Freitag, 25. August 2017 | 11:33

Bad Ragaz: Brand in Garage

Am Donnerstag (24. August), um etwa 19.20 Uhr, ist in einer Autogarage an der Nordstrasse in Bad Ragaz ein Brand ausgebrochen. Der Brand dürfte beim Abpumpen von Benzin aus einem Auto ausgebrochen sein. Es entstand hoher Sachschaden.

Ein 35-jähriger Mann war damit beschäftigt, Benzin aus einem Fahrzeugtank abzupumpen. Dabei dürfte es gemäss jetzigen Erkenntnissen zu einem Funkensprung gekommen sein, wobei sich das Benzin entzündete.

Abklärungen laufen

Glücklicherweise war die Feuerwehr Bad Ragaz gerade auf dem Rückweg von einer Übung und konnte den Brand frühzeitig bekämpfen, um so schlimmeres zu verhindern. Im Gebäude anwesende Personen wurden rechtzeitig durch die Feuerwehr evakuiert. Trotzdem entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Der kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen klärt die genaue Brandursache ab, wie es in einer Mitteilung der Polizei heisst.

Der Rettungsdienst untersuchte mehrere Personen vor Ort auf eventuelle Rauchgasvergiftungen. Es musste jedoch niemand in Spitalpflege gebracht werden. Der beissende Brandgeruch war in Bad Ragaz weitherum feststellbar. (sl)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Schulweg als Gefahrenherd: So wird das Risiko minimiert

Am Montag beginnt das neue Schuljahr. Im gesamten Sarganserland werden vom Kindergarten bis zur Oberstufe 4676 Kinder beschult – die meisten treten den Schulweg zu Fuss an. Vorsicht ist auf der Strasse angebracht, denn «Kinder überraschen auf der Strasse», wie es in der BfU-Kampagne zum Schulanfang heisst.

Unfall bei der Flurpflege auf der Alp Nüchen

Ein 65-jähriger Mann ist am Samstagmittag im steilen Gelände bei der Alp Nüchen abgestürzt. Er wurde schwer verletzt ins Spital geflogen.

Durchgangsplatz: Kanton will schnell entscheiden

Nach dem Nein des Gemeinderates von Vilters-Wangs zu einem Durchgangsplatz für Fahrende in der Vilterser Rheinau liegt der Ball beim Kanton. Dieser könnte das Projekt auch gegen den Willen der Standortgemeinde vorantreiben. Ob er das tatsächlich tut, ist offen. Ein Entscheid soll schnell fallen.

Fahren ohne Führerausweis – und andere Gesetzesbrüche

Gestern Morgen hat die Kantonspolizei St. Gallen in Mels einen 36-Jähriger kontrolliert, wobei sie feststellte, dass er sein Auto lenkte, obwohl ihm der Führerausweis bereits entzogen worden war. Da es nicht die erste...

Gemeinderat lehnt Platz für Fahrende in Vilters ab

Der Gemeinderat von Vilters-Wangs will in der Vilterser Rheinau keinen Durchgangsplatz für Fahrende. Fragen von Kantonsräten, die negative Stimmung in der Bevölkerung und gemachte negative Erfahrungen mit Fahrenden nennt er als Grund. Rechtlich ist das Nein nicht bindend – aber es ist ein klares Zeichen nach St.  Gallen.

«Es gibt keine Einschränkung des Leistungsangebotes»

Die Diskussion um die Zukunft des Spitals Walenstadt ist gestern nach Medienberichten rund um die Schliessung eines Operationssaales vor Ort neu entbrannt. Die Spitalregion betont, dass die Massnahme nichts mit der laufenden Strategiediskussion zu tun habe. Eine Einschätzung, die der Stadtner Arzt Valentin Rehli teilt.