Donnerstag, 16. März 2017 | 18:02

Polizei warnt vor «Teppichwäschern»

Flums/Chur.– Die Bündner Kantonspolizei warnt in einer Medienmitteilung vor sogenannten «Teppichwäschern». Diese seien im Churer Rheintal und in der Region aktiv. Konkret werbe mittels Flyern eine Teppichwäscherei aus Flums mit täuschenden Dienstleistungen. Wie die Polizei schreibt, würden die seriös auftretenden Teppichhändler vor allem ältere, alleinstehende Menschen hinters Licht. führen.

Die Betrüger verkaufen neue Orientteppiche oder bieten an, alte Teppiche zu unschlagbaren Preisen zu reinigen. Später müssen die Opfer feststellen, dass sie weit überrissene Preise bezahlt haben. Die organisierte Bande taucht gemäss Polizei seit einigen Jahren immer wieder an verschiedenen Orten in der Schweiz auf. Die Kapo Graubünden rät zu höchster Vorsicht. (rv)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Abschiede – und die schwierige Suche nach Nachfolgern

Nach fast acht Jahren als Kaplan in der Seelsorgeeinheit Mittleres Sarganserland wird Mathai Ottappally aus Sargans auf nächstes Jahr hin Pfarrer im Toggenburg. Umbrüche stehen auch in der Seelsorgeeinheit Bad Ragaz-Taminatal an: Die amtierenden Pfarrherren Martin Blaser und Alfred Germann beenden ihre Tätigkeiten Ende August bzw. Ende Juli, wie dies an den Kirchbürgerversammlungen bereits publik gemacht wurde.

Betonmischer landet im Rhein – Rettungskräfte im Grosseinsatz

Am Dienstagmittag ist bei einem Kieswerk in Maienfeld ein Lastwagen in den Rhein gerollt. Die Feuerwehr musste im Gewässer das Fahrzeug sichern, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Nicht alle Älteren sollen in einen Topf geworfen werden

Der kantonale Seniorenrat St. Gallen möchte, dass ältere Menschen in ihrer Vielfalt differenziert wahrgenommen werden. Dieser Wunsch bezieht sich auf Erfahrungen aus der Coronakrise, die auch im Sarganserland gemacht wurden.

Ins Schleudern geraten

Am Freitagabend (16.Juni) hat sich in Mels ein 31-jähriger Quadfahrer bei einem Unfall unbestimmte Verletzungen zugezogen und wurde ins Spital gebracht. Eine Atemalkohol-Messung zeigte einen zu hohen Wert.

Dreijährige von Aufsitzmäher überrollt

Am Donnerstagnachmittag (25.Juni) ist in Bad Ragaz ein 3-jähriges Mädchen von einem Aufsitzmäher überfahren worden. Das Mädchen wurde mit unbestimmten Verletzungen vom Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Der FCSG patzt erneut gegen Zürich

Der FC Zürich bleibt für St. Gallen in dieser Saison ein rotes Tuch. Auch im dritten Kräftevergleich mit den Zürchern blieb der Leader beim 0:4 ohne Punkte.