Samstag, 17. Februar 2018 | 12:23

Crash - Ausweis weg - weitergefahren: Noch ein Crash

Am Freitag Abend kurz nach 21 Uhr hat ein 45-Jähriger auf der Autobahn A3 bei Mels eine Auffahrkollision verursacht. Der Mann wurde als fahrunfähig eingestuft und musste sowohl eine Blut- als auch Urinprobe und schliesslich den Führerausweis abgeben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20 000 Franken. Nur wenige Stunden später "baute" er trotz Entzug des Führerausweises auf der Autobahn erneut einen Unfall, wobei sein Auto Feuer fing.

Beim ersten Unfall, bei dem der 45-Jährige ins Heck eines vor im fahren Autos knallte, wurde niemand verletzt. Allerdings musste die massiv verschmutze Autobahn gereinigt werden und es entstand erheblicher Sachschaden. Beide Autos erlitten Totalschaden. Dass die Kantonspolizei ihm auf der Stelle den Ausweis abnahm, kümmerte den Mann offenbar wenig. Nur wenige Stunden später verursachte er nämlich erneut einen Unfall. Auf der Autobahn A13 streifte er bei der Ausfahrt Landquart mit einem anderen Auto das Ausfahrtsschild, wobei das Auto in Brand geriet. Der 45-Jährige muss sich nun zusätzlich wegen Fahren trotz Entzug des Führerausweises verantworten. Die Polizei bezeichnete das Verhalten des Mannes in ihrer Medienmitteilung noch relativ nett mit "unverbesserlich". Man hätte es auch anders sagen können...


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Unbekannte sprengen Raiffeisen-Bancomat in Sevelen und fliehen mit der Beute

In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte den Bancomaten der Raiffeisenbank in Sevelen gesprengt. Dabei entstand Sachschaden von über 100'000 Franken.

Liste der FDP Sarganserland vorerst mit acht Namen

Zwei Frauen und sechs Männer sind am Dienstagabend von der FDP Sarganserland für die Kantonsratswahlen vom 8. März 2020 nominiert worden. Wie Parteipräsident Ernst Gloor an der Nominationsversammlung in Sargans betonte, setzt man alles daran, die Liste mit zwei weiteren Kandidierenden zu ergänzen.

Baumsterben als Folge des Sommers 2018 hält an

Der Sommer des vergangenen Jahres geht als extrem trockener Sommer in die Geschichte ein. Sichtbares Zeichen sind Bäume, die sich davon bis heute nicht erholt haben – auch im Sarganserland nicht.

Pflegezentrum Sarganserland ist bereit für Schlüsselübergabe

Im Pflegezentrum Sarganserland in Mels sind zwar immer noch Handwerker zugange, der Abschluss des Um- und Neubaus ist aber auf der Zielgeraden. Ein Volksfest ist auf den 6.  Juni 2020 terminiert.

Pleite von Bad Rans wird nicht mehr in Mels verhandelt

Die Neuauflage des Prozesses um die Immobilienpleite Bad Rans findet nicht in Mels statt. Die Anklagekammer hat wegen diverser Ausstandsbegehren entschieden, dass dafür neu das Kreisgericht St. Gallen zuständig ist.

Mit dem Elan der Nationalrats- in die Kantonsratswahlen

Die CVP Sarganserland steigt mit zwei Listen in den Kantonsratswahlkampf. Die Delegierten der Ortsparteien haben 18 Personen mit dem Ziel nominiert, drei Sitze zu erobern. Die drei Bisherigen treten erneut an.