Dienstag, 6. Dezember 2016 | 11:31

Lastwagen blockiert A3 bei Mühlehorn

Am Dienstag morgen um 6.45 hat sich auf der Autobahn A3 in Mühlehorn ein Selbstunfall eines Lastwagens ereignet. In der Folge kam es zu Rückstaus und Verkehrsbehinderungen.

Der Lenker des Lastwagens mit Kippbrücke war auf der Walensee-Autobahn in Fahrtrichtung Zürich unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen hob sich während der Fahrt die Kippbrücke und beschädigte eine Überkopfsignalisation. In der Folge verlor der 58-jährige Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug. Dieses kollidierte mit der rechtseitigen Leitplanke, verlor dabei die Kippbrücke und kam quer zur Fahrbahn stehend zum Stillstand.

Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen mit Rückstau. Der Verkehr wurde von der Autobahnausfahrt Murg/Mühlehorn über die Einfahrt Mühlehorn sowie via die Hauptstrasse über den Kerenzerberg umgeleitet. Am Fahrzeug entstand nach ersten Erkenntnissen Totalschaden, zudem wurde die Strasseneinrichtung beschädigt, wie die Kantonspolizei Glarus in einer Medienmitteilung schreibt. (kapo)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Auf einem Dach und Baum gelandet

Am Sonntag sind die Polizei und die Feuerwehr innert 40 Minuten gleich zwei Mal in Bad Ragaz aufgeboten worden, um Gleitschirmpiloten aus ihren misslichen Lagen zu befreien.

Motorradfahrer bei Kollision mit Auto verletzt

Unterterzen.– Am Sonntag, 15. September, hat sich auf der Walenseestrasse in Unterterzen ein 45-jähriger Motorradfahrer bei einer Kollision Verletzungen zugezogen. Der 45-Jährige war mit seinem Motorrad kurz vor 12 Uhr in Unterterzen unterwegs. "Zur gleichen Zeit beabsichtigte ein 55-jähriger Automobilist von einem Parkfeld auf die Walenseestrasse einzufahren", heisst es in der Meldung der Kantonspolizei St. Gallen. Dabei übersah der 55-Jährige das Motorrad. Trotz der eingeleiteten Vollbremsung des Motorradfahrers kollidierte sein Fahrzeug gemäss Mitteilung frontal mit der linken Seite des Autos. Der 45-Jährige stürzte dabei zu Boden. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Insassen des beteiligten Autos blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 10 000 Franken. (sl)

Der direkte Kontakt mit der Bevölkerung steht zuvorderst

Bald liegen die Wahlunterlagen in den Briefkästen. Wie die Kandidatinnen und Kandidaten für den National- und Ständerat auf sich aufmerksam machen, unterscheidet sich von Partei zu Partei und von Person zu Person. Eine Strategie hat parteiübergreifend Gültigkeit: möglichst direkt mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten.

Gleitschirm stürzt ab, Pilot verletzt

Am Mittwochabend (11. September) ist im Toggenburg im Grenzgebiet zu Walenstadt ein Gleitschirmpilot abgestürzt. Der 59-jährige Mann alarmierte selbst die Rega. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen ins Spital geflogen.

Panik vor der Prüfung – und wie Schulen darauf reagieren

Prüfungsangst ist eine Krankheit, die sich auf allen Schulstufen manifestieren kann. Auch die weiterführenden Schulen wie das Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland (BZSL) und die Kantonsschule Sargans (KSS) sind betroffen. Konkrete Fallzahlen gibt es keine – doch die Schulen nehmen das Problem ernst.

Hochkarätige Referenten und brandaktuelle Themen

In Flumserberg findet am Donnerstag, 26. September, das dritte Energieforum mit zukunftsweisenden Themen statt, zwei davon aus der Region. Das Forum ist sowohl für Fachleute wie für Laien interessant.