Donnerstag, 26. Juli 2018 | 17:18

Das Pizol-Feuerwerk im Riet ist abgesagt

Die drei Gemeinden Mels, Vilters-Wangs und Sargans verzichten auf ihr gemeinsames Pizol-Feuerwerk am 1.  August. Der Anlass wäre ein «falsches Signal», heisst es in einer Mitteilung.

Mels/Sargans/Vilters-Wangs.– Das Pizol-Feuerwerk im Riet am 1.  August ist abgesagt. Wie es in einer Medienmitteilung der Verantwortlichen von gestern Donnerstagnachmittag heisst, habe das OK des Feuerwerks unter der Leitung von Thomas Kohler (Mels Tourismus) diesen Entscheid zusammen mit den Vertretungen von Vilters-Wangs und Sargans Tourismus gefällt. Die Veranstalter folgten damit einer Empfehlung der Feuerwehr Pizol.
Wie es im Communiqué heisst, sei der gewählte Standort im Riet bezüglich Sicherheit zwar ideal und auch genügend weit weg vom Waldrand, um die momentanen Bestimmungen der St.  Galler Regierung einzuhalten. Gemäss Kohler wäre eine Durchführung aber ein falsches Signal: «Wir können nicht im Auftrag der öffentlichen Hand ein grosses Feuerwerk zünden, während diese die Bevölkerung gleichzeitig mahnt, vorsichtig damit umzugehen und wenn möglich auf das Abbrennen von Feuerwerk zu verzichten.»
Feuerwerk wird eingelagert
Ärgerlich ist der Verzicht auch für den Verein «Füürzauber», der viele Stunden in die Choreografie und Vorbereitung des Spektakels gesteckt hat. Dieser Aufwand ist allerdings nicht ganz für die Katze, erklärt Martin Boos, Präsident des Füürzaubervereins (Seve­len): «Das Feuerwerk ist vorbereitet, und muss nun fachgerecht zurückgebaut und eingelagert werden. Dann ist es bereit für den 1.  August am Pizol­himmel 2019.» Wer sich nach der Absage nach einer Alternative umsehen will – einige Tipps gibt es auf Seite 3. (sl)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Pfäfers auf einer Stufe mit Singapur und Istanbul

Von Pfäfers und Valens hinaus in die weite Welt – die Taminabrücke ist in London mit dem «Supreme Award for Structural Engineering Excellence» ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung dieses international renommierten Ingenieurpreises.

Ein neuer Dorfkern für Vättis

Vergangene Woche hat der wohl «grösste Stammtisch» der Region im Hotel Tamina in Vättis Platz gefunden – Grund dafür war die Orientierung zur Gestaltung des historischen Dorfkerns und -zentrums.

Autofahrer prallt in Murg in Tunnelwand (1)

Am Freitag, 16. November, ist ein 66-Jähriger mit einem Auto im Murgwaldtunnel frontal in eine Mauer geprallt. Dabei wurde er schwer verletzt.

Autofahrer prallt in Murg in Tunnelwand

Am Freitag, 16. November, ist ein 66-jähriger Lenker mit einem Auto im Murgwaldtunnel frontal in eine Mauer geprallt. Dabei wurde er schwer verletzt.

RZSO Pizol vor Veränderungen

Am jährlichen Kaderrapport der Regionalen Zivilschutzorganisation (RZSO) Pizol hat ein Thema herausgestochen: die geplante Fusion mit der RZSO Walensee. Daraus soll die RZSO Sarganserland entstehen.

Vermisster Walenstadter tot aufgefunden

Der seit Anfang Monat vermisste Mann aus Walenstadt ist am Dienstag (13. November) im Fürstentum Liechtenstein tot aufgefunden worden.