Sonntag, 25. August 2019 | 15:08

Reh ausgewichen und verunfallt

Pfäfers.– Am Sonntagmorgen ist auf der Sarellistrasse ein 56-jähriger Lieferwagenfahrer verunfallt. Der 56-Jährige war um 8.35 Uhr bergwärts unterwegs, als gemäss seinen Angaben ein Reh von links auf die Strasse rannte. "Beim Brems- und Ausweichmanöver des Lieferwagenfahrers kollidierte das Fahrzeug frontal mit der rechtsseitigen Abschrankung", heisst es in der Meldung der Kantonspolizei St.Gallen. Am Lieferwagen und an der Strassenanlage entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. (sl)

Unfall in Pfäfers: Ein Lieferwagenfahrer weicht einem Reh aus und fährt in eine Abschrankung. (Bild Kantonspolizei St.Gallen)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Der BVB kommt wieder nach Bad Ragaz

Der deutsche Fussball-Bundesligist Borussia Dortmund wird zum zehnten Mal sein Sommer-Trainingslager in Bad Ragaz abhalten. Geplant ist der Jubiläumsaufenthalt vom 10. bis 17. August – allerdings ohne Fans.

Investitionen in «Oskar» bringen nur bedingt Vorteile

Vergangene Woche hat die St. Galler Regierung eine Million Franken zur Entlastung der Tourismusbranche im Kanton gesprochen. Konkret soll in die Gästekarte «Oskar» investiert werden – ein Projekt, das in einer Grenzregion wie dem Sarganserland kaum vertreten und nicht gänzlich unumstritten ist.

Tödlicher Unfall auf der A3 – Autobahn bleibt länger gesperrt

Bei einem schweren Selbstunfall im Bereich des Raischiben-Tunnels auf der A3 am Walensee, hat heute Dienstagvormittag eine Person ihr Leben verloren, wie der Leiter Kommunikation der Kantonspolizei St. Gallen, Hanspeter Krüsi, gegenüber dem «Sarganserländer» sagte. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Schwerer Unfall im Raischiben-Tunnel – Rettungskräfte im Einsatz

Im Bereich des Raischiben-Tunnels auf der A3 entlang des Walensees hat es am Dienstag Vormittag in Fahrtrichtung Zürich einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Die Rettungskräfte sind aktuell (12 Uhr) mit einem Grossaufgebot vor Ort.

«Der Walensee hat auch mit Maske seinen Reiz»

Die gestern eingeführte Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr betrifft nicht nur Bus und Zug, sondern auch Schiffe und Gondelbahnen. Seitens der Gäste erfuhren die Betreiber am ersten Tag viel Verständnis. Was die «Langzeitfolgen» betrifft, etwa für die Walenseeschifffahrt, hielt man sich mit Prognosen noch zurück.

Dreimal Kampfwahl um das Gemeindepräsidium

Am Freitagmittag ist die Frist für die Einreichung von Kandidaturen für die Kommunalwahlen vom 27. September abgelaufen. Wie bereits kommuniziert, kommt es in Vilters-Wangs, Bad Ragaz und Sargans zu Kampfwahlen um das Gemeindepräsidium. In Walenstadt findet ein «Kampf» ums Schulratspräsidium statt.