland Tourismus zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Die Heidiland Tourismus AG wird im Sarganserland oft verkannt. Denn der effektive Nutzen der Organisation ist nicht messbar – dafür das Geld, das ihr zufliesst. Aus einem Topf, der viele nähren muss, der aber immer kleiner wird. Und: Die Region bekommt oft nicht mit, wofür die Marketinggelder verwendet werden.

Ende in Sicht: Telefonkabinen weichen Büchergestellen

Laut der aktuellen Fernmeldedienstverordnung muss die Swisscom jeder Gemeinde eine Telefonkabine, sogenannte «Publifone», zur Verfügung stellen. Sie gehören damit zur Grundversorgung. Dies dürfte sich bald ändern, denn die Fernmeldedienstverordnung wird angepasst. Einen definitiven Entscheid gibt es jedoch noch nicht.

Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagmittag ist auf der Autobahn A3 bei Mols ein 23-jähriger Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. Der junge Mann war laut Kapo in einem Bereich, in welchem 100 km/h erlaubt sind, mit 153 km/h unterwegs. Er musste seinen Führerschein auf der Stelle abgeben. (kapo)

Murg: Selbstunfall infolge eines Streits

Ein 29-Jähriger war am Samstagmittag in Murg zusammen mit einer 30-jährigen Begleiterin auf der Überholspur in Richtung Sargans unterwegs. Kurz vor dem Unfall muss es im Fahrzeug zu einem Streit gekommen sein. In dessen Folge geriet der 29-Jährige gemäss Kantonspolizei St. Gallen mit seinem Wagen über beide Fahrspuren und den Pannenstreifen hinaus ins Wiesland, wo das Auto mit der Leitplanke kollidierte. Das Fahrzeug geriet anschliessend auf die Leitplanke und rutschte auf dieser in Fahrrichtung weiter. Schliesslich kollidierte der Wagen frontal mit einer Signaltafel. Am Auto sowie an der Strassenanlage entstand Sachschaden in der Höhe von mehr als zehntausend Franken. (kapo)

Simone Wild für Ski-WM qualifiziert

Grosser Tag für Simone Wild: Die SSW-Fahrerin des SC Flumserberg erzielt im Riesenslalom von Sestriere mit dem 7. Platz das beste Resultat ihrer Karriere und qualifiziert sich damit für die Ski-WM im Januar in St.Moritz. Nur Lara Gut (3.) war vom Schweizer Team besser als Wild. Gewonnen wurde der "Riesen" von Tessa Worley (F).

Fahrzeugbrand auf der A3

Am Freitagmorgen, 9.Dezember, hat auf der Autobahn A3 ein Auto während der Fahrt Feuer gefangen. Das Auto erlitt Totalschaden. Ein 57-jähriger Mann fuhr laut Kapo gemeinsam mit einer Beifahrerin von Flums Richtung Sargans, als sein Auto in Brand geriet. Er stellte das Auto auf dem Pannenstreifen ab und die beiden Personen konnten dieses unverletzt verlassen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Die ausgerückte Feuerwehr Flums konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Als Ursache für den Brand steht ein technischer Defekt im Vordergrund. Der am Auto entstandene Totalschaden sowie der Drittschaden belaufen sich insgesamt auf mehrere tausend Franken. Während den Lösch- und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, was zu einem Rückstau führte. (kapo)

Kollision zwischen Velofahrer

Am Freitagmorgen, 9.Dezember, sind auf der Alten Landstrasse in Walenstadt zwei Velofahrer im Alter von 15 und 65 Jahren zusammengestossen. Der 65-Jährige wurde unbestimmt verletzt. Der 65-jährige Velofahrer war gemäss Kantonspolizei auf dem Veloweg von Tscherlach Richtung Walenstadt unterwegs. Zur selben Zeit fuhr der 15-Jährige auf dem Williweg in Richtung Alte Landstrasse und, bog rechtsseitig in den Veloweg ein. Der Jugendliche übersah beim Einbiegemanöver den von links kommenden vortrittsberechtigten Mann, worauf die beiden Velofahrer zusammenstiessen. Der 65-Jährige zog sich dabei unbestimmte Verletzungen zu und wurde im Rettungswagen ins Spital gebracht. (kapo)

Neue Zürcher Rehaklinik: Valenser erhalten den Zuschlag

Die Kliniken Valens dürfen auf dem Triemli-Areal in der Stadt Zürich eine Rehaklinik mit 120 Betten realisieren. Die Stiftung erhielt von der Stadt Zürich den Zuschlag, nachdem sie sich in einem Evaluationsverfahren gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen konnte.

Gute Zeichen mehren sich

Die Unternehmen in der Region Sarganserland sind verhalten optimistisch, was die wirtschaftlichen Erwartungen für das Jahr 2017 anbelangt. Nach wie vor ist die Frankenstärke bei den regionalen Arbeitgebern eine grosse Sorge, wenn auch geringer als im Vorjahr. Die Lohnsumme dürfte leicht steigen.

Der Traum von den Millionen – und wem was davon bleibt

55 Millionen Schweizer Franken sind heute Mittwochabend im Lotto-Jackpot – Rekord. Auf den «Sechser mit Zusatzzahl» hoffen aber nicht nur die Spieler; denn zu den Gewinnern gehör(t)en auch die Gemeinden.

Lastwagen blockiert A3 bei Mühlehorn

Am Dienstag morgen um 6.45 hat sich auf der Autobahn A3 in Mühlehorn ein Selbstunfall eines Lastwagens ereignet. In der Folge kam es zu Rückstaus und Verkehrsbehinderungen.

«Eine bereichernde Zeit»

Geschenke für die Liebsten, Dekorationen für zu Hause, Zutaten für die Guetsli: Das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange. In der kommenden Zeit stehen in den Einkaufszentren einige Attraktionen auf dem Programm: Konzerte, Bastelarbeiten und ganz viel Gemeinschaft.

Inspirierende Leistungsshow des regionalen Genusstums

Köstlichkeiten aus der Region, für die Region – die Flumserei hat mit ihren ersten Genusstagen am Wochenende einen Nerv getroffen. Der Besucherandrang war gross, die Organisatoren und Aussteller waren entsprechend zufrieden.

Kleintresor gestohlen

Am Samstagabend haben Unbekannte in einem Restaurant an der Gräpplangstrasse in Flums ein Fenster aufgebrochen. Sie liessen aus dem Büro Bargeld und einen freistehenden Tresor mitlaufen. Insgesamt wurden rund 1100 Franken gestohlen und für 1100 Franken Schaden angerichtet. (kapo)

Kollision mit drei Autos

Am Samstag ist es auf der Neuen Wangserstrasse in Sargans zu einer Auffahrkollision mit drei beteiligten Autos gekommen. Zwei Fahrzeuginsassen verletzten sich. Die Unfallursache wird auf einen Automobilisten zurückgeführt, der abgelenkt war. Der Schaden an den Autos beträgt laut Polizeicommuniqué mehrere tausend Franken.

Grössere Menge Marihuana gefunden

Am Mittwochabend hat eine Patrouille der Kantonspolizei bei einer Verkehrskontrolle an der Ziegelbrückstrasse in Weesen eine grössere Menge Marihuana im Auto eines 33-jährigen Mannes gefunden. Zudem sass er berauscht am Steuer.