Mit der Überbauung Justushof entstehen 29 Mietwohnungen

Die Baubewilligungen liegen vor, die Baumeisterarbeiten sind vergeben. Mitte August folgt der Spatenstich. Im Zentrum von Flums baut die Aprima Wohnbaugenossenschaft drei Mehrfamilienhäuser. Der Bezug ist ab Oktober 2016 geplant.

«In Amerika würde sie jetzt noch absaufen»

Ralph Siegel beim Fussvolk, klatschnasse Darsteller auf dem Hosenboden, Eveline Suter im Glück und dicke Zigarren – die Premiere von «Titanic – Das Musical» hat am Mittwoch viele Geschichten geschrieben.

Temporeiche Inszenierung mit grossen Ensemble-Szenen

Die Walensee-«Titanic» hat abgelegt und ein restlos begeistertes Premierenpublikum am Ufer zurückgelassen. Das Ensemble spielte unbeeindruckt vom strömenden Regen auf der Bühne auf allerhöchstem Niveau. «Titanic – Das Musical» ist ohne Frage die beste Inszenierung in Walenstadt seit den legendären «Heidi»-Tagen.

Sinkende Wasserpegel bereiten den Fischern Sorgen

Die anhaltende Hitze und das Ausbleiben ergiebiger Niederschläge lassen die Wassermenge in den Sarganserländer Bächen sinken. Sorgen bereitet das dem Fischereiverein – der sich überflüssigerweise auch noch mit Sabotage beim Zulauf des Tilserbaches konfrontiert sieht.

Drei Einbrüche im gleichen Mehrfamilienhaus

Am Montagnachmittag sind Unbekannte an der Grossfeldstrasse, Sargans, in drei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Im Inneren der Wohnungen durchsuchte sie jeweils alle Räumlichkeiten und mehrere Behältnisse. Sie stahlen unter anderem Bargeld und Schmuck. Das Deliktsgut beträgt laut Polizei über 10 000 Franken. (kapo)

Motorradfahrer tödlich verunglückt

Mels.- Am Freitag kurz nach 12.15 Uhr ist bei der Verzweigung Sarganserland ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Es handelt sich um einen 55-jährigen Österreicher, der in seinem Heimatland wohnhaft war. Die Polizei sucht Zeugen.

Gleitschirmflieger beim Landeanflug verletzt

Walenstadt.– Am Donnerstag um 13.30 Uhr ist auf der Kasernenstrasse in Walenstadt ein Gleitschirmflieger beim Landeanflug auf den Boden geprallt. Die Rega brachte ihn mit unbestimmten Verletzungen am Rücken ins Spital. Der 51-jährige Gleitschirmflieger wollte gemäss Polizeiangaben mit einer Linkskurve die Landung auf dem vorhandenen Landeplatz einleiten. Während der Kurve verlor er schnell an Höhe und prallte auf den Boden. Während der Rettungsaktion sei er jederzeit ansprechbar gewesen, heisst es in der Polizeimitteilung. (kapo)

Helikopterlandeplatz wird fit für die Zukunft gemacht

Seit 1988 landen die Rettungshelikopter auf dem Bettenhaus C des Spitals Walenstadt. Strenge Normen in der zivilen Luftfahrt machen eine Totalerneuerung des Platzes notwendig.

Ausländer wohnen zur Miete, Schweizer im Eigentum

Eine Untersuchung des Bundesamtes für Wohnungswesen zeigt den Einfluss der Personenfreizügigkeit auf den Wohnungsmarkt auf. In der Ostschweiz haben die zugewanderten Ausländer den Druck auf Mietwohnungen im höheren Preissegment verstärkt, während die Schweizer vermehrt auf Eigentum setzten.

Waldbrandgefahr nimmt im Sarganserland rasch zu

Angesichts der anhaltenden Trockenperiode wird die Gefahr von Waldbränden im Kanton und speziell im Sarganserland immer grösser. Ein generelles Feuerverbot ist aber (noch) kein Thema.

Wanderer verunfallt tödlich

Am Samstagabend ist ein 79-Jähriger beim Wandern abgestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Der Mann wanderte mit seiner gleichaltrigen Frau auf dem markierten Wanderweg vom Brögstein in Richtung Sevelen, Heuberg, als er plötzlich stolperte und über eine Böschung und ein ca. drei Meter hohes Felsband hinunterstürzte. Dabei zog sich der in der Region wohnhafte Schweizer tödliche Verletzungen zu. Für die Bergung des Verunfallten musste die Feuerwehr Sevelen aufgeboten werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch das Alpinkader der Kantonspolizei.

