Traditionsanlass mit Buchenlaub und Plümpenklängen

Mit dem traditionellen Maibärumzug ist in Bad Ragaz nicht nur der Winter vertrieben, sondern auch ein mit Fest- und Feierlichkeiten reich beglücktes Wochenende abgerundet worden. Gross und Klein, Jung und Alt fanden sich bei strahlendem Wetter auf dem Dorfplatz ein. Seit 25 Jahren kümmert sich der Maibärfonds um die Pflege des alten Ragazer Brauches. Möglich ist ihm dies auch dank der Unterstützung von Sponsoren und Gönnern, die der Einladung zum Jubiläumsanlass zahlreich gefolgt sind. Sie haben zusammen mit vielen einheimischen und auswärtigen Besuchern den Tag mit Musik, Speis und Trank sowie einem Mini-Maibär für die Kleinsten genossen. Tatkräftig mit dabei sind immer auch die Jubla und die Pfadi Bad Ragaz mit je einem Maibären. (Bilder Susan Rupp)

 

Weitere Fotogalerien

Andere Länder – originelle Sitten

In Walenstadt wird Brauchtum gelebt: Der letzte Guggä- und Maskäball der Schattäbachfäger in der alten Mehrzweckhalle am See hat erneut grosse Anziehungskraft bewiesen. Gleichermassen genossen Gugger und Narren den Beginn der fünften Jahreszeit.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Zum Jubiläum ein volles Haus

Jung und Alt sind in die Aula des OZ Sargans geströmt und haben die 20. Volkstümliche Stubete der Sarganser Trachten genossen. Verschiedenste Formationen erfreuten mit lüpfigen Klängen und Liedern die Gäste.

 

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Humorvolles Techtelmechtel

An der Premiere des heiteren Volksstücks «D’Jakobi-Verschwörig» haben die Mitglieder der Wangser Laienbühne Theater höchster Güte geboten. Spieler und Regisseurin Nadia Good ernteten auf der Bühne des «Sternen»-Saals viel Lob.

Bilder Ignaz Good

Galerie öffnen

Friedlicher Wettstreit um Guggenkrone

 

Unüberhörbar hat die Fasnacht am Samstagabend die Markthalle Sargans fest im Griff gehabt: Bis tief in die Nacht wurde beim originellen Guggenbattle der Schlosstätscher die fünfte Jahreszeit mit all ihrer Ausgelassenheit im Takt der schrägen Töne gefeiert.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen

Länder zeigen ihr wahres Gesicht

Topleistung an der Theaterpremiere in Flums: «Hii und här» verspottet mit scharfem Kritikerbewusstsein absurde bürokratische Situationen und Hürden, in denen sich der Mensch im Alltag wiederfindet.

Bilder Ignaz Good 

Galerie öffnen