Zum 50. Geburtstag wartet ein weiteres Grossprojekt

Die wlw Bauingenieure AG feiert im 2020 ihr 50-Jahr-Jubiläum. Nachdem sich das in Mels domizilierte Unternehmen durch die Mitwirkung am Grossprojekt «The Circle» einen Namen gemacht hatte, qualifiziert es sich zum Geburtstag ein weiteres Teilprojekt am Zürcher Flughafen: Die Planung vom Rückbau des Docks A.

Sargans: Konsultationszentrum im Aufbau

Die Regierung des Kantons St. Gallen hat in Zusammenhang mit dem Coronavirus den Bau von drei regionalen Konsultationszentren in Auftrag gegeben. Eines davon wird zurzeit gerade in der Sporthalle Riet in Sargans errichtet.

«Abfallentsorgung gesichert»

Corona: Der Verein für Abfallentsorgung schützt seine Mitarbeiter, um den Betrieb der KVA aufrechtzuerhalten.

St. Galler Regierung beschliesst Massnahmenpaket

Die Ausbreitung des Coronavirus und die damit einhergehende ausserordentliche Lage stellt viele Unternehmen und zahlreiche selbstständig tätige Personen vor enorme Herausforderungen. Auf kantonaler Ebene ergänzt die St. Galler Regierung das Unterstützungsprogramm des Bundes mit einem Massnahmenpaket. Es soll insbesondere KMUs, Kulturschaffende, das Gastgewerbe und die Hotellerie sowie landwirtschaftliche Betriebe bei der Bewältigung der Krise unterstützen. Dies teilte die Staatskanzlei heute Dienstag (24. März) im Nachgang zur zweiten, live übertragenen «Coronavirus-Medienkonferenz» der St. Galler Regierung mit.

Zusammenarbeit und Solidarität stehen im Zentrum

Das Sarganserland rückt zusammen: Die Gemeindepräsidenten und die regionalen Führungsstäbe Pizol und Walensee bereiten alles vor, damit im Zusammenhang mit dem Coronavirus die Kapazität des Gesundheitswesens nicht überschritten und der Bürgerschaft grundsätzlich geholfen wird.

Tamina aktuell stellt seinen Sendebetrieb ein

Mit Bewegtbildern hat der Infokanal Tamina aktuell Anfang der Neunzigerjahre für Aufsehen gesorgt im Sarganserland. Heute Montag stellt der regionale TV-Pionier den Betrieb ein.

Konsultationszentrum im Sarganserland geplant

In Zusammenhang mit dem Coronavirus plant der Kanton St. Gallen, Hausärztinnen und Hausärzte bei Abklärungen zu entlasten. Vorgesehen ist die Inbetriebnahme von drei Konsultationszentren per 30. März, eines davon in der Region Sarganserland.

Selbstunfall in Walenstadt

Gestern Freitagabend, 20. März, ist ein Autofahrer auf der alten Landstrasse in Walenstadt verunfallt. Er war in fahrunfähigem Zustand unterwegs.

St. Galler Regierung für Versammlungseinschränkung und Unterstützung der Wirtschaft

Die Regierung des Kantons St.Gallen begrüsst die Einschränkung der Versammlungsfreiheit, die der Bundesrat am Freitag (20. März) beschlossen hat. Die Verhaltensvorgaben in Bezug auf das Coronavirus müssen mit Nachdruck befolgt und durchgesetzt werden, heisst es dazu in einer Mitteilung der Staatskanzlei. Die Regierung appelliert weiterhin an die Selbstverantwortung jeder Einwohnerin und jedes Einwohners. Die Wirtschaftshilfe des Bundes wiederum zielt aus Sicht der Regierung in die richtige Richtung. Die Regierung wird aber auf kantonaler Ebene weitergehende Schritte umsetzen.

Statt Versammlungen sagen Gemeinden Urnengang an

Keine Lokale, keine Veranstaltungen: Die politischen Gemeinden des Sarganserlandes sehen sich gezwungen, anstatt der Bürgerversammlungen nun Urnenabstimmungen durchzuführen.

Feuerwehr am Fusse des Gonzen im Einsatz

Am Fusse des Gonzen ist es heute Nachmittag (Donnerstag, 19. März) zu einem Waldbrand gekommen. Wie uns ein Leser meldet, sind rund 20 Personen der Feuerwehr (Pizol) im Einsatz. Personen dürften nach ersten Erkenntnissen nicht tangiert sein.

Berschis: Fotovoltaikanlage in Brand geraten

Am Mittwoch, 18. März, ist um 22.30 Uhr in der Bungertstrasse in Berschis die Fotovoltaikanlage eines Einfamilienhauses in Brand geraten.

«Momentan haben wir genügend Bettenkapazitäten»

Gesundheitschefin Heidi Hanselmann hat an der Medienkonferenz der St. Galler Regierung von dieser Woche betont, die Spitäler könnten die Coronavirus-Situation «im Moment» bewältigen. Der «Sarganserländer» hat nachgefragt, wie sich die Lage speziell in der Spitalregion Rheintal-Werdenberg-Sarganserland darstellt.

Musical «Flashdance» auf 2021 verschoben

Auch die Walensee-Bühne wird ein Opfer der Corona-Krise. Wie die Organisatoren bekanntgeben, wird das Musical «Flashdance» nicht in diesem Sommer gespielt, sondern ein Jahr später.

Pfäfers «schliesst», andere Verwaltungen ziehen nach

Noch bevor der Bundesrat am Montag den nationalen Notstand ausrief, hat die politische Gemeinde Pfäfers die Verwaltung «geschlossen». Der Betrieb soll jedoch elektronisch und telefonisch weitergeführt werden. Die restlichen Verwaltungen der Region bleiben offen – unter speziellen Bedingungen.

Aprilsession wird verschoben

Der Coronavirus hat auch Einfluss auf die Arbeit des St. Galler Kantonsrats: Die Aprilsession entfällt, dafür wird die «Aufräumsession» im Mai um zwei Tage verlängert.

Regionale Führungsstäbe für die Bevölkerung im Einsatz

Die regionalen Führungsstäbe Pizol und Walensee haben die Vorbereitungsarbeiten aufgenommen, um die Gemeinden im Bereich Coronavirus zu unterstützen. Im Zentrum steht dabei die Nachbarschaftshilfe.

Gemeinden schalten Hotlines für Nachbarschaftshilfe

Im Sarganserland organisieren die beiden Führungsstäbe Pizol und Walensee eine Nachbarschaftshilfe. Gefragt sind vor allem junge Leute, welche der Risikogruppe helfen. In allen Gemeinden gibt es Hotlines.

Coronakrise: Schulen bleiben per sofort geschlossen

Die vom Bund und dem Kanton St. Gallen am Wochenende verordneten Massnahmen rund um das Coronavirus prägen das Leben im Sarganserland. Die Schulen bleiben bis zu den Frühlingsferien geschlossen, die Gemeinden stehen im Kontakt mit den lokalen Führungsstäben und koordinieren Unterstützungsmassnahmen, speziell für die älteren Menschen und die Risikogruppen.

Update vom Samstag Nachmittag - Besuchsverbot in Alters- und Pflegeheimen

Die Ankündigungen des Bundesrates zu den neuen Verhaltensvorschriften rund um das Coronavirus treffen auch das Sarganserland hart.