Samstag, 9. Mai 2020 | 07:55

Entscheid zur Öffnung der Turn- und Sporthallen im Sarganserland am kommenden Freitag

Im Sarganserland entscheiden die acht Gemeinden am kommendem Freitag, 15. Mai, ob und wann die Turn- und Sporthallen wieder geöffnet werden. Dies gaben die acht Gemeindepräsidenten in einer Mitteilung bekannt.

von Reto Vincenz

Ab Montag, 11. Mai sind nach den Weisungen des Bundesrats Lockerungen im Profi- und Breitensport möglich. Konzeptionell gibt es dabei Unterschiede zwischen dem Profibetrieb und den Breitensportvereinen. Die obligatorischen Schulen werden am 11. Mai ihre Türen ebenfalls wieder öffnen können. Dabei sind mit Einhaltung der entsprechenden Regeln auch sportliche Tätigkeiten möglich.
Die Gemeindepräsidenten der acht Sarganserländer Gemeinden haben sich über die Öffnung der öffentlichen Turn- und Sporthallen ausgetauscht.

Beschlossen wurde, dass die Lockerungen im Schulbereich beobachtet werden, um eine Grundlage für die Öffnung der Turn- und Sporthallen zu haben. Die Erfahrungen aus dem Schulbetrieb mit den Halbklassen werden die Gemeinderäte bei der Beratung der Situation der Sportvereine heranziehen, wie sie mitteilen. An einer Sitzung vom Freitag, 15. Mai werden die Gemeindepräsidenten dann darüber entscheiden, ob die Turn- und Sporthallen im Sarganserland ab Montag, 18. Mai wieder geöffnet werden.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Abschiede – und die schwierige Suche nach Nachfolgern

Nach fast acht Jahren als Kaplan in der Seelsorgeeinheit Mittleres Sarganserland wird Mathai Ottappally aus Sargans auf nächstes Jahr hin Pfarrer im Toggenburg. Umbrüche stehen auch in der Seelsorgeeinheit Bad Ragaz-Taminatal an: Die amtierenden Pfarrherren Martin Blaser und Alfred Germann beenden ihre Tätigkeiten Ende August bzw. Ende Juli, wie dies an den Kirchbürgerversammlungen bereits publik gemacht wurde.

Betonmischer landet im Rhein – Rettungskräfte im Grosseinsatz

Am Dienstagmittag ist bei einem Kieswerk in Maienfeld ein Lastwagen in den Rhein gerollt. Die Feuerwehr musste im Gewässer das Fahrzeug sichern, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Nicht alle Älteren sollen in einen Topf geworfen werden

Der kantonale Seniorenrat St. Gallen möchte, dass ältere Menschen in ihrer Vielfalt differenziert wahrgenommen werden. Dieser Wunsch bezieht sich auf Erfahrungen aus der Coronakrise, die auch im Sarganserland gemacht wurden.

Ins Schleudern geraten

Am Freitagabend (16.Juni) hat sich in Mels ein 31-jähriger Quadfahrer bei einem Unfall unbestimmte Verletzungen zugezogen und wurde ins Spital gebracht. Eine Atemalkohol-Messung zeigte einen zu hohen Wert.

Dreijährige von Aufsitzmäher überrollt

Am Donnerstagnachmittag (25.Juni) ist in Bad Ragaz ein 3-jähriges Mädchen von einem Aufsitzmäher überfahren worden. Das Mädchen wurde mit unbestimmten Verletzungen vom Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der FCSG patzt erneut gegen Zürich

Der FC Zürich bleibt für St. Gallen in dieser Saison ein rotes Tuch. Auch im dritten Kräftevergleich mit den Zürchern blieb der Leader beim 0:4 ohne Punkte.