Dienstag, 5. Februar 2019 | 22:07

Julie Zogg holt WM-Gold in Park City!!!

Julie Zogg hat bei der Snowboard-WM in Park City die Goldmedaille gewonnen.

Im Finale hat die in Mels wohnende Wartauerin am späten Dienstag Abend Schweizer Zeit die Ukrainerin Annemarie Dancha besiegt. Die Goldmedaille im Slalom ist für Zogg ein riesiger Erfolg. Noch am Montag musste Zogg, die im letzten Rennen vor der WM im Weltcup von Moskau noch triumphiert hatte und nur eine von drei Fahrerinnen ist, die heuer mehr als einmal auf dem Weltcup-Podest stand, eine herbe Niederlage einstecken. Im Riesenslalom war sie bereits in der Qualifikation gescheitert. Am Dienstag Abend zeigte sie hingegen bei schwierigsten Verhältnissen eine ausgezeichnete Leistung und darf nun hochverdient WM-Edelmetall mit nach Hause ins Sarganserland nehmen. Gross dürfte darüber auch die Freude am Pizol sein - das Schneesportgebiet in Wangs und Bad Ragaz ist Helmsponsor von Julie Zogg.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Ganz schön was geladen

Das dürfte ganz schön gekracht haben: In der Nacht auf heute Dienstag hat eine 32-jährige Frau mit ihrem Auto in Sargans mehrere Selbstunfälle verursacht. Sie wurde von der Kantonspolizei St.Gallen als fahrunfähig eingestuft. Den Führerausweis musste sie abgeben. Angesichts des «Gepäcks» auf dem Autodach, einen kompletten Kandelaber, auch kein Wunder.

Regierungsrätin Heidi Hanselmann tritt nicht mehr an

Nach 16 Jahren in der Regierung des Kantons St. Gallen hat sich die Walenstadter Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann (58) entschieden, bei den kommenden Wahlen vom 8. März 2020 nicht mehr anzutreten. Die gab ihre Partei, die SP, am Dienstag Morgen in einer Medienmitteilung bekannt. Hanselmann verzichtet damit auf eine fünfte Amtsperiode als Regierungsrätin. Eine Begründung für den eher überraschenden Schritt fehlt im Communiqué. Allerdings: Die Gesundheitschefin ist wegen der Spitalstrategie massiv unter Druck.

Weder Kopf noch Zahl – das Sarganserland balanciert

Die diesjährige Ausgabe des Taschenbuchs «Kanton St. Gallen: Kopf und Zahl» bietet einen Querschnitt der wichtigsten kantonalen Daten, von der Bevölkerung über die Gesundheit bis hin zur Politik. Dabei zeigt sich das Sarganserland meist nicht als Gewinner oder Verlierer, sondern als Balancekünstler irgendwo in der Mitte.

Tulpen aus Solidarität mit Brustkrebskranken pflanzen

Der Oktober dieses Jahres ist international dem Bewusstsein für Brustkrebs gewidmet. Um dieses zu stärken, hat der uneigennützige Verein «L’aimant Rose» die Kampagne «1 Tulpe fürs Leben» lanciert. Sie adressiert Gemeinden schweizweit, aus Solidarität Tulpen zu pflanzen. Aus der Region ist als einzige Bad Ragaz dabei.

Auffahrkollision bei Flums fordert Leichtverletzte

Am Freitag (11. Oktober), um 14.05 Uhr, ist auf der Autobahn A3, Fahrtrichtung Flums, ein 41-Jähriger mit seinem Lieferwagen auf das Auto einer 53-Jährigen aufgefahren. Die Autofahrerin verletzte sich dabei leicht.

Putzfrauen bei Küchenbrand in Mels verletzt

Am Donnerstag (10. Oktober), um 10.20 Uhr, ist in einer leerstehenden Wohnung an der Charlottengasse in Mels die Küche in Brand geraten. Dabei holten sich zwei Frauen eine Rauchgasvergiftung.