Samstag, 2. November 2019 | 23:27

Mels: Zwei Wohnhäuser und ein Stall abgebrannt

Am Samstag (2. November) kurz nach 20.30 Uhr ist in einer landwirtschaftlichen Liegenschaft am Amperdellweg in Mels – in unmittelbarer Nähe des Pizolparks – ein Brand entdeckt worden. Zwei Wohnhäuser, ein Stall sowie mehrere Maschinen wurden ein Raub der Flammen. Menschen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden dürfte sich auf über eine Million belaufen. Die Brandursache ist gemäss Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen noch unbekannt.

Kurz nach 20.30 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale mehrere Meldungen über einen Brand eines landwirtschaftlichen Betriebes ein. Die Feuerwehr Pizol und später als Verstärkung auch die Feuerwehr Bad Ragaz rückten mit rund 80 Angehörigen an den Amperdellweg aus. Die ersten am Brandort eintreffenden Kantonspolizisten und Feuerwehrangehörigen fanden die Liegenschaft im Vollbrand vor.

Ein Haus war unbewohnt, im anderen konnte sich ein Mieter unverletzt vor den Flammen retten. Die Löscharbeiten wurden durch den Föhn erschwert, es kam zu Funkenflug. Die Tiere befanden sich auf der Weide. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen wurden auch ein Sanitätseinsatzleiter und ein Rettungswagen an der Brandort aufgeboten. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Der weitherum sichtbare Brand zog im Bereich Grossfeldstrasse, Pizolpark und Wangserstrasse etliche Schaulustige an. Beim betroffenen Landwirtschaftsbetrieb findet seit einigen Jahren die Melser Viehschau statt. Die Gebäulichkeiten wurden allesamt ein Raum der Flammen. Der Löscheinsatz der Feuerwehr dauert zurzeit (kurz vor Mitternacht) immer noch an. (hb)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

NightAttack Flumserberg wird auf 11. Januar 2020 verschoben

Die Teilnehmer wären bereit, die Strecke ist es auch, aber die Sturmwarnungen der Wetterdienste machen dem Nachtskitourenlauf am Flumserberg einen Strich durch ihre Rechnung. Die Organisatoren des NightAttack Flumserberg haben heute Freitag beschlossen, das für morgen Samstag (14. Dezember) geplante Rennen auf den Samstag, 11. Januar 2020 zu verschieben

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld in Bad Ragaz

Einbrecher haben am Donnerstagnachmittag in Bad Ragaz fette Beute gemacht: Sie stahlen Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken aus einem Einfamilienhaus.

Unbekannte sprengen Raiffeisen-Bancomat in Sevelen und fliehen mit der Beute

In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte den Bancomaten der Raiffeisenbank in Sevelen gesprengt. Dabei entstand Sachschaden von über 100'000 Franken.

Liste der FDP Sarganserland vorerst mit acht Namen

Zwei Frauen und sechs Männer sind am Dienstagabend von der FDP Sarganserland für die Kantonsratswahlen vom 8. März 2020 nominiert worden. Wie Parteipräsident Ernst Gloor an der Nominationsversammlung in Sargans betonte, setzt man alles daran, die Liste mit zwei weiteren Kandidierenden zu ergänzen.

Baumsterben als Folge des Sommers 2018 hält an

Der Sommer des vergangenen Jahres geht als extrem trockener Sommer in die Geschichte ein. Sichtbares Zeichen sind Bäume, die sich davon bis heute nicht erholt haben – auch im Sarganserland nicht.

Pflegezentrum Sarganserland ist bereit für Schlüsselübergabe

Im Pflegezentrum Sarganserland in Mels sind zwar immer noch Handwerker zugange, der Abschluss des Um- und Neubaus ist aber auf der Zielgeraden. Ein Volksfest ist auf den 6.  Juni 2020 terminiert.