Montag, 14. Januar 2019 | 08:11

Lawinengefahr: Zahlreiche Strassen im Sarganserland gesperrt

Wegen Lawinengefahr sind im Sarganserland zahlreiche Strassen gesperrt. Betroffen ist vor allem das Taminatal. Nicht passierbar sind bis mindestens morgen Dienstag die Strassen Pfäfers – Vadura - Vättis, Ragol – St. Margrethenberg und Valens – Tschenner - Vasön. Folgende Strassen sind offen: Bad Ragaz – Taminabrücke - Valens, Bad Ragaz – Pfäfers, Sarelli – Pfäfers. Auch die Verbindungsstrasse Walenstadt nach Walenstadtberg bleibt wegen Lawinengefahr bis auf Weiteres gesperrt. Die Notverbindung über die Unterwaldstrasse ist für 4x4 Fahrzeuge mit Kettenobligatorium geöffnet. Auch in anderen Gemeinden kann es zu Einschränkungen kommen. Den Hinweisen der lokalen Behörden ist unbedingt Folge zu leisten. Für den Laufe des Tages sind Neubeurteilungen angesetzt. Weitere Informationen folgen.

von Reto Vincenz


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Parkplätze am See gesperrt – weitere Konsequenzen möglich

Der Gemeinderat Walenstadt schliesst per sofort alle Parkplätze am See. Zudem droht er mit weiteren Massnahmen, die bis zu einer vollständigen Sperrung des Ufers mit hohen Metallgittern reichen können.

Die Sonne lockte – im Kanton und im Sarganserland

Das prächtige Wetter hat am Wochenende im Kanton St. Gallen und im Sarganserland viele Sonnenhungrige an die warme Luft gelockt. Insgesamt waren aber deutlich weniger Menschen unterwegs als an vergleichbaren Frühsommertagen in anderen Jahren. Trotzdem kam es an den Hotspots zu Menschenansammlungen.

Polizeipatrouillen haben zu tun

Grillieren im Freien, private Geburtstagsparty, Jugendliche auf dem Schulgelände, zu grosse Kindergruppen beim Spielen: "Diverse Personenansammlungen" halten die Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen auf Trab. Sie appelliert noch einmal an die Vernunft.

Anhänger im Frattentunnel überschlägt sich

Am Freitagabend (3.April) hat sich im Frattentunnel auf der A3 bei Unterterzen der Anhänger eines Lieferwagens überschlagen. Wie die Polizei mitteilt, war die Strasse während rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Kantonspolizei St. Gallen ruft Bevölkerung zur Eigenverantwortung auf

Im Kanton St.Gallen beginnen dieses Wochenende die Frühlingsferien. Sonniges Wetter und frühlingshafte Temperaturen könnten viele Menschen ins Freie locken. Es ist nach wie vor nicht verboten, sich draussen zu bewegen. Die Kantonspolizei St. Gallern appelliert aber eindringlich an die Eigenverantwortung und den Respekt der Bevölkerung gegenüber den geltenden Vorschriften in Zusammenhang mit der Coronapandemie. Dies gilt auch für die «Hotspots» im Sarganserland.

Hotline der Gemeinden: Starke Frequentierung bleibt aus

Seit zwei Wochen sind die Hotlines der politischen Gemeinden im Sarganserland aktiv. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass das Angebot nicht übermässig beansprucht wird und sogar rückläufig ist – nicht zuletzt aufgrund der klaren Weisungen von Bund, Kanton und Gemeinden.