Dortmund und West Ham kommen nach Bad Ragaz

Nun ist klar, welche Fussballteams ihr Sommertrainigslager in Bad Ragaz abhalten: Mit Bundesligist Borussia Dortmund und dem englischen Premier-League-Spitzenverein West Ham United kommen zwei Hochkaräter. West Ham gastiert vom 2. bis 13. Juli im Kurort, der BVB vom vom 1. bis 8. August.

Flumserberg: Ein Sonntag für die Geschichtsbücher

Am kommenden Sonntag stimmen die Bürgerinnen und Bürger der Alpkorporation Mols über das Heidi Alperlebnis ab. Es ist ein wegweisender Urnengang für den Flumserberg und die Region. Dessen ist sich offenbar auch der Kanton bewusst – er stellt ein NRP-Darlehen von zehn Millionen Franken in Aussicht.

14-Jährige von Auto erfasst

Am Donnerstagnachmittag (31.Mai) ist auf der Grossfeldstrasse in Sargans eine 14-jährige Velofahrerin von einem Auto erfasst worden. Das Mädchen stürzte und verletzte sich leicht – das Auto fuhr davon. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Unter Seilwinde geraten

Am Montag (4.Juni) nach dem Mittag ist an der Wisenstrasse in Oberterzen ein 53-jähriger Mann beim Abtransport eines Baumes unter eine Seilwinde geraten. Er hat sich dabei unbestimmt verletzt. Die Rega musste den Mann ins Spital fliegen.

Die Schwörers stehen vor grossen Herausforderungen

Die Vilterser Familie Schwörer, denen ein Sturm im vergangenen November auf Island ihr Segelschiff fast ganz zerstört hat, befindet sich in einer schwierigen Situation. Die Reparatur der «Pachamama» ist noch immer nicht abgeschlossen. Die Schwörers planen derweil eine Umrundung der Insel per Velo, verbunden mit Clean-ups.

Kantonspolizei mit «Knigge» für feiernde Fussballfans

Im Kleinen tolerant und im Grossen konsequent – mit diesem Leitsatz richtet sich die St. Galler Kantonspolizei in einem Ratgeber an die Fussballfans in der Region. Angesichts der bevorstehenden Fussball-WM macht sie klar, dass sie zwar Verständnis dafür hat, wenn die Siege gefeiert werden, es dabei aber klare Regeln gibt.

Von «unprofessioneller Panik» bis «offen für neue Modelle»

Alle grossen St. Galler Partien und zahlreiche weitere Institutionen haben gestern mit Stellungnahmen auf die Medienmitteilungen des Verwaltungsrates der Spitalverbunde und der Kantonsregierung reagiert. Die Reaktionen fielen teilweise heftig aus. Teilweise wurde aber auch grundsätzliches Verständnis geäussert.

Spital Walenstadt droht das Aus als Akutspital

Geht es nach dem Willen des Verwaltungsrates der Spitalverbunde, soll es künftig im Kanton St. Gallen lediglich noch vier Spitäler mit einer stationären Leistungserbringung geben. In der Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland wäre das Grabs, dazu kämen das Kantonsspital St. Gallen und die Spitäler in Uznach und Wil. In Walenstadt gäbe es kein Akutspital mehr.

Bessere Verfügbarkeit der Parkplätze mit neuen Regeln

Der Gemeinderat Sargans hat ein neues Parkplatzreglement erarbeiten lassen. Damit soll dem Wildwuchs bei der Bewirtschaftung entgegengetreten werden. Das Reglement untersteht dem fakultativen Referendum.

Für den Langsamverkehr stehen wichtige Vorhaben an

Im 17. Strassenbauprogramm des Kantons St. Gallen für die Jahre 2019 bis 2023 sind mehrere Projekte aus dem Sarganserland enthalten. Von Bauvorhaben mit erster Priorität profitieren die Gemeinden Bad Ragaz, Vilters-Wangs, Mels, Sargans und Flums.

