Freitag, 12. Oktober 2018 | 14:15

Die neue Realität im Sarganserländer – Stefan Roos erklärt, wie es geht

Im Sarganserländer haben die Bilder laufen gelernt. Möglich macht das unsere neue App SLGview. Wie es funktioniert – «Töfflibueb» Stefan Roos machts vor. Viel Spass.

 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Ist Vättis bald ohne Gastrobetriebe?

Die Vättnerinnen und Vättner stehen vielleicht schon bald ohne Restaurant da. Sowohl das «Tamina» als auch das «Calanda» könnten in absehbarer Zeit die Türen schliessen.

Wertschöpfung von bis zu 15 Millionen Franken pro Jahr

Im Rahmen des Abschlusses zweier Projekte des Unesco-Welterbes Tektonikarena Sardona sind erfreuliche Zahlen auf den Tisch gekommen. Jedenfalls ist finanziell schon viel mehr herausgeholt worden als in dieses interkantonale Vorhaben hineingesteckt worden ist.

Fahrplanwünsche von Bürgern bleiben meistens unerfüllt

Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, ist Fahrplanwechsel im öffentlichen Verkehr. Das Sarganserland ist diesmal nur marginal betroffen. Interessant ist ein Blick auf die ÖV-Wünsche der Bürgerschaft.

Regionale Arbeitgeber sind verhalten optimistisch

Die Arbeitgeber im Sarganserland und Werdenberg erwarten 2019 mehr Aufträge, stellen mehr Personal ein, zahlen mehr Lohn. Dies ist das Resultat der diesjährigen Befragung der Mitglieder des Arbeitgeberverbandes.

Der Biber zerkleinert wieder die Giessenpark-Bäume

Er hatte es bereits vor einem Jahr auf unsere Titelseite geschafft – jetzt gelangt er erneut zu dieser Ehre: der Giessenpark-Biber. Der bunkert zusammen mit seiner Partnerin wieder Futter für den Winter – das geht nicht ohne Schäden an der Botanik. Und die Tiere spalten nicht nur Bäume, sondern auch Meinungen.

FC Mels bekommt nach Ja der Bürger neue Fussballplätze

Ein einmütig verabschiedetes Budget 2019, ebenso klare Zustimmung für die Erneuerung der Fussballplätze im Tiergarten und für einen Nachtrag zur Gemeindeordnung, aber Nein zu Gratiskaffee im Altersheim: Das sind die Ergebnisse der Melser Bürgerversammlung vom Mittwoch in Heiligkreuz.