Samstag, 18. November 2017 | 15:55

Bartholet Seilbahnen wird gemäss Medienbericht chinesisch

Die Chinesische «Cedarlake Private Equity Fund» hat gemäss einem Bericht der Zeitschrift «Wirtschaft Regional» die Mehrheitsbeteiligung am Seilbahnbauer Bartholet in Flums erworben. Damit würden sich einem Tag nach der Flumroc auch bei einem zweiten grossen Flumser Unternehmen die Besitzerverhältnisse verändern.

von Reto Vincenz

Wie es in dem Bericht heisst, beteilige sich die chinesische «Cedarlake Private Equity Fund» mehrheitlich an der Bartholet BMF Group AG mit Hauptsitz in Flums und löse damit nach sieben Jahren Agros Soditic als Partner der Gruppe ab. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Gründerfamilie Bartholet bleibe aber am Unternehmen beteiligt und Roland Bartholet führe es weiterhin als CEO und VR-Präsident, schreibt "Wirtschaft Regional".

Primäres Ziel des Investments sei es, den Seilbahnbauer darin zu unterstützen, in China und Asien zu wachsen. Die Märkte Asiens bieten grosse Wachstumsperspektiven bei der Erschliessung neuer Skigebiete. In den letzten Jahren konnte die BMF Group geografisch bereits expandieren und ihr Produktportfolio erweitern.

 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Bad Ragaz weist für 2019 einen Ertragsüberschuss aus

Bad Ragaz hat gestern Montag als erste Sarganserländer Gemeinde Zahlen zur finanziellen Entwicklung im Jahr 2019 gemacht. Die Erfolgsrechnung schliesst im Kurort mit einem Überschuss von rund 750 000 Franken ab. Der Abschluss wird durch das neue Rechnungsmodell (RMSG) und die Steuerfusssenkung im Jahr 2019 geprägt.

Start zum ARA-Neubau in Sargans steht bevor

Gut 34 Millionen Franken kostet die Gemeinden Mels, Sargans, Vilters-Wangs und Wartau die Erweiterung der gemeinsamen Abwasserreinigungsanlage Saar in Sargans. Nun ist das Bewilligungsverfahren auf der Zielgeraden, einem plangemässen Baustart im Frühling 2020 dürfte nichts mehr im Wege stehen.

Vierter Weltcupsieg für Julie Zogg

Die Melser Alpin-Snowboarderin Julie Zogg hat in Piancavallo ihren vierten Sieg im Weltcup gefeiert. Die Weltmeisterin liess im italienischen Wintersportort im Parallel-Slalom die gesamte Konkurrenz hinter sich. Im Final gewann die 27-Jährige wie schon bei ihrem Sieg zum Saisonauftakt in Russland gegen die Deutsche Selina Jörg. Im Gesamtweltcup liegt Zogg bei Halbzeit hinter der Deutschen Ramona Hofmeister auf Platz 2. (sda)

Mehr Einwohner in der Region

Die Einwohnerzahl im Sarganserland ist im 2019 angestiegen – wenn auch moderater als in den Jahren davor.

Verwaltungsrat der Spitalverbunde nennt für Spital Walenstadt tiefrote Zahlen

Der Verwaltungsrat der St.Galler Spitalverbunde unterstützt die Regierungsvorlage zur Spitalstrategie mit vier Mehrspartenspitälern und fünf Notfallzentren, wie er am Donnerstag Vormittag mitteilt. Erstmals nennt der Verwaltungsrat in seiner Mitteilung Zahlen zu den einzelnen Spitalstandorten. Demnach hätte das Spital Walentadt in den Jahren 2016 bis 2018 über zwölf Millionen Franken Verlust gemacht. In einer ersten Reaktion wiesen mehrere Sarganserländer Kantonsräte von SVP, CVP und SP gegenüber der Redaktion darauf hin, dass die Zahlen für Walenstadt auch im Kontext des in den letzten Jahren betriebenen Leistungsabbaus am Spital Walenstadt zu sehen seien.

Grosse Einigkeit für den Erhalt des Spitals Walenstadt

Die Bevölkerung des Sarganserlandes sowie Politiker aller Parteien und die Verbände der Region kämpfen geschlossen und aktiv für den Fortbestand des Spitals Walenstadt. Das ist am Dienstagabend an einer Podiumsveranstaltung in Walenstadt deutlich geworden. Der Anlass stiess auf überaus grosses Interesse.