Sonntag, 23. Juli 2017 | 14:06

Berggänger stirbt in den Churfirsten

Am Samstagmittag ist ein Mann auf einer Tour über die Churfirsten im Bereich Selun abgestürzt. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen zu, an welchen er in der Nacht im Spital erlag, wie die Polizei mitteilt.

Der 57-Jährige war um die Mittagszeit auf den Frümsel gelangt und machte sich anschliessend daran, den Selun zu besteigen. Dazu stieg er Höhe Rotstöss in einen Couloir ein. In der Folge dürfte der Wanderer im steilen und unwegsamen Couloir ausgerutscht und rund 50 Meter abgestürzt sein.  Der Unfall konnte von anderen Berggängern beobachtet werden, welche sofort die Rettungsdienste alarmierten. Der 57-Jährige wurde durch die REGA geborgen und ins Spital geflogen, wo er in der Nacht auf Sonntag verstarb. 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

«Der Walensee hat auch mit Maske seinen Reiz»

Die gestern eingeführte Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr betrifft nicht nur Bus und Zug, sondern auch Schiffe und Gondelbahnen. Seitens der Gäste erfuhren die Betreiber am ersten Tag viel Verständnis. Was die «Langzeitfolgen» betrifft, etwa für die Walenseeschifffahrt, hielt man sich mit Prognosen noch zurück.

Dreimal Kampfwahl um das Gemeindepräsidium

Am Freitagmittag ist die Frist für die Einreichung von Kandidaturen für die Kommunalwahlen vom 27. September abgelaufen. Wie bereits kommuniziert, kommt es in Vilters-Wangs, Bad Ragaz und Sargans zu Kampfwahlen um das Gemeindepräsidium. In Walenstadt findet ein «Kampf» ums Schulratspräsidium statt.

Vadura: Auffahrkollision fordert eine verletzte Person

Vadura.– Heute Sonntag, 5. Juli, um kurz nach 9 Uhr, ist es in Vadura zwischen zwei Motorrädern zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 68-Jähriger fuhr laut Angaben der Kantonspolizei St. Gallen mit seinem Motorrad auf dasjenige eines 33-Jährigen auf und beide Fahrer stürzten. Der 68-Jährige verletzte sich dabei unbestimmt. «Er wurde durch die Rettung erstversorgt und danach ins Spital transportiert», heisst es in der Medienmitteilung weiter. Der 33-Jährige blieb unverletzt. An den Motorrädern entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 4000 Franken. (sl)

Regierung will flexibel auf Lageveränderungen reagieren

Heute Samstag (4. Juli) hat die St. Galler Kantonsregierung über verschiedene Massnahmen bezüglich der sich wieder verschärfenden Coronasituation informiert. Allerdings sollen diese erst getroffen werden, wenn sich die Zahlen weiter verschlechtern. In einem dringenden Appell wurden an die Eigenverantwortlichkeit der Bevölkerung erinnert.

Dejan, der «Djoker»

Letztes Jahr hat Dejan Djokic noch in der 2. Liga gegen den FC Mels gespielt, nun kämpft der junge Murger mit dem FC Vaduz um den Aufstieg in die Super League.

Ein Abschied mit Tiefgang, Blumen und besten Wünschen

An einer feierlichen Zeremonie hat Stephan Wurster am Donnerstag das Rektorat der Kantonsschule Sargans an seine Nachfolgerin Pascale Chenevard übergeben. Sein Nachlass ist eine starke, sichtbare und breit akzeptierte «Marke Gymnasium», sein geistiges Erbe sind Loyalität, Kollegialität und Freundschaft.