Mittwoch, 9. November 2016 | 20:46

Einbruch und Zigarettendiebstahl

Bad Ragaz.– In der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen ist an der Pizolstrasse in Bad Ragaz eine unbekannte Täterschaft in ein Verkaufsgeschäft eingebrochen. In der Räumlichkeit entwendete sie laut Kapo anschliessend Zigaretten im Gesamtwert von mehreren Tausend Franken. Der beim Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Franken. (kapo)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Flumserberg: Auto rollt Böschung hinunter – Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen, 12. April, hat eine unbekannte Täterschaft auf dem Ausstellplatz Saxli ein parkiertes Auto beschädigt. Eine unbekannte Täterschaft begab sich gemäss Angaben der Kantonspolizei St.Gallen zum parkierten Auto und schlug mit einem unbekannten Gegenstand die Seitenscheibe ein. "Anschliessend löste die Täterschaft die Handbremse beim Auto und schob es eine rund 150 Meter lange Böschung hinunter, wo es anschliessend vor einem Stall mit einem Metalltrog kollidierte", heisst es in der Mitteilung der Polizei. Glücklicherweise wurde durch den Vorfall niemand verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Personen, welche Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Flums, Nummer 058 229 79 30, in Verbindung zu setzen. (sl)

Quartner Schulratspräsidentin erklärt sofortigen Rücktritt

Die Quartner Schulratspräsidentin und Gemeinderätin Greth Zeller hat ihre miteinander verknüpften Ämter per sofort zur Verfügung gestellt. Ihren Entscheid begründete sie mit «den Vorkommnissen der letzten Wochen, in denen sie nicht fundierten, massiven persönlichen Angriffen ausgesetzt» gewesen sei.

Walenstadt: Achtung Baustelle – Geschwindigkeit beachten

Seit Freitag, 12. April, sind auf der Autobahn A3 zwischen Murg und Walenstadt in beiden Richtungen Bauarbeiten mit Einfluss auf die Verkehrsführung im Gang. Die Kantonspolizei St.Gallen führt während der ganzen Bauzeit Geschwindigkeitskontrollen durch.

So schnell zieht Bischof Huonder nicht nach Wangs

Der Umzug des in wenigen Tagen altershalber aus dem Amt scheidenden Churer Bischofs Vitus Huonder ins Knabeninstitut Sancta Maria in Wangs verzögert sich. Das sagte Pirmin Suter, der Rektor des Instituts, gestern gegenüber dem «Sarganserländer» und bestätigte damit entsprechende Medienberichte vom Mittwoch.

«Man sollte keine Mauern, sondern Brücken bauen»

Der Kanton St. Gallen plant in Vilters-Wangs einen Durchgangsplatz für Schweizer Fahrende. Seit Jahren versucht er, dem Bundesgericht Folge zu leisten – aber wo immer er Durchgangs- oder Standplätze einrichten will, winken die Gemeinden ab. Den Jenischen eilt ein schlechter Ruf voraus.

Der Schulweg als Politikum

Ob ein Schulweg zumutbar ist oder nicht, ist juristisch ein unbestimmter Rechtsbegriff. Die Regierung gibt Antwort auf die Fragen von drei Sarganserländer Kantonsräten, ob immer mehr Verantwortung auf die Schule abgeschoben wird. Ihrer Ansicht nach nicht. Christoph Gull (Flums) ist wenig begeistert von der Antwort.