Vermisste Person aufgefunden

Die Frau, die in Maienfeld vermisst wurde, ist heute Dienstag aufgefunden worden. Sie wurde gemäss Angaben der Bündner Kantonspolizei in ärztliche Behandlung gebracht. Angehörige fanden die 62-jährige seit Sonntagabend in Maienfeld abgängige Person am späten Dienstagnachmittag wohlbehalten in Maienfeld auf. (sl)

«Frequenzen auf der Infostelle haben sich verdoppelt»

Seit knapp einem Monat kann in Bad Ragaz die 7. Schweizerische Triennale der Skulptur besucht werden. Heute erscheint als Beilage der Printausgabe des «Sarganserländers» eine Sonderausgabe zur Bad Ragartz. Dieser Grossanlass hat vor drei Jahren rund eine halbe Million Besucher angelockt, dieses Jahr könnten es gar noch mehr werden.

Hydranten umgefahren

Am Sonntagnachmittag (27. Mai) hat eine 43-jährige Lenkerin mit ihrem Auto beim Rückwärtsfahren einen Hydranten umgefahren. Ein durchgeführter Alkoholtest zeigte ein positives Resultat. Es entstand hoher Sachschaden.

Vom Navi in die Irre geführt

Am Mittwochabend (23. Mai) ist ein Lieferwagenfahrer am Flumserberg in abschüssigem Gelände stecken geblieben. Sein Navigationsgerät hatte ihn in die missliche Lage gebracht. Die Feuerwehr brachte den Mann und seinen Lieferwagen wieder auf den richtigen Weg.

Bad Ragaz macht mobil gegen geplante Mobilfunkantenne

Als Reaktion auf die von der Salt Mobile SA geplante Mobilfunkantenne in einem Ragazer Wohngebiet lanciert die IG Stopp Neubau Mobilfunkanlagen eine Petition. Sie verlangt vom Gemeinderat eine Planungsgrundlage, die den «Wildwuchs von Antennenanlagen» verhindert. Ab 1. Juni werden Unterschriften gesammelt.

Auf dem Autobahnkreuz Sarganserland in die grosse Tafel gekracht

Auf der A3 bei Mels ist am frühen Samstagmorgen (26. Mai) eine 63-jährige Autofahrerin verunfallt. Sie war von Mels in Richtung Chur unterwegs. Beim Autobahnkreuz Sarganserland geriet sie mit ihrem Auto nach links und kollidierte schiesslich mit der dortigen Signalisationstafel. Die Autofahrerin konnte das Auto unverletzt verlassen. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 20 000 Franken. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei sass die Frau völlig übermüdet am Steuer.

Bauarbeiter schneidet sich in Sargans mit der Flex in den Arm

Am Freitag Morgen (25. Mai) hat sich an der Ratellerstrasse in Sargans bei einer Baustelle ein 58-jähriger Arbeiter verletzt. Der Mann war damit beschäftigt, mit einer Flex ein Metallrohr zu durchtrennen. Dabei rutschte er ab und schnitt sich in den Arm. Er zog sich eher leichtere Verletzungen zu, musste aber trotzdem vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei mitteilt.

«Burglind»: Keine zusätzlichen finanziellen Mittel zu erwarten

Jetzt, wo der Schnee auch in höheren Lagen schmilzt, zeigt sich das ganze Ausmass der Schäden, welche die Winterstürme Anfang Jahr in der Region verursacht haben. Die Aufräumarbeiten sind weit fortgeschritten. Zusätzliche Finanzhilfen für betroffene Waldbesitzer sind aber weder von Bund noch Kanton zu erwarten.

Rega birgt verletzten Arbeiter

Am Mittwochmittag (23.Mai) ist ein 31-jähriger Felsarbeiter bei Arbeiten im Fäschwald (Walenstadt) verletzt worden. Die Rega musste den Arbeiter mit der Winde aus der Felswand bergen.

Feuerbrand: Rheinhof Salez bestätigt einzelne Fälle

Der dringende Verdacht auf Feuerbrand hat sich im Sarganserland bestätigt. Es gibt erste Befallsmeldungen von überwachten Niederstammanlagen. Obwohl die Krankheit durchaus Potenzial für einen Ernteausfall hat, empfiehlt das landwirtschaftliche Zentrum Rheinhof in Salez, vorerst abzuwarten und zu beobachten.