Donnerstag, 27. Dezember 2018 | 15:14

Fussgängerin in Heiligkreuz angefahren

Am Mittwoch (26. Dezember), kurz nach 18.45 Uhr, ist eine 80-jährige Fussgängerin auf der Staatsstrasse in Heiligkreuz vom Auto eines 64-jährigen Autofahrers angefahren worden. Die Frau zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde ins Spital gebracht.

Die dunkel gekleidete 80-Jährige überquerte zusammen mit einer weiteren Frau die Strasse Höhe Bushaltestelle Untergasse. An dieser Stelle hat es keinen Fussgängerstreifen, die Strasse ist aber beleuchtet. Der 64-jährige Autofahrer, der Richtung Sargans fuhr, bemerkte die Fussgängerinnen zu spät – er prallte mit seinem Auto trotz eines Bremsversuchs gegen die 80-Jährige. Diese prallte auf die Motorhaube und anschliessend auf die Strasse. Sie wurde dabei leicht verletzt und deshalb vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. (sl)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Kaum Verstösse bei Alkohol-Testkäufen in Bad Ragaz

Zwei Jugendliche unter 16 Jahren haben in Bad Ragaz mit Einverständnis der Gemeinde und in Zusammenarbeit mit dem Blauen Kreuz im vergangenen November Testkäufe von Alkohol und Tabak getätigt. Das Ergebnis war erfreulich. Es wurde nur ein Verstoss des Verkaufspersonals festgestellt.

Egger und Vincenz-Stauffacher treten wieder an

Sowohl Mike Egger (SVP) als auch Susanne Vincenz-Stauffacher (FDP) treten im Mai im zweiten Wahlgang für den freien St.  Galler Ständeratssitz wieder an. Dies teilten ihre beiden Parteien gestern mit. Man habe die Wahlergebnisse analysiert und sei zum Schluss gekommen, dass noch viel Potenzial vorhanden sei, schreibt die SVP St. Gallen. Die St. Galler FDP dagegen teilt mit, das Resultat von Vincenz-Stauffacher im ersten Wahlgang sei eines, das verpflichte. Die erneute Kandidatur von Benedikt Würth (CVP) wurde schon am Wahlsonntag bestätigt. (sl)

Mottbrand in Melser Scheune

Gestern Abend ist es am Amperdellweg in Mels zu einem Mottbrand in einer Scheune gekommen, die Feuerwehr konnte den Brand aber rasch löschen.

Mels steht für Dorfkern vor wegweisender Entscheidung

Die kommende Bürgerversammlung der politischen Gemeinde Mels hat es in sich. Dort wird in einer Konsultativabstimmung entschieden, ob eine Gesamtlösung für den Dorfkern Ost möglich werden soll.

Ärger wegen Tempo-60-Zone: Polizei verteidigt Massnahmen

Hat die Kantonspolizei St. Gallen zwischen Mels und Bad Ragaz unter dem «Deckmäntelchen» der Verkehrssicherheit Bussengelder abgezockt? «Ja», behaupten viele, die in der dort wegen des hohen Wildaufkommens vorübergehend installierten Tempo-60-Zone «geblitzt» wurden. Doch die Kantonspolizei winkt ab.

Ständeratswahl: Es kommt zum zweiten Wahlgang

Update 13.30 Uhr: Nun liegen die Endergebnisse vor: 97836 Stimmen wurden abgegeben, das absolute Mehr beträgt 48511 Stimmen. Es hat kein Kandidat das absolute Mehr erreicht. Vorne liegt Benedikt Würth (CVP) mit 37613 Stimmen. Susanne Vincenz-Stauffacher (FDP) macht 25071 Stimmen. Mike Egger (SVP) erhält 18947 Stimmen, Patrick Ziltener (Grüne) 8236, Sarah Bösch 2693 und Andreas Graf 2242. Alex Pfister bekommt 1883 Stimmen. Vereinzelte bekommen 359 Stimmen. Im ersten Wahlgang der St.Galler Ständeratswahl erreicht keiner der Kandidierenden das absolute Mehr. Es kommt damit zum zweiten Wahlgang am 19. Mai.