Freitag, 2. Februar 2018 | 19:34

Markus Walser ist Held des Alltages

Riesige Freude für die Verantwortlichen der Genossenschaft Palfriesbahn – Verwaltungsratspräsident Markus Walser ist von Radio SRF 1 und der TV-Sendung «Schweiz aktuell» am Freitag Abend zum "Helden des Alltags" gewählt worden.

von Reto Vincenz

Mit dem Preis wird Freiwilligenarbeit in der Schweiz honoriert. Der Wangser Walser hat als Präsident der Seilbahn Palfries die alte Seilbahn aus Zeiten des zweiten Weltkriegs gerettet und betreibt sie nun zusammen mit gegen 50 Freiwilligen, vor allem Rentnern. 18 Jahre hat es gedauert, bis die Seilbahn wieder in Betrieb genommen werden konnte – bis alle bürokratischen Hürden überwunden und die Seilbahn restauriert war. Heute ist die Seilbahn breit abgestützt: Über 1000 Personen haben Anteilscheine gezeichnet. Die Seilbahn bietet eine spektakuläre Aussicht auf einen Wasserfall über den sie führt – ein Freizeitangebot, geschaffen von Freiwilligen. Walser war bei der im TV auf SRF 1 übertragenen Preisverleihung den Freudentränen nah. Es sei eine riesige Ehre und ein Verdienst aller Beteiligter, dass er zum Helden des Alltags gewählt worden sei, so Walser.

Eine Jury – bestehend aus Theres Arnet-Vanoni, Präsidentin Benevol Schweiz, Daniela Lager, Journalistin und Moderatorin bei Radio SRF, Mundartmusiker Trauffer sowie dem Helden des Alltags 2016 Thomas Niederer – hatte drei Finalisten nominiert. Vom 24.1. bis 2.2. konnte das Publikum via Onlinevoting seinen «Helden des Alltags» wählen. Markus Walser hat es gemäss Angaben von SRF mit 43 Prozent für sich entschieden.

 

 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Grosse Einigkeit für den Erhalt des Spitals Walenstadt

Die Bevölkerung des Sarganserlandes sowie Politiker aller Parteien und die Verbände der Region kämpfen geschlossen und aktiv für den Fortbestand des Spitals Walenstadt. Das ist am Dienstagabend an einer Podiumsveranstaltung in Walenstadt deutlich geworden. Der Anlass stiess auf überaus grosses Interesse.

Auto prallt in Hausfassade

In Bad Ragaz ist gestern Dienstag am Abend ein 79-Jähriger mit seinem Auto auf der Sarganserstrasse verunfallt. Er prallte in die Fassade des Kantonalbank-Gebäudes.

Hohe Verluste: Fenster Sulser AG droht die Betriebsschliessung

Das Melser Traditionsunternehmen Fenster Sulser AG steht vor dem Aus. Der Betrieb könnte bereits per Ende April eingestellt werden. 30 Angestellte würden ihren Job verlieren. Die Betroffenheit bei der Leitung ist riesig.

Scheidung, Alkohol, Konflikte

Die Sozialen Dienste Sarganserland haben 2019 in ihren drei Fachbereichen 903 Menschen beraten und dafür gut 5800 Beratungsstunden aufgewendet. Einen starken Zuwachs verzeichnen sie bei der Schulsozialarbeit. Einzelne Gemeinden erhöhen auf das nächste Schuljahr hin die Stellenprozente.

Einbruch im Café Studio in Sargans

In der Nacht von gestern Sonntag auf heute Montag ist im Café Studio an der Grossfeldstrasse in Sargans eingebrochen worden. Der Täterschaft gelang es auf unbekannte Weise, den Bewegungsmelder der Schiebetür zu aktivieren und so die Tür unbemerkt zu öffnen.

Der Ecohof in Sargans hat sich nach zwei Jahren etabliert

Ende 2017 hat die Käppeli Umwelt AG an der St. Gallerstrasse 151 in Sargans ihre Recyclingsammelstelle eröffnet. Sie bietet der Klientel aus einem weit über das Sarganserland hinausgehenden Einzugsgebiet beste Entsorgungsbedingungen. Inzwischen ist der Ecohof für viele Firmen und Private eine fixe Adresse.