Mit Bad Ragaz schliesst einzige CS-Filiale im Sarganserland

Im Kurort ist heute nur noch eine Kundenberaterin der Credit Suisse tätig. Ab November werden die Kunden in Chur oder Buchs betreut.

Äste auf der Fahrbahn und ein Brand in den Bergen

Am Dienstagabend gab es durch das Gewitter und den starken Wind im Rheintal mehrere Unwetterschäden. Ein Höhe Salez umgestürzter Baum ragte auf den Pannenstreifen der Autobahn hinaus. Er konnte vor dem Eintreffen der Polizei durch Drittpersonen entfernt werden. Zudem lagen auf dem gesamten Streckenabschnitt zwischen Sennwald und Sargans mehrere Äste auf der Fahrbahn. In der Rheinau in Trübbach, Höhe Autobahnunterführung, stürzte ein Baum auf ein geparktes Auto. Die Feuerwehr musste das Auto bergen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. In Nesslau brannten eine Alphütte und ein danebenstehender Stall. Der Brand ereignete sich um 22 Uhr auf der Alp Schofberg. Da der Ort des Brandes sehr abgelegen liegt und kein Löschwasser in der Nähe vorhanden war, konnte die Feuerwehr den Abbrand der beiden Gebäude nicht verhindern. Tiere oder Personen kamen keine zu Schaden. Ob die Brandursache in Zusammenhang mit dem Gewitter steht, wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. (kapo)

Hitzetage sorgten auch für eine hohe Luftbelastung

Zwischen dem 30. Juni und dem 7. Juli wurde der Immissionsgrenzwert für Ozon im Sarganserland jeden Tag übertroffen. Aufgezeichnet von einer neuen Messstation in Flums.

Mit über 1.8 Promille am Steuer

Walenstadt.- Am Montagabend um 20.15 Uhr ist einer Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen in Walenstadt ein Autofahrer mit unsicherer Fahrweise aufgefallen. Der Atemlufttest bei der anschliessenden Kontrolle ergab einen Wert von über 1.8 Promille. Der Lenker musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Im Spital wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen. (kapo)

Bettler begeht Trickdiebstahl

Flums.– Am Freitag, um 17.25 Uhr, hat ein unbekannter, 35-40-jähriger angeblich taubstummer Osteuropäer einen Automobilisten angebettelt. Er verwickelte den 69-jährigen Pensionär in ein Gespräch. Dabei deckte er eine auf dem Armaturenbrett deponierte 1000 Franken Note so ab, dass sie der Senior nicht mehr sehen konnte und stahl sie. Trick- und Taschendiebe nützen die kleinste Unsicherheit aus, um sich unrechtmässig zu bereichern. Die Polizei mahnt, keine fremden Personen nahe an sich heran treten zu lassen. Weisen sie diese mit lauten deutlichen Worten weg. (kapo)

Vermisster Pilot tot aufgefunden

Der 25-jährige Pilot, der seit Mittwochabend mit seinem Segelflugzeug vermisst wurde, ist heute tot aufgefunden worden. Sein Flugzeug konnte im Bereich der Nordflanke des Chlein Seehorn, Gemeindegebiet Klosters-Serneus (GR), ausgemacht werden.

Mallorca und die Südtürkei

Die Lieblingsdestinationen der Ferienreisenden aus der Region haben sich im Lauf der Jahre gewandelt. Geblieben ist die Vorliebe für Sonne, Meer und Strand.

Doch keine psychosomatische Reha

Es wäre ein Novum im Kanton St. Gallen gewesen: Drei Institutionen haben erstmals einen Leistungsauftrag für psychosomatische Rehabilitation eingereicht – darunter auch die Kliniken Valens und die Clinic Bad Ragaz. Mittlerweile wurden die beiden Anträge aus dem Sarganserland wieder zurückgezogen.

Velofahrer in Mels gestürzt – Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Freitag kurz nach 18:15 Uhr, ist auf der Pöltisstrasse in Mels ein 52-jähriger Velofahrer gestürzt, wie die Polizei mitteilt. Der Radler wollte einen Zusammenprall mit einem braunen Personenwagen verhindern, dessen Fahrer ihm beim Ausparken den Weg abschnitt. Der Velofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Personenwagen verliess die Örtlichkeit, ohne sich um den Velofahrer zu kümmern. Personen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt in Mels, 058 229 78 00, in Verbindung zu setzen.