Dienstag, 13. Februar 2018 | 14:31

Asylsuchender durch Stiche schwer verletzt

Am Dienstag (13.02.2017), kurz vor dem Mittag, ist bei einer Auseinandersetzung in der Gruppenunterkunft Heiligkreuz ein 39-jähriger Ägypter durch Stiche schwer verletzt worden. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte den mutmasslichen Täter, einen 33-jährigen Algerier, kurz nach der Tat festnehmen.

Die Leitung der Gruppenunterkunft alarmierte die Kantonspolizei St.Gallen betreffend einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Bewohnern. Die ausgerückten Einsatzkräfte trafen in der Gruppenunterkunft auf einen schwer verletzten Asylsuchenden. Dieser wurde nach der Reanimation durch einen Notarzt und ein Rettungsteam ins Spital transportiert. Während dieser Zeit konntedie Kantonspolizei St.Gallen den mutmasslichen Täter im Dorfkern von Mels (Bachstrasse) aufspüren und festnehmen.

In der Gruppenunterkunft Heiligkreuz befinden sich nur rechtskräftig abgewiesene Asylsuchende welche ausreisen müssen. Der mutmassliche Täter war der Kantonspolizei St.Gallen wegen Vermögensdelikten bekannt. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch die REGA, ein Notarzt und ein Rettungsteam im Einsatz. Für die Betreuung der Bewohner und Angestellten der Gruppenunterkunft wurde der Psychologische Dienst aufgeboten. (kapo)

 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Mit dem Elan der Nationalrats- in die Kantonsratswahlen

Die CVP Sarganserland steigt mit zwei Listen in den Kantonsratswahlkampf. Die Delegierten der Ortsparteien haben 18 Personen mit dem Ziel nominiert, drei Sitze zu erobern. Die drei Bisherigen treten erneut an.

Es ist Geduld gefragt beim Umbau auf dem Tiergarten

Da der Kunstrasen nicht wie geplant in den letzten Wochen verlegt werden konnte, verzögert sich der Umbau der Fussballfelder auf dem Melser Tiergarten. Betroffen ist vor allem der Ausbau des Hauptplatzes.

Spital Walenstadt verlagert Geburtshilfe nach Grabs

Die Spitalregion Rheintal-Werdenberg-Sarganserland hat wegen des Mangels an Fachkräften Mühe, im Spital Walenstadt alle Angebote aufrechtzuerhalten. Um tagsüber wieder einen Zweischichtbetrieb im OP führen zu können, muss die Geburtshilfe per 1. Februar 2020 an Grabs abgegeben werden.

Kantonales Amt weiter auf der Suche nach Land für Realersatz

Seit August 2017 ist der Kanton St. Gallen auf der Suche nach Landwirtschaftsland in den Gemeinden Mels, Flums und Walenstadt. Es soll als Realersatz für die Landbesitzer rund um das Hochwasserschutzprojekt Seez dienen. Nach über zwei Jahren vermeldet der Kanton: Rund die Hälfte der benötigten Fläche ist gefunden.

Der grosse Eröffnungs-Event steigt am 21. Dezember

Jetzt stehen das Datum und das Programm: Am Samstag, 21. Dezember, steigt das Fest zur Einweihung der neuen Maschgenkammbahn in Flumserberg. Derzeit läuft die Abnahme der Gondelbahn.

Heiligkreuz: Abgelenkt und verunfallt

In der späten Samstagnacht (30. November) ist auf der Staatsstrasse in Heiligkreuz eine 33-jährige Frau mit ihrem Auto verunfallt. Sie blieb unverletzt.