Dienstag, 11. April 2017 | 09:28

Mit Motorrad verunfallt

Bad Ragaz. Am Montagnachmittag (10.04.2017), um 14.40 Uhr, ist auf der Pfäferserstrasse ein 57-jähriger Motorradfahrer verunfallt. Er fuhr mit seinem Motorrad auf der Pfäferserstrasse von Bad Ragaz in Richtung Pfäfers. Auf Höhe des Burgwegs verlor er in der dortigen Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad. Er überquerte die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit der Leitplanke woraufhin er stürzte. Der 57-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken, an der Leitplanke von mehreren hundert Franken. (kapo)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Noch keine Gefahr wegen Hochwasser

Aktuell hat der Starkregen im Sarganserland noch keine schweren Schäden verursacht – hält er noch länger an, könnte sich die Situation aber ändern.

Goldene Zeiten in Bad Ragaz

Der heutige Mittwoch hat für die Bad Ragazerinnen und Bad Ragazer ein «goldiges» Erwachen gebracht. Überall im Dorf verteilt liegen dort plötzlich massive, goldige Steine. Ja, sogar Fahrräder in der Edelstein-Lackierung wurden gesichtet. Was es mit der Aktion auf sich hat? Nun, die Redaktion hat eine Vermutung: Morgen beginnt in der Taminaschlucht die 3. Spielzeit von «Light Ragaz». Thema dort: Goldrush. Manche Zufälle können einfach keine Zufälle sein…

In Flums entsteht ein neues und buntes Quartier

Die Intrbau Generalunternehmung und Immobilien AG plant in Flums ein Wohnbauprojekt namens «Büntli, unser Quartier». Die Investitionen belaufen sich auf 60 Millionen Franken.

Kantonsräte erwarten kontroverse Klimadebatte

Fünf Sarganserländer Kantonsräte aus vier verschiedenen Fraktionen gehen naturgemäss mit unterschiedlichen Zielen in die Klimadebatte vom kommenden Donnerstag. Erwartet wird eine lange, hitzige Diskussion mit nur wenig handfesten Ergebnissen.

E-Biker abgestürzt und verstorben

Am Samstagabend ist ein 30-jähriger Mann im Bereich Eigentobel in Sevelen mit seinem E-Bike zu Fall gekommen und über eine Böschung hinab gestürzt. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Österreicher klaut Auto in Mels

Gestern Donnerstag, 6. Juni, hat um rund 15 Uhr ein 21-jähriger Österreicher an der Grofstrasse in Mels ein Auto entwendet. In Quarten verursachte er auf der Autobahn A3 eine Streifkollision mit zwei Autos und in Mühlehorn prallte er mit dem Auto in eine Hausecke, wo ihn die Kantonspolizei Glarus festnehmen konnte. Er war ohne Führerausweis und teilweise mit massiv überhöhter Geschwindigkeit unterwegs.