Ein Leben lang die Mundart gepflegt

Am Freitag ist in seiner Wahlheimat Köniz bei Bern Alois Senti verstorben. Der vielfach geehrte Flumser Mundartschriftsteller hinterlässt ein riesiges Schaffen über das Volkstum im Sarganserland.

Schlager Open Air fast ausverkauft

Für das Jubiläums-Schlager-Open-Air vom 31. Juli in Flumserberg sind nur noch wenige Tickets erhältlich. Schon jetzt ist klar: Die Abendkasse bleibt zu. Und eine «Grüne Grenze» wird es auch nicht geben.

Kaputtes Spielzeugauto verursacht Brand

Am Sonntagabend ist in Walenstadt an der Gartenstrasse ein Feuer in einer Garage ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Laut dem Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St.Gallen ist die Brandursache auf einen technischen Defekt an einem Spielzeugauto zurückzuführen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Freier Wohnraum nach wie vor Mangelware

Der per 1. Juni erhobene Leerwohnungsbestand zeigt keine Entspannung auf dem regionalen Wohnungsmarkt. In einigen Gemeinden ist der Markt ausgetrocknet.

Alkoholisiert Parkschaden verursacht

Walenstadt.– Am Samstag hat eine 74-jährige Autolenkerin an der Loftstrasse an einem anderen Personenwagen einen Parkschaden verursacht. Da sich die involvierten Parteien nicht gütlich einigen konnten und sich die Verursacherin von der Unfallstelle entfernte, wurde die Kantonspolizei St. Gallen beigezogen. Bei der Befragung der 74-jährigen Lenkerin, stellten die Beamten Alkoholmundgeruch fest. Der durchgeführte Atemlufttest ergab dann auch einen Wert von über 1,9 Promille. Die Rentnerin musste sich einer Blutprobe unterziehen lassen. Ihr wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. (kapo)

Pure Faszination

Das Internationale Rollermobil- und Wasserflugmeeting in Walenstadt begeisterte Akteure wie Zuschauer.

Zwei Raser deponieren Führerschein

Bad Ragaz.– Am Donnerstag zwischen 18.15 und 18.30 Uhr, hat die Kantonspolizei auf der Staatsstrasse in Bad Ragaz bei einer Geschwindigkeitskontrolle zwei Personen mit massiv überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Beide Personen mussten ihrer Führerausweis auf der Stelle abgeben. Ein 47-jähriger Autofahrer wurde mit 120 anstatt der erlaubten 80 km/h angehalten. Bei der zweiten Person handelt es sich um einen ebenfalls 47-Jährigen Autofahrer, der mit 130 km/h unterwegs war. (kapo)

Einmaliges Feldschiessen

Das Feldschiessen 2015 im Sarganserland ist auf acht Schiessplätzen unfallfrei durchgeführt worden. Der letzte Schuss fiel am Sonntagnachmittag in Weisstannen. Maximalresultate gab es keine.

Velofahrer in Flums angefahren - Polizei sucht Zeugen

Flums. - Am Freitag kurz nach 9.15 Uhr ist ein Velofahrer laut eigener Aussage auf der Bergstrasse in Flums von einem weissen Lieferwagen angefahren worden. Die Polizei sucht Zeugen. Der 73-Jährige fuhr Richtung Agrola-Kreisel. Auf der Höhe der Autobahnüberführung wurde er laut seinen Angaben angefahren. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Mels, 058 229 78 00, zu melden. (kapo)

Zwei renommierte Politiker sagen St. Gallen Adieu

Elisabeth Schnider (SVP) und David Imper (CVP) haben nach 15-jähriger Kantonsratszugehörigkeit ihren Rücktritt eingereicht. Damit verliert das Sarganserland auf einen Schlag zwei profilierte Polit-Persönlichkeiten. Stefan Kohler (CVP) und Markus Bonderer (SVP) treten ihre Nachfolge an.

Das Gefängnis in Flums bleibt noch bis etwa 2020 in Betrieb

Der Kanton reorganisiert die Gefängnisse und plant in Altstätten den Ausbau auf 126 Plätze. Anschliessend sollen vier regionale Gefängnisse aufgehoben werden.

Flums übernimmt die Tabellenspitze

Im vorgezogenen 4.-Liga-Spiel von gestern Abend besiegte der FC Flums auswärts die Reserven des FC Sargans mit 4:0 und verdrängt damit Danis-Tava-nasa zumindest bis Pfingstmontag von der Tabellenspitze. In der ersten Hälfte des Spiels kam die Mannschaft nicht in die Gänge, was das 0:0 in der Pause widerspiegelte. In der zweiten Hälfte fand die Banau-Elf zum Spiel und schliesslich zum klaren Sieg. (bm)

Sonnenberg»: Kanton nennt Kosten von 2,6 Mio. Franken

Der Kanton geht offenbar nicht davon aus, dass das Asylzentrum Sonnenberg in Vilters-Wangs noch in diesem Jahr seine Türen öffnen wird. Das geht aus seinen Antworten auf eine Einfache Anfrage von Kantonsrat Christof Hartmann (SVP, Walenstadt) hervor.

Mehr als nur einen Schatten geworfen

Mit der in dieser Art erstmaligen Übergabe der Kantonalfahne an das OK des St. Galler Kantonalturnfestes in Mels und Sargans wurde der grösste Sportanlass im Kanton am Freitagabend im Alten Kino lanciert.

Brand in Firmengebäude verursacht hohen Sachschaden

Mels. – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es an der Grofstrasse in einem Firmengebäude zu einem Brand gekommen. Dabei ist durch die Wärmeentwicklung eine Wasserleitung geborsten. Nebst Brand- und Rauchschaden ist es am Gebäude, aufgrund der geborstenen Wasserleitung, zu einem Wasserschaden gekommen. Personen wurden keine verletzt.

Talgemeinschaft-HV und Kulturpreisverleihung an Pius Rupf im Film

Über die Versammlung der Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee vom 2. Mai hat Hansjürg Vorburger einen Film zusammengestellt, der alle Ansprachen wie auch die Verleihung des Kulturpreises an Pius Rupf zeigt. Er kann unter folgendem Link angeschaut werden:

Zwei Autos gestohlen und verunfallt

Am Sonntagmorgen haben Unbekannte vor einer Liegenschaft in Wangs einen Personenwagen gestohlen. Nachdem der Lenker kurz darauf in Heiligkreuz einen Unfall gebaut hatte, klaute er kurzerhand ein weiteres Auto. Nach diesem wird nun gefahndet.

Betrunken mit Boot gekentert

Am späten Samstagnachmittag ist auf dem Walensee, im Bereich des Hafens Murg West, ein kleines Aluminium-Boot gekentert. Dabei wurde niemand verletzt, die drei Insassen konnten selbständig ans Ufer schwimmen.

Bad-Ragaz-Tourismus vertagt HV – und nennt erste Fakten

Der offizielle Teil der mit grosser Spannung erwarteten 144. Hauptversammlung von Bad Ragaz Tourismus dauerte am Donnerstagabend nur gerade 15 Minuten – dann wurde diese auf Antrag des Vorstandes von den Mitgliedern auf spätestens Ende September 2015 vertagt. Dem Diskussionsbedarf im Anschluss tat das freilich keinerlei Abbruch.

100 Feuerwehrmänner bändigten das Flammenmeer

Der Grossbrand vom Montag im Bergrestaurant Schönhalden am Flumser Kleinberg zerstörte das Gebäude zu einem grossen Teil. 100 Feuerwehrmänner aus vier Verbänden waren während Stunden im Einsatz und löschten das Feuer letztlich. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.