Donnerstag, 25. Januar 2018 | 14:16

Campax protestiert in Sargans gegen Trump-Besuch

Die progressive Schweizer Kampagnenorganisation Campax hat in Sargans ein Plakat gegen den Besuch von Donald Trump am Ellhorn montiert. Es wurde exakt in jenem Moment gezeigt, als der US-Präsident mit seiner Heli-Eskorte übers Sarganserland ratterte.

Gemäss dem Präsidenten des Vereins, Andreas Freimüller, hätten über 17000 Menschen in kurzer Zeit deren Petition «Trump not welcome» unterschrieben. Mit der Aktion stelle man sicher, dass diese Botschaft Präsident Trump auch erreiche, so Freimüller. «Sei es beim Vorbeiflug durch das Tal hier oder durch seinen täglichen Fernsehkonsum», wie er in einer Medienmitteilung des Vereins zitiert wird.

Weiter schreibt Campax, dass es  wichtig sei, «trotz der durchschnittlich sechs Lügen pro Tag, die Donald Trump von sich gibt und der Abnutzung die sich daraus ergibt, kritisch zu bleiben und weiterhin Widerstand gegen die menschenfeindliche Politik der Administration Trump zu leisten. Das tun wir mit unserem heutigen Protest.»

Das Plakat wurde von sieben Kletterern hochgetragen und vor Ort montiert.

 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Grand-Resort-Hotels leben von den Schweizer Gästen

Die Hotels des Grand Resorts in Bad Ragaz werden im «Coronasommer» 2020 praktisch ausschliesslich von Schweizer Gästen frequentiert. Wie es im Halbjahresbericht des grössten Arbeitgebers in der Region heisst, ist die Buchungslage angesichts der Situation zufriedenstellend. Die Pandemie-Einbussen sind aber gravierend.

Schulen sind froh über Verzicht auf Maskenpflicht

Die Schulen im Sarganserland sind zufrieden mit dem Beschluss der Regierung, im Hinblick auf das am Montag beginnende neue Schuljahr von einer Maskenpflicht abzusehen. Dagegen hatte der Bund eine solche empfohlen.

Polizei stoppt Geisterfahrer bei Sargans

Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen einen Geisterfahrer gestoppt, der auf der Autobahn A3 im Sarganserland rund neun Kilometer weit auf der falschen Fahrspur unterwegs war. Er hatte nach einer Baustelle die Signalisation nicht beachtet.

Ab nächstem Jahr nicht mehr direkt auf den schweren Töff

Als Teil einer Gesetzesrevision wird 2021 der Direkteinstieg auf Motorräder mit unbeschränkter Leistung abgeschafft. Das dürfte der Hauptgrund sein, weshalb die Zahlen der Motorrad-Neuzulassungen im Kanton St. Gallen dieses Jahr so hoch sind wie schon lange nicht mehr.

Der FC St. Gallen muss sich dem Meister beugen

Mit 1:3 hat der FC St. Gallen den Spitzenkampf der letzten Runde der Fussball Super League gegen die Young Boys verloren. Die Berner verwalteten die frühe 2:0-Führung geschickt. Der FCSG schliesst die turbulente Saison auf dem 2. Rang ab.

Keine Maskenpflicht in Läden und Schulen im Kanton St. Gallen

Obwohl das Bundesamt für Gesundheit (BAG) den Kantonen empfohlen hat, eine Maskenpflicht in Läden einzuführen, hat sich der Kanton St. Gallen am Montag gegen eine solche Massnahme ausgesprochen – zumindest vorerst. In einer Mitteilung der Staatskanzlei heisst es: «Da die Fallzahlen im Kanton St. Gallen derzeit auf niedrigem Niveau steigen, ist aus medizinischer Sicht eine Maskenpflicht noch nicht nötig.»